• LEHRAMT STUDIEREN

    Studierende auf der Brücke vor der Bibliothek | Foto: aau/tinefoto.com

Lust am Lehren! Gestalten Sie Kärntens zukünftige Generationen – Werden Sie Lehrer*in!

Wichtiges für Studieninteressierte

Die School of Education informiert über das Lehramtsstudium am Standort Kärnten (AAU und PHK). Seit fast fünfzig Jahren wird das Lehramtsstudium in Kärnten angeboten. Als Lehrer*in können Sie Teil der Bildung neuer Generationen werden.

Für das Bachelor-Lehramtsstudium gibt es ein Aufnahmeverfahren mit einer speziellen Anmeldefrist! Wenn Sie das Lehramtsstudium im Studienjahr 2022/2023 beginnen möchten, müssen Sie sich für den Haupttermin im Zeitraum von 01. März bis 13. Mai 2022 (12.00 Uhr) und für den Nebentermin von 01. Juli bis 12. August 2022 (12.00 Uhr) anmelden. Auf der Seite des Aufnahmeverfahrens erfahren Sie mehr.

Modul B (Computertest) des Aufnahmeverfahrens findet 2022 wieder in Präsenz am Campus statt!


Ein Kostenbeitrag in der Höhe von € 50 ist für das Aufnahmeverfahren zu entrichten.

Termine

Anmeldung zum Aufnahmeverfahren:

Haupttermin: 1. März bis 13. Mai 2022, 12:00 Uhr

Nebentermin: 1. Juli bis 12. August 2022, 12:00 Uhr

Prüfungskorridor Haupttermin:

6. bis 8. Juli 2022

Prüfungskorridor Nebentermin:

25. bis 26. August 2022

Ergänzungsprüfung UF Bewegung und Sport:
20., 21. und 22. Februar 2023

Vorbereitungstage:
07., 08. und 09. Februar 2023

Studierende vor einem Laptop in der Aula
Lehrveranstaltung mit Studierenden

Das Lehramtsstudium

Das Lehramtsstudium Sekundarstufe Allgemeinbildung bietet eine moderne, den Anforderungen der heutigen Schule entsprechende Ausbildung, die angehende Lehrer*innen bestens auf die Anforderungen des pädagogischen Berufsalltags vorbereitet. Mit dem erfolgreichen Abschluss dieses Studiums erwerben die Absolvent*innen die Berechtigung, an Mittelschulen, Allgemeinbildenden Höheren Schulen sowie an Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen zu unterrichten.

Das neue Studium wird im Entwicklungsverbund Süd-Ost (EVSO) von den folgenden Institutionen angeboten:

  • Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
  • Karl-Franzens-Universität Graz
  • Private Pädagogische Hochschule Augustinum
  • Universität für Musik und darstellende Kunst Graz
  • Private Pädagogische Hochschule Burgenland
  • Pädagogische Hochschule Kärnten
  • Pädagogische Hochschule Steiermark
  • Technische Universität Graz

Die Studierenden können frei aus dem gesamten Lehrangebot des Verbundes wählen und beispielsweise ein Unterrichtsfach oder Teile des Studiums an einer der Partnerinstitutionen absolvieren. Das Lehramtsstudium für die Sekundarstufe Allgemeinbildung wird am Standort Kärnten gemeinsam von der Universität Klagenfurt (AAU) und der Pädagogischen Hochschule Kärnten (PHK) angeboten. Mehr Informationen zum EVSO finden Sie unter www.lehramt-so.at

Studienangebot am Standort Kärnten

Studieninteressierte können aus insgesamt 14 Unterrichtsfächern wählen.

Unterrichtsfächer

Da Lehramtsstudien kombinationspflichtig sind, müssen die Studierenden entweder zwei Unterrichtsfächer wählen oder sie entscheiden sich für ein Unterrichtsfach und eine Spezialisierung.

Factbox

Bachelorstudium

Dauer: 8 Semester
ECTS: 240
Akademischer Grad: Bachelor of Education (BEd)

Voraussetzungen für das Bachelorstudium

  • allgemeine Universitätsreife
  • erfolgreiche Absolvierung des Aufnahmeverfahrens für das Lehramtsstudium
  • bei bestimmten Unterrichtsfächern der Sekundarstufe Allgemeinbildung ist zusätzlich zum allgemeinen Aufnahmeverfahren auch eine fachliche bzw. künstlerische Eignung als Zulassungsvoraussetzung nachzuweisen

Masterstudium

Dauer: 4 Semester
ECTS: 120
Akademischer Grad: Master of Education (MEd)

Voraussetzungen für das Masterstudium

  • Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium Lehramt ist der Abschluss eines Bachelorstudiums für das Lehramt Sekundarstufe (Allgemeinbildung) oder eines gleichwertigen ausländischen Studiums oder eines sechssemestrigen Bachelorstudiums für das Lehramt an einer Pädagogischen Hochschule in Verbindung mit einem Erweiterungsstudium
  • Bei einer Zulassung zum Masterstudium Lehramt können nur Unterrichtsfächer oder Spezialisierungen gewählt werden, die bereits im Studium gem. Z 1 oder in einem Erweiterungsstudium zur Erweiterung eines Bachelorstudiums für das Lehramt absolviert wurden.

