Zertifikatsverleihung 2020 der Begabungs- und Begabtenförderung

Seit dem Beginn im Jahr 2014 betreuten das Team der Informatik-Werkstatt bereits über 13.500 SchülerInnen wie LehrerInnen und seit dem Jahr 2019 arbeiten wir auch eng mit der Begabungs- und Begabtenförderung zusammen.

Mit unserem  Team, das neben den MitarbeiterInnen des Instituts für Informatikdidaktik 5 erfahrene Informatik-Lehrkräfte, und meist bis zu 6 Studierende umfasst,  bieten wir in unserer Werkstatt Kurse in vielen Bereichen an, von 3D-Modellierung und 3D-Druck, über die Gestaltung von Virtueller Realität bis hin zu Informatischem Denken, in dem wir etwa der Frage nachgehen, was ein Kochrezept mit einem Algorithmus zu tun hat.

In der Werkstatt für die SchülerInnen der Begabungs- und Begabtenförderung haben uns gemeinsam im Themenschwerpunkt „ Programmieren macht Spaß“ die Programmierung eines Minicomputers, dem micro:bit, und einem damit verbundenen Roboter-Auto, den Bit:Bot  erarbeitet und die Leistungen waren sehr sehr gut.

Da es heuer wegen der Einschränkungen durch die Covid-19-Maßnahmen eine gemeinsame Zertifikatsverleihung nicht möglich war, wurden kurze Grußworte der Werkstätten- und KursleiterInnen in einem Kurzvideo an die TeilnehmerInnen der Werkstätten übermittelt.

Auf Forschungssemester in Atlanta: Chat-Interview mit Jennifer Simonjan

Jennifer Simonjan ist Nachwuchswissenschaftlerin am Institut für Vernetzte und Eingebettete Systeme. Mit 15. Jänner dieses Jahres hat sie ihren siebenmonatigen Forschungsaufenthalt am Georgia Institute of Technology in Atlanta zum Projekt „Nanoscale Sensor Networks“ angetreten. Unterstützt wird sie von einem Stipendium der Marshallplan-Foundation.

Weiterlesen

UWB-Sensornetz in Industrieumgebung erfolgreich getestet

Drahtlose Kommunikation gewinnt in Industrieunternehmen an Bedeutung, da Produktionsprozesse oft umgestellt und optimiert werden müssen. Müsste man jedes Mal neue Kabel verlegen, wäre die Flexibilität eingeschränkt. Universität Klagenfurt und Lakeside Labs GmbH haben nun gemeinsam mit den Unternehmen Messfeld und Dewesoft und den Forschungseinrichtungen JOANNEUM RESEARCH DIGITAL und Fachhochschule Campus 02 ein UWB-Netzwerk in einer industriellen Umgebung getestet.

Weiterlesen

Drohnenflug mit 5G: Erste Experimente

Drohnen kommen in immer mehr Anwendungen zum Einsatz, wie autonome Lieferungen von Medikamenten und Inspektionen von Industrieanlagen. Damit diese sicher und zuverlässig in unserem Luftraum wahrgenommen werden können, brauchen Drohnen eine Anbindung an leistungsfähige Mobilfunknetze. Die neue Mobilfunkgeneration 5G verspricht neuartige Möglichkeiten mit hohen Datenraten und kurzen Latenzzeiten. Ein Team von Forschern der Universität Klagenfurt, Lakeside Labs GmbH, Magenta Telekom GmbH und Deutsche Telekom AG hat nun im österreichischen Feichtendorf, wo Magenta eine 5G-Basisstation betreibt, Drohnentests in einem kommerziellen 5G-Netz durchgeführt. Die wissenschaftlichen Ergebnisse wurden Mitte Juni im Rahmen der ACM-Konferenz MobiSys vorgestellt.

