SAVE THE DATE! 37. Sommerakademie auf der Burg Schlaining: 1.-5. September 2021

Seit 1984 versammeln sich immer im Sommer auf der Burg Schlaining Expert*innen, Student*innen, Schüler*innen und Interessierte aller Altersgruppen, um in Diskussionen und Workshops aktuelle friedenspolitische Fragen zu bearbeiten.

Im Rahmen der Kampagne „Heimatland Erde“ 2021 wird die Sommerakademie dieses Mal zum Thema

„Heimatland Erde – Friedenspolitik im Zeitalter des Anthropozäns“

von 01. bis 05. September 2021 stattfinden.

 

„Die Schicksalsgemeinschaft der menschlichen Art (Spezies) angesichts der gemeinsamen Probleme des Lebens und des Todes  ruft auf der planetarischen Ebene nach einer Politik der Menschheit; diese würde sich auf dem Konzept eines Heimatland Erdes (Terre-Patrie) gründen, das das Bewusstsein des gemeinsamen Schicksals, der gemeinsamen Identität, des gemeinsamen irdischen Ursprungs der Menschheit in sich trägt.“ (Edgar Morin, Heimatland Erde 1999)

Weiterlesen

16.12.2020 Online-Veranstaltung: Ziviler Ungehorsam – Motor radikaler Demokratie oder zahnloser Wohlfühlprotest?

Am Mittwoch, dem 16. Dezember findet von 19 bis 21 Uhr die zweite Veranstaltung unserer Jubiläumsreihe „Ein Blick zurück nach vorn“ statt. In dieser Online-Veranstaltung werden wir uns dem Thema „Ziviler Ungehorsam“ aus einer theoretischen Perspektive nähern. Moderiert wird der Abend von der Journalistin Katharina Schipkowski, die u.a. über Innenpolitik, soziale Bewegungen und Klimaproteste schreibt. Zu Gast ist der Philosoph Robin Celikates, Professor für Sozialphilosophie und Anthropologie an der FU Berlin, der unter anderem zu Zivilem Ungehorsam forscht und publiziert. Er wird ins Gespräch kommen mit unserer politischen Referentin Michèle Winkler, die über den radikal-demokratischen Ansatz Zivilen Ungehorsams des Grundrechtekomitees berichten wird.

Der Zugangslink für die Veranstaltung ist:
https://grundrechtekomitee.it.mwschwarz.de/b/adm-fnt-9ml-xzw <https://grundrechtekomitee.it.mwschwarz.de/b/adm-fnt-9ml-xzw>

Zur optimalen Vorbereitung freuen wir uns über Anmeldungen per Email an
40jahre [at] grundrechtekomitee [dot] de <javascript:DeCryptX('15111k2c0h0r0e3C3j3u2w3q3g3u0e1d0h1u3h0k0o2o3l0t0e2g202f2g')>.
Weiterlesen

Netzwerk FRIEDENS- UND KONFLIKTFORSCHUNG ÖSTERREICH (NEFKÖ) trifft sich digital

Am Freitag, den 27. November, hat sich das Netzwerk Friedens- und Konfliktforschung Österreich (NeFKÖ) zum jährlichen Austausch getroffen. Im Mittelpunkt stand die Begegnung, der inhaltliche Austausch sowie das Netzwerken – dieses Jahr aufgrund der aktuellen Gesundheitsorganisation digital. Wir freuen uns auf gute Kooperation und auf das nächste, hoffentlich persönliche Treffen 2021 in Wien am IIP.

Weiterlesen

HEUTE UM 18:30: Vortrag Politischer Islam – Bedeutungsumfang eines umstrittenen Begriffs

Zeit: Mittwoch, 09.12.2020, 18.30, online

Der Vortrag findet auf der Plattform „Discord“ statt: https://discord.com/
Anmeldung erfolgt über den KSV Graz bzw. KJÖ Steiermark, E-Mail Adresse: graz [at] comunista [dot] at
oder graz [at] kjoe [dot] at
Facebook Link zur Veranstaltung: https://fb.me/e/ZyBKhOfC

Weiterlesen

10.12.2020 ZeFKo Talk: Corona & Conflict

Die Herausgeber der Zeitschrift ZeFKo (Friedens- und Konfliktforschung) laden zum ersten öffentlichen ZeFKo Talk an der Univeristät Leipzig ein.

Weiterlesen

IMI-Kongress „Politik der Katastrophe“

Die Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V. lädt ein zum diesjährigen IMI-Kongress „Politik der Katastrophe“:

21. November 2020, Start 12:00 Uhr

Weiterlesen

Einladung zum 27. Friedensratschlag

Der Friedensratschlag steht unter dem Motto:

Weltkriegsgefahren entgegentreten – Wandel zum Frieden einleiten!

Sonntag, den 6. Dezember 2020, 11:00 -18:30 Uhr
Online

Weiterlesen

Beitrag im Kärntner Regional-TV mit Werner Wintersteiner

Buchvorstellung „Manifesto Alpe-Adria“ mit Werner Wintersteiner

Servus, Srečno, Ciao / Kärnten Heute am 14.11.2020

Hier noch bis 20.11.2020 zum Nachschauen:

https://tvthek.orf.at/profile/Servus-Sreno-Ciao/8179756/Servus-Sreno-Ciao/14071565

Wissen, Herrschaft und epistemische Gewalt in der kolonialen Moderne

Vortrag von Claudia Brunner im Rahmen der Online-Ringvorlesung „Die Verantwortung der Hochschule. Rüstungsforschung und Perspektiven für eine Zukunft ohne Krieg“ an der Universität Wien

Mittwoch, 11.11.2020, 18:30-20:00 Uhr

TEILNAHME: https://eu.bbcollab.com/guest/aed9a63053a3493fab04f856d88261a9

 

Der Dimension des Wissens wird in den meisten Gewaltdebatten nur wenig Bedeutung beigemessen, gilt sie doch als Gegenteil von oder als Gegenmittel zu Gewalt. Mit dem Begriff der epistemischen Gewalt rückt Claudia Brunner den konstitutiven Zusammenhang von Wissen, Herrschaft und Gewalt in der kolonialen Moderne, unserer Gegenwart, in den Fokus. Denn Gewalt ist nicht nur Ereignis, sondern immer auch Prozess und Verhältnis. Vor diesem Hintergrund gewinnt antimilitaristisches Denken und Handeln ebenso an Komplexität wie auch der Einsatz für Gewaltfreiheit.

WEITERE INFOS: www.epistemicviolence.info

10.11.2020: Einladung Buchpräsentation

Drava Verlag und Club Tre Popoli laden ein zur Buchpräsentation

Jan Brousek / Danijel Grafenauer / Werner Wintersteiner / Daniel Wutti (Hrsg. | ur.)
SLOVENIJA | ÖSTERREICH: Befreiendes Erinnern – Osvobajajoče spominjanje
Dialogische Aufarbeitung der Vergangenheit – Dialoško obravnavanje zgodovine
Drava 2020

Dienstag, 10. November 2020, 18.00 – 20.00
Online Veranstaltung

Weiterlesen