Zur Zulassung

Studienaufbau & Studieninhalte

Bachelorstudium (Curriculum 2019)

Übersicht Aufbau Bachelor Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung

Sie beinhalten beispielsweise die Themenbereiche Pädagogik, Entwicklungspsychologie, Bildungssoziologie, Schul- und Unterrichtsentwicklung.

ModulECTSSemester
Lehren und Lernen10 ECTS inkl. 2 ECTS PPS1, 2
Bildungstheorie und Gesellschaft8 ECTS inkl. 2 ECTS PPS3, 4, 5
LehrerInnenberuf als Profession 12 ECTS inkl. 4 ECTS PPS5, 6, 7
Schulentwicklung und Bildungssystem im Wandel 10 ECTS inkl. 2 ECTS PPS und 3 ECTS Gebundene Wahlfächer7, 8

Sie beinhalten das Erkunden des Praxisfeldes, Wahrnehmen, Reflektieren, Planen und Gestalten von Unterricht bis hin zum Professionalisieren des pädagogisch-praktischen Handelns.

Nr PPS Begleit-LVs
aus der Fachdidaktik
Begleit-LVs
aus den BWG
Semester
I Orientierungspraktikum:
Theorie und Praxis des Unterrichts (2 ECTS)
Theorie des Unterrichts (2 ECTS) 2
II PPS 1 Fach A (2 ECTS)
PPS 1 Fach B oder Spez. (2 ECTS)
Fachdidaktische LV Fach A (1 ECTS)
Fachdidaktische LV Fach B (1 ECTS)
Einführung in die pädagogische Forschung (2 ECTS) 4, 5
III PPS 2 Fach A (3 ECTS)
PPS 2 Fach B oder Spez. (3 ECTS)
Fachdidaktische LV Fach A (2 ECTS)
Fachdidaktische LV Fach B (2 ECTS)
Diversität und Inklusion (2 ECTS) 5, 6
IV PPS 3 Fach A (3 ECTS)
PPS 3 Fach B oder Spez. (3 ECTS)
Fachdidaktische LV Fach A (2 ECTS)
Fachdidaktische LV Fach B (2 ECTS)
Pädagogische Diagnostik, Förderung und Leistungsbeurteilung (2 ECTS) 6, 7
V Forschungspraktikum:
Qualitätssicherung und Evaluation (2 ECTS)
Qualitätssicherung und Evaluation (1 ECTS) 7

Masterstudium (Curriculum 2019)

Übersicht Aufbau Master Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung

Sie beinhalten beispielsweise die Themenbereiche Pädagogische Professionalisierung, Bildungswissenschaftliche Forschung und Bildungswissenschaftliche Schwerpunktsetzungen.

Modul ECTS Semester
Pädagogische Professionalisierung I 5 ECTS 1
Bildungswissenschaftliche Forschung 5 ECTS 2
Pädagogische Professionalisierung II 5 ECTS 3
ODER
Bildungswissenschaftliche Forschungspraxis 5 ECTS 3
Bildungswissenschaftliche Schwerpunktsetzungen 5 ECTS 4

In den Pädagogisch-Praktischen Studien des Masterstudiums erfolgt der Erwerb von spezifischen berufsbezogenen Kompetenzen und Fähigkeiten.

Pädagogisch-Praktische Studien Begleit-LVs aus der Fachdidaktik Begleit-LVs aus den BWG Semester
PPS 4 Fach A (8 ECTS)
PPS 4
Fach B oder Spezialisierung
(8 ECTS)
Fachdidaktische LV Fach A
(2 ECTS)Fachdidaktische LV Fach B
(2 ECTS)
1, 2, 3, 4
Pädagogisches Praktikum im schulischen / außerschulischen Bereich (4 ECTS) Reflexion zum pädagogischen Praktikum im schulischen/außerschulischen Bereich (2 ECTS) 1, 2, 3, 4
Lehrveranstaltungen aus dem Kernbereich „Sprachliche Bildung im Kontext von Mehrsprachigkeit“Schriftliche Fachprüfung „Sprachliche Bildung und Sprachsensibilisierung in fächerspezifischen Kontexten“ (2 ECTS)

Als Vorbereitung für die Fachprüfung werden Lehrveranstaltungen in diesem Bereich angeboten.

