STUDIUM

Bachelor Wirtschaft und Recht

Studienprofil

Im Bachelorstudium Wirtschaft und Recht erwerben Studierende ein breites betriebswirtschaftliches Grundwissen. Sie lernen die grundlegenden sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Methoden (Finanzmathematik und Statistik) und erhalten eine Einführung in volkswirtschaftliche Fragestellungen. Zusätzlich haben sie die Möglichkeit, ihre Kenntnisse im Bereich ausgewählter spezieller Betriebswirtschaftslehren sowie der Volkswirtschaftslehre zu vertiefen.

Unsere AbsolventInnen verstehen betriebliche Teilfunktionen in ihren Vernetzungen und Wirkungsweisen und sind dadurch in die Lage, einschlägige betriebswirtschaftliche Problemstellungen selbstständig zu bearbeiten. Zusätzlich verfügen sie über ein fundiertes Wissen in den für die Wirtschaft besonders relevanten Rechtsfächern, das sie befähigt, rechtliche Probleme zu erkennen und eigenständig zu lösen. Mit ihren betriebswirtschaftlichen und wirtschaftsrechtlichen Kenntnissen sind sie für Unternehmen die kompetenten AnsprechpartnerInnen in der Diskussion und Zusammenarbeit mit den rechtsberatenden Berufen oder sie sind selbst als Unternehmensberaterin und Unternehmensberater tätig.

Schlüsselposition zwischen zwei Bereichen

Besonderheiten

  • Das Studium vermittelt Studierenden wichtige Management-Fähigkeiten. 
  • Sie sind ein kompetenter Ansprechpartner/eine kompetente Ansprechpartnerin in wirtschaftlichen und rechtlichen Fragestellungen.
  • Studierende erlernen vernetztes und analytisches Denken.
  • Am Campus in Klagenfurt gibt es sehr gute Betreuungsverhältnisse, kleine Seminare und überschaubare Arbeitsgruppen. Hier finden Studierende schnell Freundschaften und Anschluss!

Fact Box

Dauer:
6
Semester
ECTS:
180

Studienform:
Bachelorstudium

Akademischer Grad:

Bachelor of Science (BSc)


Voraussetzungen:

Allgemeine Universitätsreife


Aufnahmeverfahren:

Nein


Unterrichtssprache:

Deutsch, teilweise Englisch


Curriculum/Studienplan

Unsere Studierenden

Melissa Gallob, ausgezeichnete Wirtschaft und Recht Studentin

Wie Steve Jobs schon sagte: „Liebe was du tust und es wird dir keinen Tag wie Arbeit vorkommen“.

Melissa Gallob wurde von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften als exzellente Studentin ausgezeichnet. Im Interview spricht sie darüber, wie ihr Alltag aussieht und warum es ihr nicht schwer fällt, zu studieren, zu arbeiten und ihren Hobbies nachzugehen.

Weiterlesen

Ziele des Studiums

Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, verantwortungsvoll, reflektiert, inter- und multidisziplinär, kritisch und ethisch zu denken und zu handeln. Durch eine hohe Problemlösungskompetenz können sie komplexe Sachverhalte auf der Basis von Wissen und Fähigkeiten zu Methoden/Herangehensweisen lösen. Die Absolventinnen und Absolventen sind auch im Umgang mit den technologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen versiert.

Das Bachelorstudium Wirtschaft und Recht vermittelt sowohl betriebswirtschaftliche als auch rechtliche Inhalte und befähigt Studierende:

  • betriebswirtschaftliche Probleme selbständig zu bearbeiten
  • rechtliche Probleme zu erkennen und eigenständig zu lösen
  • vernetzt zu denken
  • Managementaufgaben im Bereich der mittleren Führungsebene kompetent wahrzunehmen.

Aufnahmeverfahren

Im Studienjahr 2019/20 wird kein Aufnahmeverfahren durchgeführt. Studieninteressierte können sich bei Erfüllung der Voraussetzungen direkt für das Bachelorstudium inskribieren!

Verordnung des Rektorats

Zulassung zum Studium

Die Zulassung zum Bachelorstudium muss bis zum Ende der Allgemeinen Zulassungsfrist (Wintersemester: 10. Juli bis 5. September | Sommersemester: 8. Januar bis 5. Februar) erfolgen. Nur in Ausnahmefällen kann die Zulassung auch innerhalb der Nachfrist erfolgen.

Studienaufbau

STEOP

Die Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) vermittelt den Studierenden einen Überblick über die wesentlichen Inhalte des Studiums und dessen weiteren Verlauf und schafft eine sachliche Entscheidungsgrundlage für die persönliche Beurteilung der Studienwahl. Zur weiteren Fortführung des Studiums ist der erfolgreiche Abschluss der STEOP notwendig. Deshalb wird empfohlen, diese im ersten Semester zu absolvieren. Die STEOP umfasst 10 ECTS und beinhaltet die Lehrveranstaltungen „Einführung in die Betriebswirtschaftslehre", "Einführung in die Volkswirtschaftslehre" und "Grundbegriffe des Öffentlichen und Privaten Rechts".

