• UNIVERSITÄT

    Alpen-Adria Universität Klagenfurt Architektur Bibliothek | Foto: tinefoto.com

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt ist eine junge, lebendige & innovative Universität am Schnittpunkt dreier Kulturen.

Profil

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (AAU) hat sich seit ihrer Gründung anno 1970 als tragende Stimme im Kanon der österreichischen Universitäten, als global vernetzte Forschungsinstitution und als Drehscheibe für Wissenserwerb, Wissensaustausch und Wissenstransfer in der gesamten Alpen-Adria-Region etabliert. Gemeinsam mit den Universitäten Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg und Wien gehört sie zu den sechs staatlichen Universitäten mit breitem Fächerspektrum.

Die Forschungsleistungen der AAU entfalten nationale und internationale Sichtbarkeit. Die AAU leistet ihren Beitrag zur Lösung der großen gegenwärtigen Probleme durch Bündelung und Stärkung von verschiedenen Forschungsfeldern. Die Etablierung der profilbildenden Initiativschwerpunkte Energiemanagement & -technik, Nachhaltigkeit, Selbstorganisierende Systeme und Visuelle Kultur erlaubt ganzheitliche Ansätze und bringt exzellente Forschungsergebnisse. Die Projekte der AAU sind wichtige Impulsgeber für den Wirtschaftsstandort Kärnten.

Mehr als 10.000 Studierende lernen und forschen an der Alpen-Adria-Universität, rund 1.800 davon kommen aus dem Ausland. Etwa 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter streben nach qualitativen Höchstleistungen in Lehre, Forschung und Universitätsmanagement. An der AAU wird an vier Fakultäten und insgesamt 35 Instituten geforscht und gearbeitet. Daneben gibt es eine Reihe von Zentren, die das spezifische Porträt der AAU mitprägen.

Die AAU liegt im südlichsten Bundesland Österreichs, in Kärnten. Die Stadt Klagenfurt gehört mit ihren rund 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern zu den lebenswertesten Städten Österreichs. Durch die Nähe zu Italien und Slowenien ergibt sich an der Schnittstelle zwischen alpiner und mediterraner Kultur ein Klima interkulturellen Austauschs, das die AAU durch vielfältige Kooperationen, Stipendien für Forschungsaufenthalte, Sprachkurse, Gastprofessuren, Sommerschulen und Austauschprogramme fördert.

Zum Profil

Oliver Vitouch

Oliver Vitouch

Rektor

"Die Universität Klagenfurt hat sich seit ihrer Gründung immer wieder neu erfunden. Dieser Wandel geht einher mit der Definition neuer Forschungsfelder, der Entwicklung neuer Studiengänge, der Anziehung vielversprechender Studierender und der Vermittlung von Leistungsorientierung, Kompetitivität und Internationalität.
Unsere Universität trägt das Motto per aspera ad astra, auf rauen Wegen zu den Sternen, in ihrem Rundsiegel. Dieses Streben nach Höherem, auch unter Mühen und schwierigen Bedingungen, ist das Leitbild unseres Handelns: in Forschung, Lehre und Gestaltung."

Organisation

Die Alpen-Adria-Universität gliedert sich in 4 Fakultäten, 35 Institute und verschiedene Zentren, an denen gelehrt und geforscht wird. Die überschaubare Größe der AAU stellt in der Administration unbürokratische und serviceorientierte Unterstützungsleistungen sicher.

Fakultäten der AAU

Alpen-Adria-Universität Menschen | aau.at/tinfefoto.com

Die Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung wurde 2004 eingerichtet. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an 5 Instituten bearbeiten gesellschaftliche Problemfelder und lehren in interdisziplinären Kontexten.

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt | aau.at/tinfefoto.com

Die Fakultät für Kulturwissenschaften wurde 1993 gegründet und ist international bestens etabliert und vernetzt. Die Institute decken ein vielfältiges Spektrum an humanwissenschaftlichen Grundlagenfächern ab.

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt | aau.at/tinfefoto.com

Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ist seit Beginn interdisziplinär ausgelegt. Lehrende und Forschende an 10 Instituten arbeiten zusammen, um – nach dem Leitsatz der Fakultät – Wirtschaft weiter zu denken.

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt | aau.at/tinfefoto.com

Die Fakultät für Technische Wissenschaften besteht seit 2007. An 9 Instituten finden Studierende außergewöhnliche Betreuungsverhältnisse vor. Praxisnahe Forschung und Grundlagenforschung ergänzen einander.

Der Campus

Die Alpen-Adria-Universität liegt im Westen der Stadt Klagenfurt in unmittelbarer Nähe zum Wörthersee. Sie ist eine der wenigen Campus-Universitäten Österreichs und verfügt außerdem über zwei weitere Standorte in Graz und Wien. Der Campus der AAU erstreckt sich in Klagenfurt über insgesamt 100.254 m². Er verfügt über eine unverbaute Grünfläche von 51.379 m², Studium und Erholung ergänzen sich an der AAU also perfekt. Außerdem stehen der AAU 3.833 m² an Büroflächen in Wien und Graz zur Verfügung. Direkt auf dem Campus wurde 2007 Österreichs modernstes Universitätssportinstitut (USI) errichtet. Insgesamt stehen hier 1.156 m² für sportliche Aktivitäten zur Verfügung. Das USI bietet eine Vielzahl von Sportangeboten am Campus und Sportcamps in ganz Europa an.

1.500

MitarbeiterInnen

56

Studien

11.556

Studierende

1.949

International Studierende

Kultur am Campus

Kunst und Kultur sind auf dem Campus allgegenwärtig. Unter Denkmalschutz steht das von Roland Rainer erbaute und aufwändig renovierte Vorstufengebäude, der erste Universitätsbau auf dem Campus. An der AAU finden regelmäßig wissenschaftliche und künstlerische Ausstellungen statt. Seit 1986 besteht das Universitätskulturzentrum Unikum, das sich um die Verbindung von künstlerischer Praxis und kreativer Forschung bemüht. Am augenfälligsten sind jene Kunstwerke, die 2002 fest mit einer Bauphase am Campus verknüpft und von international renommierten Künstlerinnen und Künstlern geschaffen wurden. Šejla Kameric, Lawrence Weiner, Heimo Zobernig, Valentin Oman und das Unikum mit Viktor Rogy schufen fünf Arbeiten unter der Prämisse eines textorientierten Gesamtkonzepts.

Green Campus

Die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen und die Sicherung einer intakten Umwelt sind Ziele, die uns heute alle privat wie beruflich in besonderem Maße fordern. Mit der Implementierung des Umweltmanagementsystems EMAS (ECO Management and Audit Scheme) hat sich die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt dazu verpflichtet, ein Umweltmanagement zu etablieren und dieses kontinuierlich und validierbar zu verbessern. Somit ist es das erklärte Ziel der AAU, ergänzend zu ihren vielfältigen Leistungen in Forschung und Lehre auch eine aktive und umfassende Umweltpolitik zu betreiben. Mit der EMAS-Einführung hat die AAU einen wesentlichen Schritt für Umweltschutz und Umweltbewusstsein gesetzt und gleichzeitig fortlaufende Verbesserungsprozesse in ihren internen Abläufen eingeleitet.