Wie viel man mit einer E-Mail-Adresse über eine Person herausfindet

Peter Schartner, Datenschutzexperte des Instituts für Angewandte Informatik, zeigt, wie viel man anhand einer e-Mailadresse über eine Person herausfinden kann.

 

Hier erfahren Sie mehr!

KELAG Digital-Trainee-Programm: Chance für TEWI-AbsolventInnen

Die KELAG schreibt ein „Digital Traineeship“ für HochschulabsolventInnen der Studienfächer Informatik, Technische Mathematik, Informationsmanagement und Robotik etc. aus!

Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.kelag.at/jobs

PDF

Kelag-Förderstipendium 2018/2019 für Informatik-StudentInnen (Bewerbungsschluss: 31. Mai 2018)

Die KELAG schreibt Förderstipendien (€ 3.500) für Informatik StudentInnen aus. Der Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2018.

Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.kelag.at/foerderstipendium

PDF

 

Seminar aus SEMANTIC SYSTEMS

Wir möchten Sie gerne auf folgende Lehrveranstaltung aufmerksam machen:

Seminar aus Semantic Systems (LV-Nr. 627.500)
wöchentlich MO, 12.00 – 14.00 Uhr, SR-E 1.42

Das Seminar wird dieses Semester zum ersten Mal von Herrn Prof. Dr. Wolfgang Faber angeboten.

Lehrveranstaltungsinhalte:

  • ontology-based data access
  • non-monotonic reasoning
  • hybrid knowledge bases
  • declarative languages
  • computational complexity

LV-Beginn ist am Montag, 09.04.2018. Interessierte haben noch die Möglichkeit, sich über Zeus anzumelden.

 

APP ENTWICKLER GESUCHT (m/w) – Unser Lagerhaus

Für die Programmierung von Apps für z.B. Kundenkarten-App oder Terminreservierungs-App etc. sucht UNSER LAGERHAUS kompetente StudentInnen mit entsprechender Erfahrung auf Werksvertragsbasis.

Hier finden Sie das Jobangebot als PDF!

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Herrn DI Christian Schimik christian.schimik [at] unser-lagerhaus.at!

Neue Professur am Institut für AINF – LV Seminar in Semantic Systems

Herr Prof. Dr. Wolfgang Faber wird am 1. April 2018 seinen Dienst an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt am Institut für Angewandte Informatik antreten und startet am 9.4.2018 mit einem

Seminar aus Semantic Systems (LV-Nr. 627.500).

Interessierte haben noch die Möglichkeit, sich über Zeus anzumelden.

Schnell & automatisch reagieren: Neue Techniken für cyber-physische Systeme

Die Informatik kann Lösungen für gegebene Probleme errechnen. Ändert sich das Problem jedoch stetig, wie im Fall eines Verkehrssystems, haben es die so genannten flexiblen cyber-physischen Systeme schwer, stets optimale Lösungen vorzuschlagen. In einem von der FFG geförderten Projekt versucht man nun mit Methoden der Wissensverarbeitung, neue Ansätze zu entwickeln, die ein automatisiertes und schnelles Reagieren auf neue Gegebenheiten ermöglichen.

Weiterlesen

5. Ausgabe der NEMO Summer School

Die 5. Auflage der NEMO Summer School hat zum Ziel, Studierende und ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen zusammenzubringen und schwerpunktmäßig das Thema „Next-Generation Enterprise Modelling in the Age of Internet of Things“ zu behandeln und zu diskutieren.
Die Veranstaltung ist zweiwöchig und findet von 16. bis zum 27. Juli 2018 auch unter Mitwirkung von Vortragenden des Instituts für Angewandte Informatik (AINF) an der Fakultät für Informatik der Universität Wien statt. Weiterlesen

Antrittsvorlesung von Univ.-Prof. Jannach | 15. März 2018, 17 Uhr, K.0.01

Das Rektorat der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

und

der Dekan der Fakultät für Technische Wissenschaften

laden herzlich ein zur

ANTRITTSVORLESUNG
„Empfehlungssysteme – Mehr als intelligente Algorithmen“

von

UNIV.-PROF. DI DR. DIETMAR JANNACH
Institut für Angewandte Informatik

am 15. März 2018

um 17 Uhr c.t.

im Stiftungssaal der Kärntner Sparkasse (Campus der AAU)

Im Anschluss gibt es ein kleines Buffet.

Wir bitten um Anmeldung unter: birgit-maria.moser [at] aau.atSiegel AAU

Zwei Masterarbeiten im Bereich eMedikation gestartet

Die Themen eMedication und ELGA erfreuen sich momentan in der österreichischen Presse großer Beliebtheit.

Am Lehrstuhl für Angewandte Informatik haben wir damit begonnen, über den direkten Nutzen nachzudenken, den PatientInnen aus ihren ELGA-eMedikationsdaten ziehen können.

Peter Schartner und Claudia Steinberger betreuen in diesem Zusammenhang zwei Masterarbeiten mit folgenden Forschungszielen (siehe auch Abb. 1)

  • MyELGA e-Medication: Entwicklung, Pflege und Analyse einer patientenspezifischen Plattform MyELGA eMedication
  • Alexa meets MyELGA: Ergänzung von ELGA eMedikations-Daten durch PatientIn in MyELGA und aktive PatientInnen-Unterstützung durch Sprachassistenten wie Alexa.

Besonderes Augenmerk wird in beiden Masterarbeiten auf die Datensicherheit der entwickelten Lösungen gelegt.

Studenten, die auch in diesem Forschungsbereich arbeiten möchten, sind herzlich willkommen.

Master topics ELGA eMedication

Fig 1: eMedication : Überblick der im eMedikationsbereich laufenden Masterarbeiten