STUDIUM

Master Media and Convergence Management

Studienprofil

Das Studienprogramm Master Media and Convergence Management vermittelt zentrale Kompetenzen in den Bereichen Medien und Kommunikation, Management und Marketing und in der Technik. Das Studium fokussiert sich dabei auf die Bereiche der technischen, medialen, inhaltlichen und branchenübergreifenden Konvergenz. Im Mittelpunkt der technischen oder medialen Konvergenz stehen Endgeräte wie z. B. Smartphones und Tablets. Bei der inhaltlichen Konvergenz geht es um die Mehrfachverwendung von Content (z. B. Film, PC-Spiele, Bücher mit gleichen Themen/Inhalten) und bei der branchenübergreifenden Konvergenz handelt es sich um das Verschwimmen der Grenzen in der TIMES-Branche (Technology, Information, Media, Entertainment and Security). Diese Konvergenzen stellen neue Herausforderungen für Unternehmen dar, weshalb Kompetenzen in den Bereichen der Kulturwissenschaften und Medienwissenschaft, der Wirtschafts- und der Technischen Wissenschaften an Bedeutung gewinnen.

Das Masterstudium kommt mit der Vermittlung dieser Kompetenzen sehr stark den Bedürfnissen der Medienbranche nach qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entgegen. Das Studienangebot ist aber nicht nur auf den Medienbereich beschränkt. Konvergenzprozesse betreffen nahezu alle Branchen und bringen Veränderungen in den unternehmerischen Organisationsstrukturen und –abläufen mit sich, z. B. in der Kommunikations- und Medienwissenschaft (Content und Editorial Management, Public Relations, Cross-Media Management, Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeit), in den Wirtschaftswissenschaften (Strategisches und Operatives Marketing, Werbung, Marktforschung und Innovationsmanagement) und in der Technik. 

Das Studium vermittelt den Studierenden diejenigen interdisziplinären Kompetenzen, die sie benötigen, um diese Veränderungen und Herausforderungen zu bewältigen.

Digitalen Herausforderungen kompetent begegnen

Besonderheiten

  • Kooperation der Fakultäten für Kulturwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Technische Wissenschaften.
  • Englischsprachiges Masterprogramm
  • Einzigartiges Studienprogramm mit einer beschränkten Zahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern
  • Zahlreiche Möglichkeiten zum Kennenlernen anderer Kulturen durch Exkursionen sowie durch kurze Studienaufenthalte und Vollzeit-Studienprogramme im Ausland
  • Studium vermittelt theoretisch fundiertes Wissen, welches praxisrelevant reflektiert wird
  • Ausgezeichnete Betreuungsverhältnisse

Fact Box

Dauer:

4
Semester
ECTS:
120

Studienform:
Masterstudium

Akademischer Grad:

Master of Science (MSc)


Voraussetzungen:

Ja


Aufnahmeverfahren:

Ja


Unterrichtssprache:

Englisch


Curriculum/Studienplan

Meinungen zum Studium

“The MCM programme has provided me with the opportunity to deeply explore convergence from an interdisciplinary perspective. Here, I discovered my passion for media and communication studies – and especially new media – due to classes such as Cross-media Management, Case Studies in Media and Convergence Management and Consumer Behavior and Media. I am now working as a research and teaching associate at the department for media and communication at Klagenfurt university and I am also a PhD student, working on a dissertation about health communication and social media.”

Julia DurauResearch and Teaching Associate, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Austria

„Through the MCM programme you gain skills to manage the various fields of a converging environment more easily as well as gaining a better understanding of media management“.

Marc GermeshausenDirector Europahaus Klagenfurt

"Nowadays journalists have to shoot videos, take photos, feed web pages with content, manage social media channels and immediately react to feedback. Oh, and there's a print paper, too, that needs to be produced. The classes I took helped me acquire the skills to handle these challenges."

Claudia FelsbergerEditor working in the integrated newsroom of local newspaper Kleine Zeitung

Ziele des Studiums

Das Ziel des Studiums ist es, theoretische Grundlagen sowie deren praktische Anwendung zu erlernen. Die Studierenden sind in der Lage

  • Besonderheiten von Wertschöpfungsketten im Medienbereich zu verstehen und zu optimieren.
  • medien- und kommunikationswissenschaftliche, ökonomische sowie technische Bereiche miteinander zu verknüpfen und in diesen Bereichen selbstständig zu forschen.
  • Schnittstellen zwischen Organisationskommunikation, Medienökonomie, Medienmanagement, Marketing, Werbung und Technik zu managen.

