• FORSCHUNG

    Bibliothekswürfel der Universität Klagenfurt

The task of a university is the creation of the future. (Alfred North Whitehead)

Forschen an der Universität Klagenfurt

„Die Universitäten sind berufen, der wissenschaftlichen Forschung und Lehre […] zu dienen und hiedurch auch verantwortlich zur Lösung der Probleme des Menschen sowie zur gedeihlichen Entwicklung der Gesellschaft und der natürlichen Umwelt beizutragen.“ (§ 1, Universitätsgesetz 2002)

Die Universität Klagenfurt leistet hierzu Beiträge in einer Vielzahl an Disziplinen. Die vier Fakultäten mit dem an ihnen vertretenen Fächerspektrum bilden den Rahmen. Als „Universität der kurzen Wege“ ist die Universität Klagenfurt darüber hinaus prädestiniert, interdisziplinäre Entwicklungen zu begünstigen. Daraus haben sich in den vergangenen Jahren Forschungscluster (in fachübergreifenden Kooperationen) gebildet. Weitere Schwerpunkte werden in Stärkefeldern sowie in zahlreichen anderen Formaten (wie den Karl Popper Kollegs) sichtbar.

Zugleich haben wir uns die besondere Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses durch ein offenes und kooperatives Umfeld zum Vorsatz gemacht: Neugier, Aktivität und Engagement der Nachwuchswissenschaftler*innen sind essentielle Triebfedern der Universität; ihrer dynamischen Entwicklung gilt unsere besondere Aufmerksamkeit.

 Univ.-Prof. Dr. Friederike Wall

Univ.-Prof. Dr. Friederike Wall

Vizerektorin für Forschung

"Das primäre Interaktionsfeld von Wissenschaftler*innen sind die Scientific Communities, in denen Themenfelder und Qualitätskriterien verhandelt werden. Die AAU unterstützt ihre Forschenden dabei, unter guten Rahmenbedingungen in diesen Communities konkurrenzfähig und international sichtbar zu agieren."

Grants & Winners

Der Wissenschaftsbetrieb ist hoch kompetitiv: Nur die besten Ideen und Konzepte werden von nationalen und internationalen Fördergebern wie HORIZON 2020, FWF oder OeNB ausgewählt und unterstützt.

Forschungsschwerpunkte

Internationale Rankings

Die beachtenswerten Forschungsleistungen, die Wissenschaftler*innen an der Universität Klagenfurt erbringen, spiegeln sich in guten Platzierungen in globalen Universitätsrankings wider. Gegenwärtig ist die Universität Klagenfurt in allen drei großen weltweiten Rankings vertreten:

Logo QS Ranking: Top 50 under 50

Logo The Times Higher Education World University Ranking

Logo Academic Ranking of World Universities

Nachwuchswissenschaftler*innen

Die Universität Klagenfurt legt besonderes Augenmerk auf Maßnahmen zur Unterstützung der Nachwuchswissenschaftler*innen aller Fakultäten. Folgende Angebote richten sich speziell an den wissenschaftlichen Nachwuchs und sollen die Jungwissenschaftler*innen an der Universität Klagenfurt auf ihre wissenschaftliche Laufbahn vorbereiten und bestmöglich unterstützen:

  • Weiterbildungsprogramm für Nachwuchswissenschaftler*innen
  • Mobilitätsförderungen
  • Think Tank Wissenschaflticher Nachwuchs
  • Young Scientists Mentoring Programm

Service und Beratung

Das Forschungsservice ist Ansprechpartner in Fragen der Antragstellung, Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten auf nationaler und EU-Ebene sowie beim Abschluss von Forschungs- und Entwicklungsverträgen, Kooperationsverträgen und anderen Vereinbarungen im Rahmen von Forschung.

Kontakt: Mag. Elisabeth Frei (Leiterin des Forschungsservice)
Telefon: +43 463 2700 9215
E-Mail: Elisabeth [dot] Frei [at] aau [dot] at
Raum: Z.2.16

Forschungsförderung

Die Universität Klagenfurt unterstützt ihre Mitarbeiter*innen bei der Einwerbung von Drittmitteln durch externe Fördergeber. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von internen Fördermaßnahmen, die von Wissenschaftler*innen beantragt werden können.