„Der Standard“, Forschung Spezial, 02.09.2020 und Österreichische Universitäten – Der Pressespiegel „derstandard.at“, 06.09.2020

 

 

  • Geistesblitz: Mathematischer Blick in die Glaskugel

Christian Aarset, hat im Juli 2020 am Institut für Mathematik promoviert und entwickelt mathematische Modelle, um die Evolution zu beschreiben. Weitere Informationen zum Artikel finden Sie hier: „Der Standard“, Forschung Spezial, 02.09.2020, Mathematischer Blick in die Glaskugel Weiterlesen

Ferialpraktikant*innen am Institut für Mathematik

Fünf Ferialpraktikant*innen verbrachten 4 Wochen bei uns am Institut für Mathematik. Und sie haben — angeleitet von Benjamin Hackl und Roswitha Rissner — wirklich großartige Arbeit geleistet. Die von ihnen produzierten Erklärvideos sind online unter https://www.youtube.com/playlist?list=LP96UIESN83-AjDAPqk7qNdB0vauJ9sdF

 

 

Der Zukunftsberechner

Unter welchen Umständen kann man mit Hilfe der Mathematik errechnen, wie viele und welche Tiere wo leben werden, wie sich Viren verbreiten und wie groß unsere Wirtschaftsleistung morgen sein wird? Christian Aarset hat mathematische Modelle entwickelt, die eine solche Berechnung der Zukunft ermöglichen sollen. Kürzlich hat er seine Dissertation, betreut von Christian Pötzsche, abgeschlossen. 

Weiterlesen

Barbara Kaltenbacher in das Executive Committee der European Mathematical Society gewählt

Die Wahl der neuen Mitglieder fand am 4. Juli in einer Online-Sitzung statt. Barbara Kaltenbacher sowie ihre Kolleg*innen aus Portugal, Tschechien, Frankreich, Spanien, Großbritannien und Italien werden ihre Positionen Anfang 2021 antreten.

Weiterlesen

Herausragender Erfolg für Mathematik und Statistik an der Universität Klagenfurt: Finanzierung für 14 Doktorand*innen im Bereich Optimierung in FWF-doc.funds-Projekt

Mit der Bewilligung des Projekts ist den beteiligten Professor*innen, allen voran der 32-jährigen Koordinatorin Michaela Szölgyenyi ein Meilenstein in der Erfolgsgeschichte der Institute für Mathematik und für Statistik an der Universität Klagenfurt gelungen. Ab Herbst 2020 sollen rund ein Dutzend internationale Nachwuchswissenschaftler*innen im Projekt in Klagenfurt tätig sein.

Weiterlesen

Versorgungssicherheit mit wichtigen Gütern unterstützen

Anpassungsfähige und ausfallsichere Versorgungsketten, sogenannte agile und resiliente Supply Chains, sind in Krisenzeiten geforderter denn je. Forscherinnen und Forscher der Universität Klagenfurt wollen nun gemeinsam mit Kolleg*innen der Universität Salzburg mit Algorithmen dabei unterstützen, dass wir auch in diesen Wochen und Monaten hinreichend mit Waren des täglichen Bedarfs versorgt sind.

Weiterlesen

Informationsveranstaltung für Studierende der Mathematik

Am 15.1.2020 gaben die Forschungsgruppen der Institute für Mathematik und Statistik einen Einblick in ihre aktuelle Forschung. Interessierte Studierende erhielten so auch einen Überblick, welche Themen sich für eine Bachelor- oder Masterarbeit anbieten.

Die Studienvertretung stellte Kaffee und Kuchen bereit, sodass auch nach der Veranstaltung Diskussionen zu Forschung, Lehrangebot und Curriculum in angenehmer Atmosphäre geführt werden konnten.

 

Vortragsfolien:

Vorstellungsvorträge am 15.1.2020

Dynamische Systeme (ad Vorstellungsvorträge am 15.1.2020)

 

 

 

Kerstin Maier mit ÖGOR-Masterarbeitspreis 2019 und Digitalisierungsstipendium des Landes Kärnten ausgezeichnet

Kerstin Maier hat zwei Studien abgeschlossen: Mathematik und Informatik. Zuletzt wurde sie für ihre Informatik-Masterarbeit mit dem ÖGOR-Preis und für ihre Mathematik-Masterarbeit mit dem Digitalisierungsstipendium des Landes Kärnten ausgezeichnet.

Weiterlesen

Rechteckszerlegungen: Neue Ansätze sollen Fortschritte bringen

Eine Rechteckszerlegung ist eine Unterteilung eines Rechtecks in endlich viele Rechtecke. Rechteckszerlegungen wurden in den vergangenen Jahren von zahlreichen Forschungsteams eingehend untersucht. Beiträge dieser Forschungsrichtung kamen aus zahlreichen Teildisziplinen von Mathematik und Informatik. Anwendungsfälle finden sich z. B. bei der Gestaltung von integrierten Schaltkreisen und bei der Visualisierung von wissenschaftlichen Daten. Andrei Asinowski, Forscher im Bereich der Kombinatorik am Institut für Mathematik, wird nun in einem FWF-Projekt offene Forschungsprobleme dazu lösen.

Weiterlesen

Mathematik unterstützt neue medizinische Bildgebungsverfahren

MRT, CT und Röntgen liefern uns schon gute Einblicke in das Körperinnere. Die Technik der so genannten Magnetpartikelbildgebung könnte aber neue Möglichkeiten mit hoher Auflösung, geringer Erfassungszeit und ohne schädigende Strahlung bieten. Um über die Beobachtung von magnetischen Partikeln in einem Magnetfeld auf biologische Prozesse schließen zu können, braucht die Forschung die Mathematik. Tram Thi Ngoc Nguyen arbeitet dazu an ihrer Dissertation an der Universität Klagenfurt.

Weiterlesen