Verleihung TEWI-Schüler*innenpreise

Auszeichnungen für junge Techniktalente und exzellente Technik-Studierende

Die Fakultät für Technische Wissenschaften vergab bereits zum zweiten Mal die TEWI-Schüler*innenpreise für herausragende Abschlussarbeiten und zeichnete die besten Studierenden der technischen Studienrichtungen aus.

Am 16. September vergab die Fakultät für Technische Wissenschaften an der Universität Klagenfurt in den Fachbereichen Informatik, Informationstechnik/Elektrotechnik und Mathematik die TEWI-Schüler*innenpreise. Schüler*innen des BRG Feldkirchen, BG Spittal, Ingeborg-Bachmann-Gymnasium, dem Europagymnasium und der HTL Villach wurden für ihre ausgezeichneten vorwissenschaftlichen Arbeiten (VWAs) bzw. Diplom-, Projekt- und Fachbereichsarbeiten ausgezeichnet. Die wurden von einer Fachjury von Universitätsprofessoren der Universität Klagenfurt begutachtet und beurteilt. Bei der Beurteilung der Arbeiten wurde neben der kritischen Auseinandersetzung mit den Themen besonders auf eine schlüssige Argumentation sowie die Eigenständigkeit in Recherche und Analyse Wert gelegt. Die Schüler*innen erhielten Geld- und Sachpreise.

„Mit den TEWI-Schüler*innenpreisen möchte die Fakultät für Technische Wissenschaften besondere Leistungen von Maturant*innen würdigen und gleichzeitig junge Menschen für Technik, Wissenschaft und Forschung begeistern. Die Preise sollen ebenso als Anreiz dienen, einen universitären Bildungsweg einzuschlagen und zu einer reflektierten und wissbegierigen Gesellschaft

beizutragen“, so Clemens Heuberger, Prodekan der Fakultät für Technische Wissenschaften.

Bei dieser Veranstaltung trafen sich die Nachwuchswissenschaftler*innen von morgen. Neben den TEWI-Schüler*innenpreisen wurden auch die „Best Performer“ der sechs technischen Studienrichtungen, in Anerkennung für ihre hervorragende Studienleistung aus dem vergangenen Studienjahr 2018/19, ausgezeichnet. Hierfür wurden die ECTS und Noten aller Beurteilungen berücksichtigt. Der Preis wurde vom Förderverein der Technische Fakultät und der Fakultät für Technische Wissenschaften gestiftet. Die Preisträger*innen erhielten je 500 Euro.

Preisträger*innen der TEWI-Schüler*innenpreise:

Informatik

  1. Platz: Leo Gaskin, BRG Feldkirchen
  2. Platz: Ross Daniel Boulton, BRG Spittal
  3. Platz: Fabian Haas, Ingeborg-Bachmann-Gymnasium

Informationstechnik / Elektrotechnik

  1. Platz: Marco Leiter & Daniel Maurer, HTL Villach

Mathematik:

  1. Platz: Benjamin Kattnig, Europagymnasium

Preisträger*innen der Best Performer Awards Studienjahr 2018/19:

Angewandte Informatik

  • Alexander Gerhard Lercher (512 Punkte)
  • Fabian Stiegler (428 Punkte – Bachelor)
  • Sebastian Lubos (382 Punkte – Master)

Informationsmanagement

  • Christian Roland Wuggenig (428 Punkte)
  • Sonja Nairz (252 Punkte – Master)

Informationstechnik

  • Michael Klaus Egger (464 Punkte)
  • Mareike Schmidt (448 Punkte – Master)

Technische Mathematik

  • Jutta Rath (534 Punkte)
  • Kathrin Spendier (376 Punkte – Master)

Lehramt Unterrichtsfach Mathematik

  • Lorena Anna-Maria Gril (317 Punkte)

Lehramt Unterrichtsfach Informatik

  • Sebastian Schönfelder (308 Punkte)

Technik studieren in Klagenfurt

Die technischen Studien an der Universität Klagenfurt zeichnen sich durch exzellente Forschung und Lehre aus. Die Fakultät für Technische Wissenschaften (TEWI) besteht seit 2007 und legt großen Wert auf sehr gute Betreuungsverhältnisse, die einen kontinuierlichen und förderlichen Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden auf allen Ebenen ermöglichen. Durch einen hohen Praxisbezug sowie die Konzentration in Stärkefeldern (z.B. Informatik, Informationstechnik, Technische Mathematik, Wirtschaftsinformatik) bieten technische Studien vielfältige Möglichkeiten. Im Zuge eines Auslandssemesters, bei einem Joint oder Double Degree sowie während einer Summer School können zusätzlich viele neue Erfahrungen im Ausland gesammelt werden! Mehr