Weiterlesen

Volumen an Videoübertragung steigt rasant: Neue intelligente Videoplattform in Arbeit

Bis 2022 werden Videoinhalte fast 79 Prozent des mobilen Datenverkehrs ausmachen. Der Wert wird sich also von 2017 bis 2022 in nur fünf Jahren voraussichtlich verneunfachen. Diese stets wachsenden Dimensionen stellen die Technologien vor neue Aufgaben. In einem Forschungsverbund zwischen Institut für Informationstechnologie, bitmovin GmbH und dem gemeinsamen CD-Labor ATHENA arbeiten Forscher*innen nun an einer neuen cloud-basierten Videoplattform, die mit den aktuellen Herausforderungen Schritt halten kann.

Weiterlesen

ICS Präsentationen bei der CAiSE2020

From 8th to 12th June the 32nd edition of the CAiSE conference take place, hosted by the Laboratory of Informatics of Grenoble (LIG) at University of Grenoble Alpes (UGA, France). Because of coronavirus pandemic the (more than 1000) participants all over the world met each other online.

O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Eder was one of the speakers at the opening conference and presented, together with Univ.-Ass. Dipl.Ing. Marco Franceschetti, two papers about current working results:

  • Scheduling Processes without Sudden Termination. (Eder, J., Fraceschetti, M., Lubas, J.)
  • Designing Decentralized Business Processes with Temporal Constraints. (Franceschetti, M., Eder, J.)

Weiterlesen

Prof. Dr. Johann Eder einer der Herausgeber der Publikation ‚Advances in Databases and Information Systems‘

Advances in Databases and Information Systems. 

23rd European Conference, ADBIS 2019, Bled, Slovenia, September 8–11, 2019, Proceedings.

Editors: Welzer, T., Eder, J., Podgorelec, V., Kamišalić Latifić, A.

This book constitutes the proceedings of the 23rd European Conference on Advances in Databases and Information Systems, ADBIS 2019, held in Bled, Slovenia, in September 2019.

The 27 full papers presented were carefully reviewed and selected from 103 submissions. The papers cover a wide range of topics from different areas of research in database and information systems technologies and their advanced applications from theoretical foundations to optimizing index structures. They focus on data mining and machine learning, data warehouses and big data technologies, semantic data processing, and data modeling. They are organized in the following topical sections: data mining; machine learning; document and text databases; big data; novel applications; ontologies and knowledge management; process mining and stream processing; data quality; optimization; theoretical foundation and new requirements; and data warehouses.

Further information

Von Nebeln und Wolken: Wie können wir Berechnungen für Echtzeitanwendungen durchführen?

Narges Mehran, die für ihr Doktoratsstudium aus dem Iran nach Klagenfurt kam, hat sich im Rahmen ihrer Dissertation auf Cloud und Fog Computing spezialisiert. Diese dezentralen Verarbeitungssysteme ermöglichen es, Latenz- und Verarbeitungszeiten zu senken.

Weiterlesen

Thomas Schager: Internationale Chancen mit Informatik-Studium nutzen

Unser Absolvent Thomas Schager konnte in Klagenfurt seine zwei großen Lieben, die Musik und die Informatik, optimal miteinander kombinieren. Mittlerweile ist er mit seiner Familie in die Schweiz ausgewandert und leitet bei JobCloud AG das Produkt-Team für Recruiting Dienstleistungen für KMUs. Mit uns spricht er über das aktive Gestalten digitaler Produkte und verrät uns was Arbeitgeber*innen heutzutage suchen. Weiterlesen

27 Masterstudien: Universität Klagenfurt informiert online bei Master Infoweek von 2. bis 5. Juni

Nach dem großen Erfolg der Bachelor Infoweek bietet die Universität Klagenfurt nun auch eine eigene Informationswoche für zukünftige Masterstudierende an. Dabei werden Infosessions zu allen 27 Masterstudien angeboten. Zukünftige Studierende haben Gelegenheit, ihre Fragen direkt mit den Lehrenden der Universität zu besprechen.

Weiterlesen