Neue Universitätsräte für 2023 bis 2028

Auf  Vorschlag von Bundesminister Polaschek wurden durch die Bundesregierung drei Universitätsratsmitglieder für die Universität Klagenfurt bestellt. Die Funktionsperiode beginnt am 1. März 2023.

Die Bundesregierung hat im Ministerrat vom 14. Dezember 2022 die Bestellung der Mitglieder der Universitätsräte auf Vorschlag des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung für die Funktionsperiode 2023 bis 2028 bekannt gegeben.

Folgende Universitätsratsmitglieder wurden für die nächste Funktionsperiode durch die Bundesregierung in den Universitätsrat der Universität Klagenfurt bestellt:

Mag.a Sigrid BERKA
Leiterin der Sektion Management im Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten

Prof.in  i. R. Dr.in  Irene NIERHAUS
Vorsitzende des Vorstands der deutschen Einrichtung der Mariann-Steegmann-Stiftung und ao. Mitglied des Vorstands des Mariann-Steegmann-Instituts

Mag. Werner WUTSCHER, MPA
Unternehmensberater und Startup-Investor

Werner Wutscher ist seit April 2018 Vorsitzender des Universitätsrats der Universität Klagenfurt. Für ihn ist es bereits die zweite Funktionsperiode.

Die vom Senat der Universität Klagenfurt bestellten Universitätsratsmitglieder sind:

em. Univ.-Prof. in Dr.in Rita FRANCESCHINI
Professorin für Sprachwissenschaften und ehem. Rektorin der Universität Bozen/Bolzano

Univ.-Prof. DI Dr. Harald GALL
Professor für Informatik an der Universität Zürich

Univ.-Prof. Dr. Stefan PERNER
Universitätsprofessor für Zivil- und Unternehmensrecht am Institut für Zivil- und Zivilverfahrensrecht der WU Wien

Stefan Perner ist seit 2018 Universitätsratsmitglied der Universität Klagenfurt. Für ihn ist es bereits die zweite Funktionsperiode.

Von der Bundesregierung nominiert

Mag.a Sigrid BERKA

Leiterin der Sektion Management im Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten

Sigrid Berka ist Leiterin der Sektion Management im Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten in Wien. Sie studierte Slawistik/Russisch und Politikwissenschaft in Innsbruck, Wolgograd und Moskau. Im Jahr 2000 trat sie in den höheren auswärtigen Dienst des Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten ein. Sie bekleidete seit dieser Zeit diverse Positionen. Unter anderem war sie Diplomatin an der österreichischen Botschaft in Belgrad, Erstzugeteilte an der österreichischen Botschaft in Kyjiw und Leiterin des österreichischen Kulturforums Kyjiw, von 2011 bis 2015 österreichische Generalkonsulin in Mailand sowie von 2012 bis 2016 österreichische Botschafterin in Slowenien.

Prof.in  i. R. Dr.in  Irene NIERHAUS

Vorsitzende des Vorstands der deutschen Einrichtung der Mariann-Steegmann-Stiftung und ao. Mitglied des Vorstands des Mariann-Steegmann-Instituts.

Irene Nierhaus ist Kunsthistorikerin und war bis 2021 Professorin für Kunstwissenschaft und ästhetische Theorie an der Universität Bremen. Sie begründete und leitete das Drittmittelforschungsinstitut Mariann Steegmann und ist seit 2021 Vorsitzende der Mariann-Steegmann-Stiftung/ Deutschland. Promotion an der Universität Wien, Assistentin an der TU Graz, sowie zahlreiche Projekte des FWF, des Wissenschaftsfonds der ÖNB, der Stadt Wien, etc. Habilitation an der Universität Oldenburg. Gastprofessur an der Universität für angewandte Kunst Wien, Vertretungsprofessuren an der Gesamthochschule Kassel und der Universität Trier. Sie war u. a. im Vorstand der Österreichischen Gesellschaft für Architektur, im Editorial Board von Interiors Journal/ London Kingston University und ist Beirat der FKW-Zeitschrift für Geschlechterforschung und Visuelle Kultur.

Mag. Werner WUTSCHER, MPA

Unternehmensberater und Startup-Investor

Werner Wutscher ist seit April 2018 Vorsitzender des Universitätsrats der Universität Klagenfurt. Für ihn ist es bereits die zweite Funktionsperiode.

Werner Wutscher war 14 Jahre lang Beamter, unter anderem sieben Jahre Generalsekretär im Landwirtschaftsministerium. 2007 trat er als Vorstand in den Rewe-Konzern ein, wo er unter anderem für Finanzen, Strategie und Personal zuständig war.

Seit 2013 ist er Founder und Managing Director von New Venture Scouting und verbindet Start-ups mit etablierten Unternehmen. Werner Wutscher hat ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Graz absolviert und einen Master in Public Administration an der Harvard Kennedy School erworben. Seit April 2018 ist Werner Wutscher Vorsitzender des Universitätsrats der Universität Klagenfurt und seit Herbst 2020 Generalsekretär des Europäischen Forum Alpbach.

Vom Senat nominiert

em. Univ.-Prof.in Dr.in Rita FRANCESCHINI

Rita Franceschini war vier Jahre lang Mitglied des Universitätsrates der Paris-Lodron-Universität Salzburg und Mitglied bzw. Vorsitzende für die Evaluation von Universitäten, Instituten und Studiengängen in der Schweiz, in Österreich, Italien, Deutschland, Frankreich. Rita Franceschini war Universitätsprofessorin für Romanistik an der Universität des Saarlandes und bis 2021 Universitätsprofessorin für allgemeine Sprachwissenschaft an der Freien Universität Bozen, die sie von 2004 bis 2008 als Rektorin leitete.

Univ.-Prof. DI Dr. Harald GALL

Harald Gall ist seit 2012 Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Informatik an der Universität Zürich (UZH) und seit 2008 Mitglied des Verwaltungsrats von addesso Schweiz AG. Er ist seit 2009 Professor für Software Engineering am Department of Informatics der UZH; zuvor war er außerordentlicher Professor an der Technischen Universität Wien.

Univ.-Prof. Dr. Stefan PERNER

Stefan Perner ist seit 2018 Universitätsprofessor für Zivil- und Unternehmensrecht an der WU Wien. Vor seiner Tätigkeit an der WU war er Leiter der Abteilung für Finanzmarktrecht und Co-Vorstand der Abteilung für Digitale Transformation und Recht an der Johannes Kepler-Universität Linz, Institut für Zivilrecht (2015-2018). Von 2013 bis 2015 war er Universitätsprofessor für Privatrecht an der Universität Klagenfurt.

Perner ist bereits amtierender Universitätsrat der Universität Klagenfurt.