Lehrveranstaltung auf dem Kernbereich „Digitale Kompetenz“
„Lehren und Lernen mit digitalen Medien II“ (2 ECTS)

2, 3

Im Zuge des Studiums absolvieren Studierende eine fachwissenschaftliche und fachdidaktische Lehrveranstaltung sowie die Ausbildung der Bildungswissenschaftlichen Grundlagen (BWG) und der Pädagogisch-Praktischen Studien (PPS). Die Zuständigkeit für die fachwissenschaftliche und fachdidaktische Ausbildung obliegt den jeweiligen fachbezogenen Instituten. Alle Informationen zu den Bildungswissenschaftlichen Grundlagen finden Sie unter der Koordinationsstelle Lehramtsausbildung des IUS.  Die Information zu den Pädagogisch-Praktischen Studien sind der Homepage des Zentrums für PPS  an der PHK zu entnehmen.

Bildungswissenschaftliche Grundlagen (BWG)

Bildungswissenschaftliche Grundlagen befähigen die Studierenden dazu, Aufgabenstellungen im pädagogischen Arbeitsfeld unter Zuhilfenahme wissenschaftlicher Theorien und Methoden zu bewältigen. Unter anderem erwerben die Studierenden die erziehungswissenschaftlichen, psychologischen und soziologischen Kenntnisse des Lehrens und Lernens in Bezug auf pädagogische Handlungsfelder  und setzen sich mit der Begleitung von Lernprozessen auseinander. Im Bachelorstudium umfassen die Bildungswissenschaftlichen Grundlagen vier Module: „Lehren und Lernen“, „Bildungstheorie und Gesellschaft“, „Lehrer*innenberuf als Profession“ sowie „Schulentwicklung und Bildungssystem im Wandel“.
Diese und weitere Themen werden im Masterstudium im Rahmen von zwei Pflichtmodulen und vier gebundenen Wahlmodulen vertieft behandelt.

Fachwissenschaft und Fachdidaktikb (FW, FD)

Fachwissenschaft und Fachdidaktik bilden den Kern der Lehramtsausbildung. Fundierte fachwissenschaftliche und fachdidaktische Themen können Studierende in einer Vielzahl von Lehrveranstaltungen zu den von Ihnen gewählten Unterrichtsfächern bzw. zur Spezialisierung studieren. Die in diesen Lehrveranstaltungen vermittelten Inhalte sind sowohl wissenschafts- als auch berufsorientiert. Studierende erwerben das notwendige Rüstzeug, um Ihre Fächer wissenschaftlich zu durchdringen und erfolgreich zu unterrichten.

Zu diesen Kenntnissen zählen:

  • Fachliche Themen
  • Fachdidaktische Konzepte
  • Inklusive Pädagogik
  • Grundlagen zu Schulunterrichts- und Schulorganisationsgesetz
  • Planung und Verwendung von Unterrichtsmaterialien
  • Diagnose, Beurteilung und Förderung der Schüler*innen

Pädagogisch-Praktische Studien (PPS)

Pädagogisch-Praktische Studien werden als Gesamtheit einer betreuten Vorbereitung und Planung von Unterricht, einer begleiteten Lehrpraxis an der Schule und einer Reflexion auf Basis einer forschenden Grundhaltung angeboten.
Damit wird eine grundlegende Orientierung des Studiums an den beruflichen Anforderungen in der Schule erreicht. Durch  die Verbindung des Studiums mit schulischen, erzieherischen und unterrichtlichen Anforderungen wird ein wissenschaftlich fundiertes Handlungsverständnis aufgebaut. Die Pädagogisch-Praktischen Studien verknüpfen die Fachbereiche Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Bildungswissenschaftliche Grundlagen. Sie bilden eine wichtige Klammer zwischen Theorie und Praxis: Einerseits orientieren sie
sich am Tätigkeitsfeld von Lehrpersonen, andererseits an wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Professionalisierung im Lehrer*innenberuf.

Aufnahmeverfahren

Die Anmeldefrist für das Aufnahmeverfahren zum Bachelor-Lehramtsstudium läuft zum Hauptermin von 1. März bis 13. Mai 2022 (12.00 Uhr) und zum Nebentermin von 1. Juli (9:00 Uhr) bis 12. August (12:00 Uhr) 2022.

