Vom Tun-Modus in den Sein-Modus wechseln – und dabei auch weiser werden?

Bernhard Wagner, Doktoratsstudent in der Psychologie, fragt sich: Gelangen Menschen, die Achtsamkeitsmeditation betreiben, auch zu mehr Weisheit? Wir haben mit ihm über seine bisherigen Erkenntnisse gesprochen.

Weiterlesen

„Wir liebten es, ihn zu hassen“ – Bruno Kreiskys Haltung zur Nahost-Politik


Der Sozialdemokrat und Jude Bruno Kreisky war Ende der 1970er Jahre ein Verfechter der Zwei-Staaten-Lösung unter Einbeziehung der „Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO)“. In unzähligen, durchaus markigen Äußerungen, bezog er – zum Ärgernis der Israeli – Stellung. Annemarie Duller, Doktorandin im Fach Zeitgeschichte, nimmt die Presseberichterstattung dieser Zeit in Österreich und in Israel unter die Lupe, um den Auswirkungen der Haltung Kreiskys auf die Beziehung zwischen den beiden Ländern auf die Spur zu kommen.

Weiterlesen

Was machen Health-and-Fitness-Accounts auf Sozialen Medien mit uns?

Viele User*innen folgen gesunden Influencer*innen, die uns täglich mit ihren jungen, schlanken Körpern und reichlich Ernährungstipps konfrontieren. Doch was passiert, wenn sich zahlreiche User*innen dadurch zu sehr auf gesunde Ernährung fokussieren? Antworten darauf möchte Rebecca Scheiber im Rahmen ihrer Dissertation finden.

Weiterlesen

Mehr Sicherheit für Robotik: An welchen Schrauben muss man drehen?

Zu Beginn geht es in der Robotikforschung vor allem darum, was machbar ist. Die Systemsicherheit wird dabei häufig vernachlässigt. Jasmin Wachter, die im Karl-Popper-Kolleg „Responsible Safe and Secure Robotic Systems Engineering, SEEROSE” ihr Doktoratsstudium betreibt, will herausfinden, welche Maßnahmen man bräuchte, damit sich mehr Security für die Robotik auch auszahlt. 

Weiterlesen

Diversity und Umweltschutz: Welche Rolle spielt CSR für Nachwuchskräfte bei der Jobwahl?

Den jungen, aufstrebenden Talenten den 1980er und 1990er Jahre sagt man nach, sie hätten sich immer für diejenigen Jobs entschieden, die den imposantesten Gehaltszettel und die steilste Aufstiegskurve zu bieten hätten. Doch was ist den heute jungen High Potentials wichtig, wenn sie sich für einen Arbeitgeber entscheiden? Und ist die Generation, die für „Fridays for Future“ und „Black Lives Matter“ auf die Straße geht, dabei auch sensibler, was die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen betrifft? Gerrit Boehncke sucht in seiner Dissertation nach Antworten auf Fragen wie diese.

Weiterlesen

„Weise Entscheidungen sind nicht nur für die entscheidende Person vorteilhaft.“

Wie Menschen mit mehreren Optionen umgehen, wenn sie vor einer Wahl stehen, ist sehr unterschiedlich. Der eine entscheidet aus dem Bauch, die andere überlegt lang und zieht andere zur Beratung hinzu. Dominik Holzer, Doktorand am Institut für Psychologie, beschäftigt sich mit weisen Entscheidungen und fragt danach, was sie von „nur“ guten Entschlüssen unterscheidet.

Weiterlesen

Drohnen sollen sich selbst besser wahrnehmen können

Drohnen werden immer häufiger als selbstständige Akteure in unkontrollierten Umgebungen eingesetzt. Dafür braucht es eine zuverlässige Steuerung und Navigation. Das Forschungsteam der Universität Klagenfurt unter der Leitung von Stephan Weiss und Jan Steinbrener, dem auch der Doktorand Christoph Böhm angehört, arbeitet nun daran, die Eigenwahrnehmung der Drohne zu verbessern, damit sie sich in Zukunft besser an sich verändernde Bedingungen anpassen kann.

Weiterlesen

3D-Druckdateien statt Güter transportieren: Wie wirken sich neue Technologien auf Lieferketten aus?

Die Pandemie hat die optimierten weltweiten Supply Chains ins Wanken gebracht und die Grenzen von deren Leistungsfähigkeit aufgezeigt. Gleichzeitig hat die Digitalisierung einen neuen Schub erhalten. Zukünftig müssten Güter nicht mehr tausende Kilometer weit transportiert, sondern könnten überall mittels 3D-Druck gefertigt werden. Die neuen Technologien hätten umfassende Auswirkungen auf Lieferketten, so Maximilian Kunovjanek, der am Institut für Produktions-, Energie- und Umweltmanagement forscht.

Weiterlesen

Was das Bergsteigen mit der Mathematik zu tun hat

Dass sich einem im Leben Wege erschließen, mit denen man gar nicht gerechnet hat, hat Johannes Hofmeister, Doktorand in der Statistik, erst kürzlich erlebt. Uns hat er erzählt, warum aus ihm (einstweilen) doch kein Lehrer, aber ein begeisterter mathematischer Forscher geworden ist.

Weiterlesen

Das Ziel immer vor Augen: Babak Salamat forscht zur Steuerung von Drohnen

Während viele internationale PhD-Studierende an der Universität ein geradliniger Weg erwartet, unterscheidet sich Babak Salamats Lebenslauf davon. Er kam – ohne sich auf eine Stelle zu bewerben – nach Klagenfurt und hat als externer Doktorand, der später mehr und mehr in Projekte eingebunden war – in Klagenfurt begonnen. Nun ist sein Doktoratsstudium fast abgeschlossen. Uns hat er von seinem Erfolgsgeheimnis berichtet.

Weiterlesen