Versorgungssicherheit mit wichtigen Gütern unterstützen

Anpassungsfähige und ausfallsichere Versorgungsketten, sogenannte agile und resiliente Supply Chains, sind in Krisenzeiten geforderter denn je. Forscherinnen und Forscher der Universität Klagenfurt wollen nun gemeinsam mit Kolleg*innen der Universität Salzburg mit Algorithmen dabei unterstützen, dass wir auch in diesen Wochen und Monaten hinreichend mit Waren des täglichen Bedarfs versorgt sind.

Weiterlesen

Optimierungsprobleme: doc.funds-Projekt vom FWF genehmigt

In der FWF-Kuratoriumssitzung von 9. und 10. März 2020 wurde ein doc.funds Projekt der Institute für Mathematik und für Statistik bewilligt. Inhaltlich werden sich die Professor*innen und Doktorand*innen mit Optimierungsproblemen beschäftigen. 

Weiterlesen

Informationsveranstaltung für Studierende der Mathematik

Am 15.1.2020 gaben die Forschungsgruppen der Institute für Mathematik und Statistik einen Einblick in ihre aktuelle Forschung. Interessierte Studierende erhielten so auch einen Überblick, welche Themen sich für eine Bachelor- oder Masterarbeit anbieten.

Die Studienvertretung stellte Kaffee und Kuchen bereit, sodass auch nach der Veranstaltung Diskussionen zu Forschung, Lehrangebot und Curriculum in angenehmer Atmosphäre geführt werden konnten.

 

Vortragsfolien:

Vorstellungsvorträge am 15.1.2020

Dynamische Systeme (ad Vorstellungsvorträge am 15.1.2020)

 

 

 

Kerstin Maier mit ÖGOR-Masterarbeitspreis 2019 und Digitalisierungsstipendium des Landes Kärnten ausgezeichnet

Kerstin Maier hat zwei Studien abgeschlossen: Mathematik und Informatik. Zuletzt wurde sie für ihre Informatik-Masterarbeit mit dem ÖGOR-Preis und für ihre Mathematik-Masterarbeit mit dem Digitalisierungsstipendium des Landes Kärnten ausgezeichnet.

Weiterlesen

Rechteckszerlegungen: Neue Ansätze sollen Fortschritte bringen

Eine Rechteckszerlegung ist eine Unterteilung eines Rechtecks in endlich viele Rechtecke. Rechteckszerlegungen wurden in den vergangenen Jahren von zahlreichen Forschungsteams eingehend untersucht. Beiträge dieser Forschungsrichtung kamen aus zahlreichen Teildisziplinen von Mathematik und Informatik. Anwendungsfälle finden sich z. B. bei der Gestaltung von integrierten Schaltkreisen und bei der Visualisierung von wissenschaftlichen Daten. Andrei Asinowski, Forscher im Bereich der Kombinatorik am Institut für Mathematik, wird nun in einem FWF-Projekt offene Forschungsprobleme dazu lösen.

Weiterlesen

Mathematik unterstützt neue medizinische Bildgebungsverfahren

MRT, CT und Röntgen liefern uns schon gute Einblicke in das Körperinnere. Die Technik der so genannten Magnetpartikelbildgebung könnte aber neue Möglichkeiten mit hoher Auflösung, geringer Erfassungszeit und ohne schädigende Strahlung bieten. Um über die Beobachtung von magnetischen Partikeln in einem Magnetfeld auf biologische Prozesse schließen zu können, braucht die Forschung die Mathematik. Tram Thi Ngoc Nguyen arbeitet dazu an ihrer Dissertation an der Universität Klagenfurt.

Weiterlesen

Mathematische Frühförderung im Kindergarten

35 Kinder vom Klagenfurter Kindergarten Sunrise schlüpften am 16. Juli 2019 in die Rolle von Mathematik-Forscherinnen und -Forschern.  Weiterlesen

Daniel Krenn und Annika Wille erhielten ihren Habilitationsbescheid

In diesem Jahr haben eine Kollegin und ein Kollege unserer Fakultät ihre Habilitationsarbeit erfolgreich verteidigt. Daniel Krenn, Instituts für Mathematik, erhielt die venia docendi in Mathematik, und Annika Wille, Institut für Didaktik der Mathematik, die venia docendi für Mathematik Didaktik. Der Bescheid wurde am 17. Juni 2019 vom Dekan Gerhard Friedrich und dem Prodekan Clemens Heuberger überreicht.

Herzlichen Glückwunsch an unsere junge Kollegin und an unseren jungen Kollegen für ihre hervorragende Forschung und ihre Beiträge auf dem Gebiet der Mathematik und der mathematischen Didaktik!

Bessere Schlafdiagnostik mit maschinellem Lernen

Wer unter anhaltenden Schlafproblemen leidet, fürchtet häufig den Gang zum Schlaflabor. Die verkabelte Nacht und die anschließende Auswertung der Schlafdaten per Hand von einem Experten oder einer Expertin sind kompliziert und umständlich. Mit Unterstützung von maschinellem Lernen will Shirin Riazy die Auswertung von Schlafdaten automatisieren. Im Rahmen ihrer Dissertation hat sie einen Algorithmus entwickelt, der diese Aufgabe nun bewältigen soll. 

Weiterlesen

Junge Techniktalente wurden an der Universität Klagenfurt ausgezeichnet

Die Fakultät für Technische Wissenschaften (TeWi) der Universität Klagenfurt zeichnete erstmals Schülerinnen und Schüler für ihre herausragenden vorwissenschaftlichen Arbeiten bzw. Diplomarbeiten mit den TeWi-SchülerInnenpreise aus. Am 17. Mai 2019 wurden die Preise feierlich an der Universität übergeben.  Weiterlesen