STUDIUM

Bachelor Angewandte Informatik

Studienprofil

Die Informatik ist ein sich rasant entwickelndes Gebiet, welches die kontinuierliche Verbesserung von Methoden und Werkzeugen in ihren Anwendungsbereichen erfordert. Die Studierenden erwerben während des Studiums fundierte Kenntnisse und Fähigkeiten im Fachgebiet der Informatik, aber auch Wissen über mögliche Anwendungsfelder. Softwaresysteme werden in der Informatik in den meisten Fällen in Organisationen erarbeitet und in soziale Systeme eingebettet. Zusätzlich sind daher Methoden-, Sozial- und Individualkompetenzen für erfolgreiche Realisierung, Einführung und gewinnbringenden Einsatz von Informatiksystemen notwendig. Dies erfordert daher auch Kompetenzen wie Selbststeuerung und Gestaltungswillen.

Das Studium befähigt zur Entwicklung von qualitativ hochwertigen computergestützten Problemlösungen und zum effizienten (Projekt-)Management von Problemlösungsprozessen. Studierende wenden dabei die erlernten Methoden und Techniken der Informatik an.

Darüber hinaus erwerben Studierende Kenntnisse und Fähigkeiten in der Angewandten Informatik, Softwareentwicklung, Mathematik und Theoretischen Informatik. Zusätzlich können sie aus folgenden Spezialisierungsfächern wählen:

  • Artificial Intelligence
  • Softwareentwicklung
  • Systemsicherheit
  • Interaktive Systeme
  • Medieninformatik
  • Semantic Systems
  • Natural Language Processing
  • Wirtschaftsinformatik

Mit der Wahl der Spezialisierungsfächer Mathematik und Statistik oder Informationstechnik, entwickeln Studierende Anwendungskompetenzen in den technisch orientierten „Schwesterdisziplinen“.

Zukunft in der Entwicklung von Software- und Kommunikationssystemen

Besonderheiten

  • Studierende  entwickeln hervorragende Problemlösungskompetenzen durch praktische Übungen und Projektarbeiten.
  • Das Softwarepraktikum bietet wertvolle Einblicke in Problemstellungen aus der Wirtschaft. 
  • In den Spezialisierungsfächern erlernen Studierende Konzepte und Methoden zur Lösung von konkreten Anwendungsproblemen.
  • Am Campus in Klagenfurt gibt es sehr gute Betreuungsverhältnisse, kleine Seminare und überschaubare Arbeitsgruppen. Hier finden Studierende schnell Freundschaften und Anschluss!

Fact Box

Dauer:
6
Semester
ECTS:
180

Studienform:
Bachelorstudium

Akademischer Grad:

Bachelor of Science (BSc)


Voraussetzungen:

Allgemeine Universitätsreife 


Aufnahmeverfahren:

Nein


Unterrichtssprache:

Deutsch, Englisch


Curriculum/Studienplan (PDF, German version, legally binding)

Meinungen zum Studium

„Das Informatikstudium an der Alpen-Adria-Universität bietet alles, was man zu einem perfekten Start ins Berufsleben braucht. Das Studium ist zukunftsorientiert, es werden topaktuelle Themen gelehrt und man kann auch international in Form von Praktika Erfahrungen sammeln."

Mag. Dipl.-Ing. Stefan LedererCEO, bitmovin

Ziele des Studiums

Das Bachelorstudium Informatik zielt darauf ab, den Studierenden ausgewogene Basiskenntnisse und eine besondere Qualifikation in der Entwicklung von Software- und Informationssystemen zu vermitteln. Sie sind in der Lage

  • Softwareentwicklungsprojekte alleine oder im Team durchzuführen.
  • komplexe Informatiksysteme zu optimieren, inhaltlich und kommerziell anzupassen und zu evaluieren sowie diese zu managen.
  • qualitativ hochwertige, computerunterstützte Problemlösungen zu entwickeln.
  • die Methodenvielfalt der Informatik situationsgerecht anzupassen und zu nutzen.
  • computertypische Problemstellungen effizient und effektiv zu managen.
  • aktiv Verbesserungs- und Innovationsprozesse einzuleiten und zu begleiten.
  • selbständig zu forschen und ihr Know-how an den aktuellen Entwicklungsstand der Informatik anzugleichen.

Zulassung zum Studium

Die Zulassung zum Bachelorstudium muss bis zum Ende der Allgemeinen Zulassungsfrist (Wintersemester: 9. Juli bis 5. September | Sommersemester: 8. Januar bis 5. Februar) erfolgen. Nur in Ausnahmefällen kann die Zulassung auch innerhalb der Nachfrist erfolgen.

Fit für’s Studium?

Technik-Brückenkurse

  • Die Brückenkurse sind fachspezifische Intensivkurse, die vor Beginn des Studiums oder zu Beginn des Studiums angeboten werden.
  • Studierende bereiten sich so optimal auf die Anforderungen eines Hochschulstudiums vor, erleichtern sich den Studieneinstieg und können schnell neue Kontakte knüpfen.
  • Die Brückenkurse eignen sich besonders für StudienanfängerInnen, die ihr Basiswissen in den Grundlagenfächern Informatik und Mathematik vertiefen oder erweitern möchten (z.B. in der Programmierung).
  • Die Absolvierung eines Brückenkurses wird als Freies Wahlfach angerechnet.
  • Die Brückenkurse sind freiwillig und kostenlos!

