Rechteckszerlegungen: Neue Ansätze sollen Fortschritte bringen

Eine Rechteckszerlegung ist eine Unterteilung eines Rechtecks in endlich viele Rechtecke. Rechteckszerlegungen wurden in den vergangenen Jahren von zahlreichen Forschungsteams eingehend untersucht. Beiträge dieser Forschungsrichtung kamen aus zahlreichen Teildisziplinen von Mathematik und Informatik. Anwendungsfälle finden sich z. B. bei der Gestaltung von integrierten Schaltkreisen und bei der Visualisierung von wissenschaftlichen Daten. Andrei Asinowski, Forscher im Bereich der Kombinatorik am Institut für Mathematik, wird nun in einem FWF-Projekt offene Forschungsprobleme dazu lösen.

Weiterlesen

Mathematik unterstützt neue medizinische Bildgebungsverfahren

MRT, CT und Röntgen liefern uns schon gute Einblicke in das Körperinnere. Die Technik der so genannten Magnetpartikelbildgebung könnte aber neue Möglichkeiten mit hoher Auflösung, geringer Erfassungszeit und ohne schädigende Strahlung bieten. Um über die Beobachtung von magnetischen Partikeln in einem Magnetfeld auf biologische Prozesse schließen zu können, braucht die Forschung die Mathematik. Tram Thi Ngoc Nguyen arbeitet dazu an ihrer Dissertation an der Universität Klagenfurt.

Weiterlesen

Mathematische Frühförderung im Kindergarten

35 Kinder vom Klagenfurter Kindergarten Sunrise schlüpften am 16. Juli 2019 in die Rolle von Mathematik-Forscherinnen und -Forschern.  Weiterlesen

Daniel Krenn und Annika Wille erhielten ihren Habilitationsbescheid

In diesem Jahr haben eine Kollegin und ein Kollege unserer Fakultät ihre Habilitationsarbeit erfolgreich verteidigt. Daniel Krenn, Instituts für Mathematik, erhielt die venia docendi in Mathematik, und Annika Wille, Institut für Didaktik der Mathematik, die venia docendi für Mathematik Didaktik. Der Bescheid wurde am 17. Juni 2019 vom Dekan Gerhard Friedrich und dem Prodekan Clemens Heuberger überreicht.

Herzlichen Glückwunsch an unsere junge Kollegin und an unseren jungen Kollegen für ihre hervorragende Forschung und ihre Beiträge auf dem Gebiet der Mathematik und der mathematischen Didaktik!

Bessere Schlafdiagnostik mit maschinellem Lernen

Wer unter anhaltenden Schlafproblemen leidet, fürchtet häufig den Gang zum Schlaflabor. Die verkabelte Nacht und die anschließende Auswertung der Schlafdaten per Hand von einem Experten oder einer Expertin sind kompliziert und umständlich. Mit Unterstützung von maschinellem Lernen will Shirin Riazy die Auswertung von Schlafdaten automatisieren. Im Rahmen ihrer Dissertation hat sie einen Algorithmus entwickelt, der diese Aufgabe nun bewältigen soll. 

Weiterlesen

Junge Techniktalente wurden an der Universität Klagenfurt ausgezeichnet

Die Fakultät für Technische Wissenschaften (TeWi) der Universität Klagenfurt zeichnete erstmals Schülerinnen und Schüler für ihre herausragenden vorwissenschaftlichen Arbeiten bzw. Diplomarbeiten mit den TeWi-SchülerInnenpreise aus. Am 17. Mai 2019 wurden die Preise feierlich an der Universität übergeben.  Weiterlesen

Der berufliche Werdegang von Mathematikerin Frau DI Veronika Grascher

In Zusammenarbeit mit der ÖH und dem Alumni-Netzwerk wurde für nächsten Donnerstag wieder ein Vortrag in der Reihe „Mathematik in der Praxis“ organisiert.

Dieses Mal wird uns Frau DI Veronika Grascher besuchen und von ihrem beruflichen Werdegang als Mathematikerin (bei einem Forschungsinstitut für IT-Sicherheit, bei der Einführung der elektronischen Gesundheitsakte ELGA und bei der ÖBB) berichten. Der Vortrag wird am 16.05. um 18:00 im N.1.44 stattfinden. Nähere Informationen zu Frau DI Grascher finden Sie am angehängten Plakat.

Plakat zu Vortrag von Frau DI Veronika Grascher im Rahmen der Reihe „Mathematik in der Praxis“

Habilitation colloquium of Daniel Krenn

On January 25, 2019, the habilitation colloquium of Daniel Krenn took place. The talk titled

„Research in the spirit of analytic combinatorics explained on the example ʽQuicksort algorithmʼ“

revealed Daniel’s research endeavour and showed his technical proficiency and scientific maturity.

Daniel managed to explain key issues of his research so that it was accessible to the general audience, and at the same time he impressed the experts by his highly nontrivial and interesting work. The presentation was followed by a vivid discussion which covered theoretical issues along with algorithmic aspects all the way to purely didactical questions, for instance how to communicate complicated mathematical topics to children.

We wish Daniel Krenn all the best and many more results that advance the state-of-the-art in Analysis of Algorithms and Analytic Combinatorics!

IEEE Oustanding Paper Award für die Mathematiker der Universität Klagenfurt

Die Mathematiker, Philipp Hungerländer, Assoziierter Professor am Institut für Mathematik und Kerstin Maier, Doktorandin am Karl-Popper-Kolleg wurden mit dem Oustanding Paper Award ausgezeichnet. Weiterlesen

Mathematikerinnen Elisabeth Gaar und Anna Jellen mit ÖGOR-Preisen ausgezeichnet

Elisabeth Gaar wurde der Dissertationspreis 2018 der Österreichischen Gesellschaft für Operations Research (ÖGOR) verliehen. Die Masterarbeit von Anna Jellen wurde ebenfalls von der ÖGOR gewürdigt. Beide nahmen ihre Preise kürzlich in Wien im Rahmen der Jahrestagung entgegen.

Weiterlesen