Übersicht


Fach
Fachbezeichnung
ECTS
Wirtschaftswissenschaften
PflichtfächerAllgemeine Betriebswirtschaftslehre
32
Rechnungswesen
16
Volkswirtschaftslehre
8
Methoden der Sozial-und Wirtschaftswissenschaften
10
Einführung in die Genderwissenschaften
1
Gebundene Wahlfächer I
Zur Vertiefung eines der folgenden Fächer:
  • Accounting
  • Corporate Finance
  • Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
  • Personal, Führung und Organisation
  • Public Management
8
Gebundene Wahlfächer II
Zur Vertiefung eines der folgenden Fächer:
  • Controlling & Strategische Unternehmensführung
  • Volkswirtschaftslehre
  • Innovationsmanagement und Entrepreneurship
  • Nonprofit Management
  • Marketing und Internationales Management
  • Produktionsmanagement und Logistik
  • Gender Studies
  • Fach aus den Gebundenen Wahlfächer I
8
Rechtswissenschaften
Pflichtfächer
Einführung in die Rechtswissenschaften und das Unternehmensrecht
8
Privatrecht
12
Öffentliches Recht und öffentliches Wirtschaftsrecht
12
Arbeits- und Sozialrecht
12
Steuerrecht
12
Ergänzende Rechtsfächer
12
Gebundene Wahlfächer III
Ein Seminar aus den Schwerpunktbereichen
  • Privatrecht oder Arbeits- und Sozialrecht
  • Öffentliches Recht oder Steuerrecht
4
Ein Seminar aus den Schwerpunktbereichen
  • Privatrecht oder Arbeits- und Sozialrecht
  • Öffentliches Recht oder Steuerrecht
Abhängig davon in welchem Schwerpunktbereich die erste Seminararbeit verfasst wurde
2
Gebundene Wahlfächer IV
Kompetenzerweiterung / Praxis
8
Freie Wahlfächer

9
Bachelorarbeit

6
Summe

180


Auslandsstudium

Im Rahmen des Bachelorstudiums Wirtschaft und Recht wird die Mobilität von Studierenden gezielt gefördert. Durch den interkulturellen Austausch sowie durch den Erwerb von Sprachkompetenzen werden Studierende bestmöglich auf Karrieren in einer globalisierten Wirtschaft vorbereitet. Es wird den Studierenden daher empfohlen, ein Semester an einer ausländischen Universität zu absolvieren.

Über Erasmus+ und Joint Study können Sie an vielen Partneruniversitäten in Europa und der ganzen Welt studieren.

Berufliche Perspektiven

Das Studium qualifiziert zur Ausübung von Berufen an der Schnittstelle von Wirtschaft und Recht wie der Steuer- und Unternehmensberatung, der Jahresabschlussprüfung oder der Administration von Rechtsanwaltskanzleien. Die Absolventinnen und Absolventen sind für die Mitarbeit in Personal- und Rechtsabteilungen von Unternehmen, etwa als Compliance Officer, sowie für Tätigkeiten in der öffentlichen Verwaltung oder bei öffentlichen Unternehmen qualifiziert.

Sie verfügen über jene Managementfähigkeiten, die es ihnen ermöglichen, die Anforderungen von Positionen im Bereich einer unteren Führungsebene fachlich und persönlich kompetent zu erfüllen.

Meinungen zum Studium

„Im Laufe des Studiums lernte ich vor allem Schnittstellen zwischen wirtschaftlichen und rechtlichen Belangen zu erkennen, fächerübergreifend zu denken und zu handeln. Dies hat sich als eine hochgeschätzte Kompetenz im Berufsleben erwiesen, besonders für Positionen, in denen man gleichermaßen mit Betriebswirten und Juristen zusammenarbeiten soll.“

MMMag. Valentina ShiyachkaBRVZ Bau- Rechen- u. Verwaltungszentrum GmbH, Servicebetrieb der STRABAG SE

Weiterführende Studien

An das Bachelorstudium Wirtschaft und Recht können Sie direkt das
Masterstudium Wirtschaft und Recht anschließen.

Vertiefende Angebote

Im Rahmen der freien Wahlfächer ist es möglich, sich je nach Studienplan einzelne Lehrveranstaltungen oder ganze Module aus anderen Bereichen anrechnen zu lassen.

Erweiterungscurricula

Erweiterungscurricula (EC) sind eine besondere Form von gebundenen Wahlfächern und ermöglichen vertiefende Kenntnisse eines Faches.

Termine & Fristen

Wintersemester 2019/20

Allgemeine Zulassungsfrist
9.07.2019 – 05.09.2019

Zum Studienjahrkalender