Studienaufbau

STEOP

Die Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) vermittelt den Studierenden einen Überblick über die wesentlichen Inhalte des Studiums und dessen weiteren Verlauf. Sie schafft eine sachliche Entscheidungsgrundlage für die persönliche Beurteilung der Studienwahl. Die STEOP für das Bachelorstudium Angewandte Informatik besteht aus den Vorlesungen "Einführung in die Informatik" und "Einführung in die strukturierte und objektbasierte Programmierung“ sowie den dazugehörigen Übungen im Umfang von insgesamt 12 ECTS. Vor der vollständigen Absolvierung der STEOP dürfen weiterführende Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 22 ECTS absolviert werden.

Übersicht

Fach
Fachbezeichnung
ECTS
Empfohlenes Semester
Pflichtfächer
Grundlagen der Angewandten Informatik
30
1-2
Grundlagen der Softwareentwicklung
27
3-5
Mathematik und Theoretische Grundlagen
32
1-5
Technische Grundlagen und Systemsoftware
24
3-5
Kompetenzerweiterung
8
1-5
Bachelorarbeit und Seminar
14
5-6
Gebundene Wahlfächer
Vertiefung Informatik
18
4-6
Spezialisierung
12
4-6
Ergänzung
6
6
Freie Wahlfächer

9
1-6
Summe 

180

Praxis

Das Softwarepraktikum gehört zu den wichtigsten Bereichen des Studiums. Das Praktikum bietet den Studierenden die Möglichkeit, Einblicke in die berufliche Praxis zu erhalten und so die Berufschancen zu erhöhen. Das zwei Semester dauernde Praktikum wird in einzelne Projekte gegliedert, die von Arbeitsgruppen mit 2-3 Studierenden absolviert und durch einen wissenschaftlichen Mitarbeiters/eine Mitarbeiterin oder einen Professors/eine Professorin betreut werden. Die Abfassung einer schriftlichen Arbeit zur Dokumentation des Projektverlaufs und der Projektergebnisse ist inhärenter Bestandteil eines Praktikums. Das Ziel ist es, aus dem Praktikumsprojekt in weiterer Folge die Bachelorarbeit zu verfassen.

Auslandsstudium

Ein Auslandsstudium wird grundsätzlich empfohlen, ist jedoch kein Pflichtbestandteil des Studiums. Im Rahmen der freien LV-Gestaltung bietet sich ein Aufenthalt von der Dauer eines Semesters an. Empfohlen wird, dass dieses erst nach dem 4. Studiensemester absolviert wird.

Über Erasmus+ und Joint Study können Sie an vielen Partneruniversitäten in Europa und der ganzen Welt studieren.

Berufliche Perspektiven

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Angewandte Informatik können in kleinen, mittleren oder großen Unternehmen und Institutionen als Informatik-Fachkraft Karriere machen. Sie haben das Know-how und die Kompetenzen, um Softwareentwicklungsprojekte selbstständig, wie auch in Abstimmung mit Auftraggebern im Team, spezifizieren, planen, durchführen, leiten und evaluieren zu können. Sie können als SoftwarearchitektIn, SoftwareentwicklerIn, SoftwaretesterIn oder auch als (Projekt-)ManagerIn von derartigen Projekten arbeiten.

Absolventinnen und Absolventen stehen alle Berufe, die Kenntnisse von Internet-Technologie verlangen sowie insbesondere das E-Business offen. Sie besitzen fundierte Kenntnisse in den Bereichen:

  • Softwareentwicklung und -testung
  • Datenbankdesign
  • vernetzte und wissensbasierte Systeme
  • Systemsicherheit
  • Mensch-Maschine-Interaktion
  • Anwendungsentwicklung, Multimedia und
  • Netzwerke.

Ihnen stehen eine Vielzahl an Arbeitsfeldern auf dem Gebiet der Softwareentwicklung offen, wie zum Beispiel:

  • Web-Anwendungen
  • betriebliche Anwendungen
  • Datenbankanwendungen
  • Multimedia- und Netzwerkbetreuung
  • Systemsicherheit
  • E-Business

Weiterführende Studien

An das Bachelorstudium Angewandte Informatik können Sie direkt das Masterstudium Informatics an der Universität Klagenfurt anschließen.

Vertiefende Angebote

Im Rahmen der freien Wahlfächer ist es möglich, sich je nach Studienplan einzelne Lehrveranstaltungen oder ganze Module aus anderen Bereichen anrechnen zu lassen.

Erweiterungscurricula

Erweiterungscurricula (EC) sind eine besondere Form von gebundenen Wahlfächern, und ermöglichen vertiefende Kenntnisse zu erwerben.

Termine & Fristen

Wintersemester 2019/20

Allgemeine Zulassungsfrist
9.07.2019 – 05.09.2019

Zum Studienjahrkalender