NEUERSCHEINUNG: TV-Talkshows als Propagandainstrument Russlands im Ukrainekonflikt (2014) – Magdalena Kaltseis

Magdalena Kaltseis: TV-Talkshows als Propagandainstrument Russlands im Ukrainekonflikt (2014)

(= Sprache im Kontext / Language in Context, Band 46).

De Gruyter, Berlin Boston 2022. 478 S.

  • ISBN 978-3-11-077806-9 (gebunden)
  • e-ISBN (PDF) 978-3-11-077837-3
  • e-ISBN (EPUB) 978-3-11-07784

https://doi.org/10.1515/9783110778373

InhaltMagdalena Kaltseis – TV-Talkshows als Propagandainstrument Russlands im Ukrainekonflikt 2014

Russia’s invasion of Ukraine: The first day of the war in Russian TV talk shows

FORUM FOR UKRAINIAN STUDIES

https://ukrainian-studies.ca/2022/05/11/russias-invasion-of-ukraine-the-first-day-of-the-war-in-russian-tv-talk-shows/

About the author:
Magdalena Kaltseis is working as a post-doctoral research fellow at the University of Alberta. Her research interests are in applied linguistics, in particular critical sociolinguistics, contemporary media in Russia, discourse analysis, visual communication, and foreign/second language education. She recently finished writing a book, „Propaganda Strategies on Russian TV Talk Shows (2014)“, which will be published in May 2022.

Mischen wie im Farbkasten

„Surzhyk“ ist eine Mischsprache aus Russisch und Ukrainisch, die in der Ukraine im mündlichen Sprachgebrauch weit verbreitet ist. Während der „Alt-Surzhyk“, der stärker auf dem Ukrainischen basiert, bereits besser erforscht ist, gibt es beim näher am Russisch bleibenden „Neo-Surzhyk“ noch große Lücken. Ein Team um den Slawisten Tilmann Reuther will diese schließen.

https://scilog.fwf.ac.at/kultur-gesellschaft/15813/mischen-wie-im-farbkasten

https://science.apa.at/power-search/18361119634605804277

Die Vielfalt einer Nation

In der Ukraine leben von je her unterschiedlichste Bevölkerungsgruppen. Nationalität spielte von daher nie eine große Rolle. Doch durch die Aggression von außen und den Krieg entdecken viele ihre Staatsidentität.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/ukraine-vielfalt-nation-bevoelkerung-100.html

Veranstaltungstipps

Veranstaltungen zum Thema „Ukraine und Russland“
am 12. und 16. Mai 2022 | ab 19 Uhr

Zwei Online-Veranstaltungen zum Thema „Ukraine und Russland“ ein: Russland: Wladimir Putins Aufstieg an die Macht am 12.05. ab 19 Uhr und Hybride Kriegsführung: Desinformation und Zensur als Waffe? – zur Relevanz der freien Presse in Kriegszeiten am 16.05. ab 19 Uhr

Weiterlesen

Kampf um kulturelle Autonomie

Seit Jahrhunderten kämpft die Ukraine gegen die „Russifizierung“. Der deutsche Historiker und Osteuropa-Kenner Karl Schlögel über die geschichtlichen Hintergründe des Ukraine-Krieges, über postsowjetische Kulturräume und europäische Identität.
https://www.dw.com/de/kampf-um-kulturelle-autonomie/av-61335996

Noworossija – historische Region und politische Kampfvokabel

von Boris Belge

Der Süden der Ukraine – ein halbmondförmiger Bogen zwischen den Hafenstädten Odessa und Mariupol sowie die nordöstlich davon gelegenen Gebiete Donezk und Luhansk – ist in Wladimir Putins verzerrtem Geschichtsbild russländische Erbmasse. Als er im April 2014 nach dem Ausbruch des Krieges im Osten der Ukraine plötzlich mit Bezug auf diese Gebiete von Noworossija (dt. Neurussland) zu reden begann, sagte der Begriff nur eingeweihten Spezialist:innen und Russlandhistoriker:innen etwas. Im Rückblick jedoch war diese Wortwahl ein erstes Indiz dafür, dass sich der Machthaber im Kreml auf einen historischen Feldzug begeben wollte. Worum handelt es sich dabei? Welche Geschichte hat diese Region? Wie kann diese Geschichte gelesen werden? Und welche Bedeutung kommt Noworossija als politischem Kampfbegriff zu?

https://www.dekoder.org/de/gnose/noworossija-historische-region-politische-kampfvokabel

Was Russland und die Ukraine einte und was trennt

Kann der Blick in die Geschichte den Krieg in der Ukraine, erklären?
«Erklären nicht», sagt der Historiker und Osteuropa Experte Peter Collmer, von der Uni Zürich. Aber: «historische Hintergründe können helfen, Verhaltensweisen einzuordnen».

Osteuropa-Experte und Historiker Peter Collmer ist zu Gast bei Michael Brunner. Was einte und was trennte die Ukraine schon früher? Wo sind Parallelen zu heute?

8. 4. 2022, 10:03 Uhr, Radio SRF 1

https://www.srf.ch/audio/treffpunkt/was-russland-und-die-ukraine-einte-und-was-trennt?id=12173904

„Die Kiewer Rus waren ein multiethnisches Reich“

Wladimir Putin leitet seinen Anspruch auf die Ukraine aus einer gemeinsamen Geschichte ab. Die Kiewer Rus waren im Mittelalter ein osteuropäisches Großreich. Aber woher kamen diese Rus? Und wer lebte schon vorher dort? Der ÖAW-Historiker Johannes Preiser-Kapeller über ein frühes multiethnisches Reich, das zu Unrecht instrumentalisiert wird.

https://www.oeaw.ac.at/news/die-kiewer-rus-waren-ein-multiethnisches-reich

Interview: Historiker zu Genozid in Ukraine – Wichtigste Prüfung für Deutschland seit 1945

Der Krieg in der Ukraine wird in den nächsten Wochen über die Zukunft Europas entscheiden, sagt der US-Historiker Timothy Snyder. Deutschland kritisiert er dabei scharf.

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/timothy-snyder-voelkermord-ukraine-krieg-russland-100.html