Aufnahmeverfahren

Die Bewerbung für das Masterstudium Media and Convergence Management an der AAU besteht aus mehreren Schritten. Interessierte müssen im ersten Schritt unter dem folgenden Link eine online Bewerbung ausfüllen: https://campus.aau.at/idm/signup?lang=en Hier erstellen BewerberInnen ein persönliches Benutzerkonto, und laden die erforderlichen Bewerbungsunterlagen hoch: Lebenslauf, Studienerfolgsnachweis, Nachweis englischer Sprachkenntnisse, Bachelorzeugnis, jeweils in englischer Sprache, sowie eine Kopie des Reisepasses. Unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Eingesetzt von der/dem zuständigen StudienprogrammleiterIn des Masterstudiums, prüft eine Kommission die Bewerbungsunterlagen auf Vollständigkeit sowie auf die Erfüllung der formalen und persönlichen Kriterien. Nach Prüfung der Unterlagen werden geeignete KandidatInnen zu einem Skypeinterview eingeladen, woraufhin eine Aufnahme/Ablehnung folgt. Die Kommission gibt ihre Entscheidung zwei Wochen nach dem Bewerbungsgespräch bekannt.

Anmeldefrist für das Aufnahmeverfahren

01. März bis 15. September

Voraussetzungen

Aufgrund der Tatsache, dass das Studium als eine Kooperation zwischen drei Fakultäten angeboten wird, werden Studierende mit geisteswissenschaftlichen, sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen sowie technischen Abschlüssen ermutigt, sich zu bewerben. Fachlich in Frage kommende Bachelorstudien der AAU sind, z.B. Medien- und Kommunikationswissenschaft, Angewandte Informatik und Angewandte Betriebswirtschaft, Wirtschaft und Recht und Informationsmanagement oder ein gleichwertiges Studium an einer anderen postsekundären Bildungseinrichtung.

Englisch Sprachniveau C1

Informationen über fachlich in Frage kommende Bachelorstudien (PDF)

Studienaufbau

Übersicht

FachFachbezeichnungECTS
Pflichtfächer
(Required Subjects)
Ergänzungsfächer16
Quantitative and Qualitative Methods (for Media Research)4
Organisational Communication and Media Management (OAM)14
Distributed Multimedia Systems (DMS)4
Human Centered Computing (HCC)8
Innovation and Marketing (IAM)8
Law8
Master Thesis28
Gebundene Wahlfächer I
(Electives I)
Media and Communication (MC)8
Multimedia Systems (MS)4
Innovation, Marketing and Law (IML)4
Gebundene Wahlfächer II
(Electives II)

8
Freie Wahlfächer
(Options)

6
Summe
120

Auslandsstudium

Es wird generell ein Auslandsaufenthalt empfohlen. Dieser kann als Kurzzeit-Auslandsaufenthalt im Rahmen der gebundenen Wahlfächer II (Electives II) im Ausmaß von 8 ECTS stattfinden oder als gesamtes Auslandssemester im Umfang von mindestens 24 ECTS absolviert werden.

Über Erasmus+ und Joint Study können Sie an vielen Partneruniversitäten in Europa und der ganzen Welt studieren.

Berufliche Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums Media and Convergence Management sind für Führungspositionen im mittleren und oberen Management qualifiziert. Zu den Tätigkeitsbereichen gehören:

  • Medienunternehmen
  • Telekommunikationsunternehmen
  • IKT-Unternehmen
  • Markenartikelunternehmen
  • Informationstechnologie
  • verantwortungsvolle Tätigkeiten in Klein- und Mittelbetrieben im Bereich der Werbung, Organisationskommunikation und Konvergenz

Weiterführende Studien

An das Masterstudium Media and Convergence Management können Sie direkt ein Doktoratsstudium anschließen.

Vertiefende Angebote

Im Rahmen der freien Wahlfächer ist es möglich, sich je nach Studienplan einzelne Lehrveranstaltungen oder ganze Module aus anderen Bereichen anrechnen zu lassen.

Das Aufnahmeverfahren erfolgt einmal im Studienjahr!

Anmeldefrist:

01. März bis 15. September

Zum Aufnahmeverfahren