  • MODUL A: Self-Assessment und Online-Registrierung

    Für diesen ersten Teil des Aufnahmeverfahrens ist das Anmeldeportal www.zulassunglehramt.at zu besuchen, wo alle wesentlichen Informationen und Verfahrensschritte beschrieben werden. Von dort aus gelangen Sie durch einen Link auf die Website www.cct-austria.at, wo das Self-Assessment in Form einer geführten Tour bis zum 13. Mai bzw. 12. August 2022 durchzuführen ist. Das diesem zugrundeliegende wissenschaftlich fundierte Beratungsprogramm „Career Counselling for Teachers CCT“ bietet Ihnen die Möglichkeit zur Selbstreflexion und ist ein Beitrag zur Klärung der Frage, ob Sie die wesentlichen Voraussetzungen für das Lehramtsstudium bzw. den Lehrberuf erfüllen. Die Ergebnisse sind ausschließlich für Sie selbst bestimmt und finden keine weitere Berücksichtigung im Verfahren.

  • MODUL B: Zulassungstest

    Der Schwerpunkt des computerbasierten Eignungstests liegt darin, die vorhandenen kognitiven, emotionalen und sprachlichen Kompetenzen der Studienwerber*innen im Hinblick auf das pädagogische Berufsanforderungsprofil zu überprüfen. Die Dauer des Zulassungstests beträgt circa 3 Stunden. Er findet nur einmal pro Studienjahr statt und basiert auf einer wissenschaftlich und praktisch fundierten, standardisierten Computertestung. Der Ort für die Absolvierung des Zulassungstests ist frei aus den im EVSO zur Auswahl stehenden Standorten wählbar. Nach einer erfolgreichen Absolvierung des Tests können Sie im darauffolgenden Winter- oder Sommersemester mit dem Lehramtsstudium beginnen.

  • MODUL C+: Eignungsfeststellung für das Lehramtsstudium Musik-/Instrumentalmusikerziehung

    Die Unterrichtsfächer Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung werden am Standort Klagenfurt in Kooperation mit der Kunstuniversität Graz (KUG) und der Gustav Mahler Privatuniversität für Musik (Klagenfurt) angeboten. Studienwerber*innen, die eine Zulassung zu diesem Lehramtsstudium anstreben, müssen zusätzlich zu den Modulen A und B des allgemeinen Zulassungsverfahrens eine künstlerische Eignungsprüfung an der Kunstuniversität Graz (KUG) ablegen. Die Anmeldung für die Aufnahmeprüfung erfolgt direkt an der KUG.

  • MODUL C+: Ergänzungsprüfung für das Unterrichtsfach Bewegung und Sport

    Als Voraussetzung für die Zulassung zum Bachelorstudium im Unterrichtsfach Bewegung und Sport ist zusätzlich der Nachweis der sportlichen Eignung (Ergänzungsprüfung) zu erbringen. Diese umfasst eine Testbatterie, in der Fähigkeiten (sportmotorische Grundlagen) und technomotorischen Fertigkeiten (Schwimmen, Gymnastik, Spiele etc.) bewertet werden. Die Teilnahme an der Eignungsfeststellung setzt den Nachweis der körperlichen Eignung durch eine medizinische Eignungsuntersuchung voraus, die nicht älter als vier Wochen sein darf.

    Die Ergänzungsprüfung findet zweimal im Jahr statt – im September (für die Zulassung im Wintersemester) und im Februar (für die Zulassung im Sommersemester).

    Vorbereitung für die Ergänzungsprüfung

    Für eine bestmögliche Vorbereitung auf die Ergänzungsprüfung im Unterrichtsfach Bewegung und Sport empfehlen wir die Teilnahme an den entsprechenden USI-Kursen:

    Zusätzlich stehen Videos zur Vorbereitung zur Verfügung:


Gruppe von Studierenden am Vorplatz der Universität Klagenfurt

Lehramt-Erweiterungsstudien

Im Zuge des Bachelor- oder Masterlehramtsstudiums bzw. nach dessen Absolvierung besteht jeweils die Möglichkeit ein Erweiterungsstudium zu inskribieren, um die Lehrbefähigung für ein weiteres (= Drittfach) zu erlangen.

Darüber hinaus wird ein Erweiterungsstudium für Absolvent*innen sechssemestriger Lehramtsstudien angeboten.

