Alle News seitens der Universität Klagenfurt zum Institut für Kulturanalyse

„Das Klimathema muss wieder auf die oberste Stufe der Prioritätenliste!“

Eine Pandemie hält die Welt in Schach und (über)fordert die Kräfte von Gemeinschaft, Wirtschaft und Politik. Auch die der Wissenschaft? Wie bekommt man gleichzeitig das globale Problem des Klimawandels in den Griff? ad astra hat mit der Kulturwissenschaftlerin Alexandra Schwell über die Entwicklung von Gesellschaften und ihren Paradoxien, die Aufgabe der Politik und dem Witz in Krisenzeiten gesprochen. 

Weiterlesen

Einblick in die Lehre… 3 Fragen an Reinhard Kacianka

Es kann ein ausschlaggebender Moment für die Studienwahl sein, wenn man sich zu fragen beginnt: „Und was kann ich danach beruflich machen?“. Gerade das Feld kulturwissenschaftlicher Tätigkeiten ist so breit und vielfältig, dass es schwer fällt, einen konkreten Beruf zu nennen.  Reinhard Kacianka ermöglicht mit seiner LV Studierenden einen Blick hinter die Fassaden der kulturwissenschaftlichen Arbeit und möchte vermitteln, welche Kompetenzen benötigt werden, um sicher in der Berufswelt Fuß zu fassen. 

Weiterlesen

Angewandte Kulturwissenschaft: Die Diskussionen machen das Studium besonders interessant

Chantal Bamgbala ist im Lavanttal in Kärnten aufgewachsen und studiert im 5. Semester Angewandte Kulturwissenschaft im Bachelor. Neben dem Studium verbringt die 22-Jährige viel Zeit mit Anti-Rassismus-Arbeit, Fotografie und Design. Mit uns hat sie über ihr Leben, ihr Studium und ihre Zukunftspläne gesprochen. 

Weiterlesen

Wir und die Anderen: Wo und in welcher Form wird Differenz sichtbar?

Woher wissen wir überhaupt, dass wir ein „Wir“ sind und die Anderen anders? Wie werden solche Zuordnungen in Bildern und gesellschaftlichen Praktiken sichtbar und was machen wir daraus? Anna Schober und Brigitte Hipfl haben einen Sammelband zu diesen Fragen herausgebracht, in dem die Beziehung zu denjenigen, die wir als „Andere“ oder „Fremde“ bezeichnen, untersucht wird.

Weiterlesen

Angewandte Kulturwissenschaft: „So gibt es das nur in Klagenfurt“

Um sich für ein passendes Studium zu entscheiden, verbrachte Julia Prodinger nach der Matura zunächst eine Weile im Ausland. Als sie zurückkam wusste sie, es wird Angewandte Kulturwissenschaft in Klagenfurt. Heute studiert die Salzburgerin aus dem Lungau bereits im Master. Uns erzählt sie davon, wie die Vielseitigkeit ihres Studiums zwar fordernd, aber vor allem eine einzigartige Möglichkeit ist und, warum sie es noch immer schwierig findet, die Frage „Was studierst du eigentlich?“ zu beantworten.

Weiterlesen

Neue Ergebnisse zur Kärntner Volksabstimmung 1920: Pressekonferenz stellt Forschungsergebnisse zu 100 Jahren Volksabstimmung vor

Haben gar viel mehr Kärntner Slowen*innen für den Verbleib bei Österreich gestimmt, als bisher klar war? Welche Spuren hat das Plebiszit von 1920 in den Klagenfurter Straßen(namen) hinterlassen? Wie können wir künstlerisch und wissenschaftlich den Umgang mit der Erinnerung an das Plebiszit thematisieren? Das Institut für Kulturanalyse arbeitet im Projekt „Performing Reality | Kärnten/Koroška | 1920-2020“ die bisherigen Erzählweisen zum 10. Oktober auf und präsentiert neue Perspektiven.

Weiterlesen

Einblick in die Lehre… 3 Fragen an Gerhard Katschnig

Kultur ist ein zentrales Phänomen, das Mensch und Gesellschaft prägt. Im Bachelorstudium Angewandte Kulturwissenschaft lernen Studierende verschiedenste Felder kennen. Im Mittelpunkt des Studiums steht die Vermittlung soziologischen und kulturanthropologischen Wissens, sowie das Erlernen von Sprachen und das Verständnis von praktischer Kulturarbeit und -management.

Weiterlesen

„Abbildungen mit Mundschutzmasken sind Teil unserer visuellen Kultur.“

Das Bild des öffentlichen Raums wird sich in den nächsten Tagen nochmals deutlich wandeln. Was wir eigentlich eher Asien zuordnen, wird nun auch in Europa Realität: Mundschutzmasken sollen zusätzlich vor der Ansteckung mit dem Coronavirus schützen. Wir haben mit Anna Schober, Professorin für Visuelle Kultur, darüber gesprochen, wie Bilder in Krisenzeiten wirken und welche Rolle Kunst und Kultur in diesen Tagen einnehmen.

Weiterlesen

„Emotionen sind etwas unglaublich Soziales.“

Wie entsteht aktuell „Dringlichkeit“ rund um die Verbreitung des Coronavirus, und wie gehen wir damit um? Die Kulturanthropologin Alexandra Schwell beschäftigt sich mit Sicherheitsforschung und hat mit uns darüber gesprochen, wie sie die aktuelle Situation wahrnimmt.

Weiterlesen

Einblick in die Lehre… 3 Fragen an Anna Schober-de Graaf

Unser soziales Leben ist von vielen unterschiedlichen visuellen Medien wie etwa Film, Fernsehen, Internet, Fotografie oder Plakate geprägt. „Wir haben heute viel damit zu tun, Bilder zu interpretieren und Bedeutungen zu hinterfragen“, sagt Schober-de Graaf. Das Masterprogramm Visuelle Kultur fokussiert darauf, Wissen und Verständnis in Bezug auf die Wirkmächtigkeit von Bildern bzw. des Visuellen in der heutigen Gesellschaft zu stärken. Wir haben mit Schober-de Graaf über ihre Lehrveranstaltung „(Bewegte) Bilder als Instrumente kultureller Aneignung: Fremde als Spiegel des Eigenen – mit Exkursion“ gesprochen.

Weiterlesen