Migrantische (Familien-)Unternehmen: Geldfluss aus der Diaspora und Interaktion zwischen Familie und Unternehmen?

„Familienbetriebe sind das Rückgrat der Wirtschaft“, erklärt Valdet Hadri, der an der Universität Klagenfurt bei Dieter Bögenhold (Institut für Soziologie) das Doktoratsstudium betreibt. Valdet Hadri beschäftigt sich mit den besonderen Spezifika, die mit migrantischen (Familien-)Betrieben einhergehen.

Weiterlesen

Der logische Weg (in die Informatik)

Alice Tarzariol stammt aus dem Veneto, ging für ihr Bachelor- und Masterstudium nach Udine und kam dann für das Doktoratsstudium an die Universität Klagenfurt. Ihre Arbeiten zu Logik finden international Beachtung, wie ihr kürzlicher Erfolg bei der International Conference on Logic Programming zeigt, wo sie den Best Student Paper Award gewann. Wir haben mit ihr über ihren Weg in die Informatik gesprochen.

Weiterlesen

Mit Mathematik und Statistik ein 3D-Bild einer Fabrik bauen

Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst über 30 Produktionsstandorte weltweit. Wo genau welche Maschine steht oder wo an der Decke eine Sprinkleranlage hängt, ist bis jetzt nicht digital erfasst. Christina Petschnigg ging für ihr Dissertationsprojekt zu BMW nach München, um eine Methodik zu entwickeln, mit der diese Digitalisierung umgesetzt werden kann. Das Doktoratsstudium ist mittlerweile abgeschlossen und Christina Petschnigg bringt ihre Expertise nun bei Infineon in Villach ein.

Weiterlesen

Algorithmen und Recht: Wenn der Staat mir als Algorithmus begegnet

Der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk hat einen gesetzlich geregelten Auftrag. Dazu gehört auch eine gewisse Diversität im Programm. Der Umstieg auf digitale Formate mit der Nutzung von Recommender-Systemen kann diese Vielfalt gefährden. Kann dann ein auf Diversität getrimmtes Recommender-System einspringen und Alternativen empfehlen? Nikolaus Poechhacker forscht und lehrt in der Arbeitsgruppe „Humanwissenschaft des Digitalen“ am Digital Age Research Center (D!ARC) an der Schnittstelle zwischen Gesellschaft, Recht und Technik.

Weiterlesen

Faire Algorithmen

Wer über Daten verfügt, verfügt vielfach auch über Macht. Miriam Fahimi ist Doktorandin am Digital Age Research Center (D!ARC) und befasst sich mit den sozialen Effekten, die sich durch Algorithmen ergeben.

Weiterlesen

Standards für das aufkommende Edge-Computing

Beim Cloud-Computing werden Daten in eine Cloud ausgelagert und von dort wieder abgerufen. Während die Cloud oft räumlich relativ weit entfernt ist, verfolgt Edge-Computing die Idee, näher am Endgerät zu sein. So werden Energie eingespart und die Übertragungszeit verringert. Am Edge-Computing-Markt versuchen derzeit viele große Anbieter ihre Technologien zu positionieren. Josef Hammer, Doktorand am Institut für Informationstechnologie, hat uns vom „Wild-West-Feeling“ beim Edge-Computing erzählt. Er möchte mit seiner Dissertation einen Beitrag dazu leisten, dass es mehr Standards gibt.

Weiterlesen

Die Quelle eines Geräusches berechnen

Wo bringt man Sensoren an, damit sie möglichst genau die Quelle eines Geräusches orten können? Um Antworten auf diese Frage zu finden, braucht man Mathematik. Phuoc Truong Huynh arbeitet als Doktorand an Lösungen, die in vielen Anwendungsfeldern gebraucht werden.

Weiterlesen

Die Kreativität der Mathematik genießen

Universitäre Mathematik ist kreativ. Eine, die das ideenreiche Lösen von Rätseln besonders liebt, ist Sarah Jane Selkirk. Die Südafrikanerin kam 2020 als Doktoratsstudentin nach Klagenfurt und ist nun Teil der doc.funds doctoral school „Modeling – Analysis – Optimization of discrete, continuous, and stochastic systems“.

Weiterlesen

Assistenzsysteme, die die Menschen brauchen

Daniela Ströckl arbeitet an Assistenzsystemen, die vor allem Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen beim Alltag in den eigenen vier Wänden unterstützen sollen. Dabei stellt die Informatikerin vor allem die Frage: Wie muss die Technik gestaltet sein, dass sie von den Menschen auch angenommen wird? Daniela Ströckl hat ihre Dissertation kürzlich eingereicht und bereitet sich aktuell auf ihr Rigorosum vor.

Weiterlesen

Weisheit in Partnerschaften: Partner*in als Entwicklungschance sehen

Wie sollte eine Partnerschaft gestaltet sein, damit sie die Partner*innen in ihrer Weisheitsentwicklung unterstützt? Diesen und anderen Fragen von Weisheit in Partnerschaften geht Irina Auer-Spath in ihrer Dissertation nach.

Weiterlesen