„Wisdom … comes not from age, but from education and learning.“
(Anton Chekov)

Beratung & Information

Kontakt

Koordinationsstelle Lehramtsausbildung

Mag.a Vesna Kucher, Prof.in
Telefon: +43 463 2700 6236
E-Mail: Vesna [dot] Kucher [at] aau [dot] at
Raum: M.1.13

Öffnungszeiten Sekretariat
Mo bis Fr 8:30 – 12:00 Uhr und
Di + Do 14:00 – 15:00 Uhr
Telefon: +43 463 2700 6103

Zur Koordinationsstelle

School of Education

Mag.a Vesna Kucher, Prof.in
E-Mail: Vesna [dot] Kucher [at] aau [dot] at
Telefon: +43 463 2700 6236

Administration
E-Mail: soe [at] aau [dot] at

Zur School of Education

Studienberatung

Zur Studienberatung

Hier geht es zu weiteren wichtigen Anlaufstellen und Kontaktadressen.

Sie haben Fragen zum Studium an der Uni Klagenfurt?
Wir sind für Sie da.

Vor allem zu Beginn des Studiums kommen oft viele Fragen auf. Deshalb stehen Ihnen unterschiedliche Beratungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Die Welcome Days an der Universität Klagenfurt vermitteln Ihnen die wichtigsten Informationen rund um den Studieneinstieg. Sie erfahren, wie Sie effizient, zielführend und mit Freude studieren können. Bei den Welcome Days geben wir Ihnen sowohl individuelle Informationen zum gewählten Studium als auch allgemeine Informationen, die Ihnen das studentische Leben leichter machen. Die Teilnahme an den Welcome Days zählt als Lehrveranstaltung und bringt Ihnen 1 ECTS-Punkt.

Die Österreichische Hochschüler*innenschaft (ÖH) bietet zu Semesterbeginn Info Days und Erstsemestrigen-Tutorien an. Es gibt aber auch die Möglichkeit, sich jederzeit direkt an die jeweilige Studienvertretung zu wenden.

Wenn Sie Fragen zum Studieren im Allgemeinen haben oder zu einem bestimmten Studium, können Sie sich auch jederzeit an die Studienberatung der Unviersität Klagenfurt wenden. Unser Team hilft Ihnen gerne weiter  – entweder per Telefon (+43463 2700 9325), per WhatsApp (+43664 963 31 09) oder via E-Mail (studieninfo [at] aau [dot] at).

Zusätzlich bieten wir Online-Infosessions und Infoweeks an, in denen Sie sich über unser Studienangebot informieren können und wir Ihre Fragen beantworten.

Alle Termine finden Sie unter www.aau.at/live-info.

“Education is the most powerful weapon which you can use to change the world.”

(Nelson Mandela)

Studentisches Leben

Wer studiert, braucht auch Zeit für Erholung. Am Campus und im Umfeld der Alpen-Adria-Universität gibt es viele sportliche und kulturelle Angebote, die Prüfungen und Lernstress vergessen lassen. Nicht nur der Wörthersee ist in wenigen Minuten erreichbar, auch Wohnmöglichkeiten und zahlreiche Gastronomiebetriebe finden sich in direkter Nähe zum Campus.

Die Lage der AAU zwischen alpiner und mediterraner Kultur bietet vielfältige Möglichkeiten für Ausflüge und Freizeitaktivitäten:

  • In 30 Minuten beim Wandern oder Schifahren auf der Gerlitzen
  • In 2 Stunden beim Baden am Meer in Italien
  • In 2,5 Stunden bei der Biennale in Venedig
  • In 3 Stunden beim Altstadtbummel im kroatischen Rovinj
  • Campus

    Die vielen Vorteile einer Campus-Universität genießen!

  • Wohnen

    In direkter Nähe zur Universität wohnen und leben!

  • Gastronomie

    Ein großes Angebot an Gastronomiebetrieben rund um die Uni!

  • Sport & Freizeit

    Das Sportangebot und die Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung nutzen!

„In learning you will teach, and in teaching you will learn.”

(Phil Collins)

Für den Start…

FAQs

Sie haben Fragen zur Studienzulassung, zum Studienbeitrag oder den Aufnahmeverfahren?
Die Antworten finden Sie bei den FAQs!

Studieren im Ausland

Mobilitätsprogramme

Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt im Studierenden-Portal unter „Meine Anträge“.
Für Fragen zur Bewerbung steht das International Office gerne zur Verfügung.

Partneruniversitäten

Die Universität Klagenfurt hält Kontakte zu über 258 Universitäten in Europa und der ganzen Welt. Je nach Mobilitätsprogramm gibt es unterschiedliche Partneruniversitäten, die für einen Auslandsaufenthalt in Frage kommen.

Erasmus+ Partneruniversitäten

Joint-Study Partneruniversitäten

World