Andrea Tonello was honored with the Aerospace Best Paper Award

Stochastic Trajectory Generation Using Particle Swarm Optimization for Quadrotor Unmanned Aerial Vehicles (UAVs) has been selected as the best research article published in 2017 in the MDPI Aerospace journal. The paper is co-authored by Babak Salamat and Andrea Tonello. It provides a realistic stochastic trajectory generation method for unmanned aerial vehicles. It offers a tool for the emulation of trajectories in typical flight scenarios, for instance, flight level, takeoff-mission-landing, and collision avoidance with complex maneuvering. The trajectories for these scenarios are implemented with quintic B-splines, which grants smoothness in the second-order derivatives of the Euler angles and accelerations. In order to tune the parameters of the quintic B-spline in the search space, a multi-objective optimization method called particle swarm optimization (PSO) is used. The proposed technique satisfies the constraints imposed by the configuration of the UAV. Further constraints can be introduced such as: obstacle avoidance, speed limitation, and actuator torque limitations due to the practical feasibility of the trajectories.

In the domain of aerial robotics, there is a large body of literature on path planning  and flight control. However, to assess performance, for instance of navigation algorithms, the trajectories followed by the moving aerial vehicle must be generated with a statistically representative emulator. In this paper, we have provided a new seminal idea on how to do so, and we believe that the results can open the door to a novel methodology to develop stochastic trajectory generator – prof. Tonello says.

Publications: Babak Salamat and Andrea M. Tonello. Stochastic trajectory generation using particle swarm optimization for quadrotor unmanned aerial vehicles (UAVs).  Aerospace 2017, 4(2), 27. Aerospace best paper awards 2017 – Editorial. Aerospace 2018, 5(2), 61.

Benjamin Hackl ist jüngster Absolvent eines Doktoratsstudiums an der AAU

Mit 15 Jahren beginnt Benjamin Hackl, parallel zur Schule, mit dem Studium der Technischen Mathematik. Mit 20 Jahren schließt Hackl sein Masterstudium an der AAU ab und ist somit jüngster Absolvent. Nun kann sich der Kärntner auch mit dem Titel jüngster Doktoratsabsolvent der Universität Klagenfurt schmücken.

Weiterlesen

„Can we fly this on Mars?“ – Mars-Helikopter nimmt an Mars-Mission teil

Als der JPL-NASA-Mitarbeiter Stephan Weiss 2013 seine Drohnen-Navigationstechnologie bei einer Flugdemonstration gegenüber dem damaligen JPL-Leiter Charles Elachi vorführte, fragte ihn dieser: „Can we fly this on Mars?“ Das war der Startpunkt für eine erfolgreiche Entwicklungsgeschichte, die nun darin gipfeln wird, dass eine adaptierte Version von der vom nunmehrigen Professor an der Alpen-Adria-Universität entwickelten Drohnenflugtechnik bei der Mars-Mission 2020 zum Einsatz kommen wird.

Weiterlesen

5. Klagenfurt Game Jam an der Universität Klagenfurt


Am vergangenen Wochenende fand bereits zum 5. Mal der Klagenfurt Game Jam powered by Anexia an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt statt. In 48 Stunden wurden viele kreative und eigene Spiele entwickelt. Weiterlesen

Scratch Day 2018 an der Universität Klagenfurt

Am Samstag, den 12. Mai 2018, findet der internationale Scratch-Day 2018 an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt statt. Scratch ist eine visuelle Programmiersprache, mit der sich Spiele, Geschichten und Animationen selbst erstellen lassen. Weiterlesen

Künstlich-intelligenter Metalldetektor für die Nadel im Wissenshaufen

Es gibt einzelne Menschen, die sehr viel wissen. „Wissen wird“, so Marie von Ebner-Eschenbach, jedoch „mehr, wenn man es teilt.“ Doch bleibt Wissen, das in großen Wissensbasen gesammelt wird, auch immer fehlerfrei? Und was kann man tun, um aus gesammeltem Wissen fehlerfreie Rückschlüsse zu ziehen? Patrick Rodler, Post-Doc am Institut für Angewandte Informatik, arbeitet an künstlich-intelligenter Fehlersuche und Fehlerbereinigung von Wissensbasen.

Weiterlesen

AAU Spin-off Bitmovin holt sich 30 Millionen Dollar von Investoren

Bitmovin, das Klagenfurter Online-Unternehmen, hat sich eine 30 Millionen Dollar Finanzspritze gesichert. Das Unternehmen hat Büros in Klagenfurt, San Francisco, Chicago, Seattle, New York, in den Niederlanden, in China, in Hong Kong und in Brasilien in Sao Paulo. Zu den Kunden von Bitmovin zählen unter anderem die New York Times, Sling, ProSiebenSat.1, Periscope und das Red Bull Media House. Mit dem Geld will man den Kundenstamm im Bereich TV-Streaming-Anbieter, Internetfirmen und Social-Media-Unternehmen weiter ausbauen. Weiterlesen

Mathematiker Benjamin Hackl im Gespräch über seine Studienzeit

Benjamin Hackl begann mit 15 Jahren zu studieren, mit 20 Jahren hat er sein Masterstudium der Mathematik abgeschlossen. Er ist damit der jüngste Absolvent eines Masterstudiums an der Alpen-Adria-Universität. Heute arbeitet er als Doktorand am Institut für Mathematik.
Weiterlesen

Kinderkongress – Kinder forschen an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Am 6. April 2018 findet der Kinderkongress an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt zum Thema „UNSERE WELT VERSTEHEN“ statt. Organisiert und begleitet wird der Kongress dabei von MitarbeiterInnen des Instituts für Informatikdidaktik und des Regionalen Fachdidaktik-Zentrums Informatik. Weiterlesen

Schnell & automatisch reagieren: Neue Techniken für cyber-physische Systeme

Die Informatik kann Lösungen für gegebene Probleme errechnen. Ändert sich das Problem jedoch stetig, wie im Fall eines Verkehrssystems, haben es die so genannten flexiblen cyber-physischen Systeme schwer, stets optimale Lösungen vorzuschlagen. In einem von der FFG geförderten Projekt versucht man nun mit Methoden der Wissensverarbeitung, neue Ansätze zu entwickeln, die ein automatisiertes und schnelles Reagieren auf neue Gegebenheiten ermöglichen.

Weiterlesen