Alle News seitens der Universität Klagenfurt zu Forschung

Mehr Sicherheit für Robotik: An welchen Schrauben muss man drehen?

Zu Beginn geht es in der Robotikforschung vor allem darum, was machbar ist. Die Systemsicherheit wird dabei häufig vernachlässigt. Jasmin Wachter, die im Karl-Popper-Kolleg „Responsible Safe and Secure Robotic Systems Engineering, SEEROSE” ihr Doktoratsstudium betreibt, will herausfinden, welche Maßnahmen man bräuchte, damit sich mehr Security für die Robotik auch auszahlt. 

Weiterlesen

Künstlerisches Forschungsprojekt rückt Unsichtbares in den Blick: Ergebnisse werden nun virtuell in Online-Veranstaltungen präsentiert

Die Protagonist*innen des vom österreichischen Wissenschaftsfonds FWF geförderten Projekts „Mapping the Unseen“ laden von 24. bis 26. Juni abends zu Online-Veranstaltungen, in denen das virtuelle Mapping aller Veranstaltungen, Forschungsergebnisse sowie künstlicheren Artefakte interaktiv erlebbar gemacht wird.

Weiterlesen

Diversity und Umweltschutz: Welche Rolle spielt CSR für Nachwuchskräfte bei der Jobwahl?

Den jungen, aufstrebenden Talenten den 1980er und 1990er Jahre sagt man nach, sie hätten sich immer für diejenigen Jobs entschieden, die den imposantesten Gehaltszettel und die steilste Aufstiegskurve zu bieten hätten. Doch was ist den heute jungen High Potentials wichtig, wenn sie sich für einen Arbeitgeber entscheiden? Und ist die Generation, die für „Fridays for Future“ und „Black Lives Matter“ auf die Straße geht, dabei auch sensibler, was die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen betrifft? Gerrit Boehncke sucht in seiner Dissertation nach Antworten auf Fragen wie diese.

Weiterlesen

Forschung zu qualitativem Unternehmenswachstum: Unternehmen wachsen in Entwicklungssprüngen

Dass Unternehmen meist nicht kontinuierlich und linear wachsen, ist den meisten Wirtschaftstreibenden bewusst. Eine Forschungsgruppe hat nun untersucht, was genau in den Wachstumssprüngen passiert und was Ursachen sowie Auslöser davon sind. Die Ergebnisse wurden aktuell im international renommierten Journal „Entrepreneurship Theory and Practice“ veröffentlicht.

Weiterlesen

Forschung zu Teamarbeit kommt zum Ergebnis: Der Brei der besten Köche schmeckt nicht immer am besten

Ist ein Team der Besten immer das beste Team? „Nein, ein in allen Elementen überlegenes Projektteam kann nicht immer die Leistung eines niedriger qualifizierten Teams übertreffen“, zu diesem Ergebnis kommen Forscher*innen in einem aktuell vom Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank geförderten Projekt.

Weiterlesen

Polen zwischen Hitler und Stalin: FWF-Projekt unternimmt Vergleich zwischen nationalsozialistischen und stalinistischen Strukturen

Am 1. September 1939 griff das nationalsozialistische Deutschland Polen an. Da Hitler sich kurz zuvor mit Stalin über die Teilung des Landes verständigt hatte, marschierte 17 Tage später auch die Rote Armee in Polen ein. Für 21 Monate stand das Land nun unter Herrschaft zweier extremer Besatzungsmächte. Ein Forschungsteam unter der Leitung von Dieter Pohl (Institut für Geschichte an der Universität Klagenfurt) untersucht nun Strukturen und Logiken der beiden Regime in diesem durch Zeit und Raum eingegrenzten Rahmen.

Weiterlesen

Austrian Computer Science Day widmet sich heuer dem „Menschen im digitalen Zeitalter“

Der 9. Österreichische Informatik-Tag wird in Klagenfurt organisiert, geht aber online über die Bühne. Thematisch wird man sich mit „Humans in the Digital Age“ auseinandersetzen. Die Veranstaltung findet am 18. Juni 2021 statt.

Weiterlesen

Englische Redewendungen erlernen: Wie merkt man sie sich besser?

Redewendungen gelten als besonders schwierige Elemente, wenn es um das Erlernen einer Zweitsprache geht. Zugleich sind sie es aber, deren Verständnis und deren passende Verwendung eine hohe Sprachkompetenz ausweisen. Ein österreichisch-russisches Projekt untersucht nun, wie Englischlernende aus zwei verschiedenen sprachlichen und kulturellen Gebieten mit dem Erlernen von Redenwendungen umgehen. Das Projekt wird vom österreichischen Wissenschaftsfonds FWF gefördert.

Weiterlesen

„Weise Entscheidungen sind nicht nur für die entscheidende Person vorteilhaft.“

Wie Menschen mit mehreren Optionen umgehen, wenn sie vor einer Wahl stehen, ist sehr unterschiedlich. Der eine entscheidet aus dem Bauch, die andere überlegt lang und zieht andere zur Beratung hinzu. Dominik Holzer, Doktorand am Institut für Psychologie, beschäftigt sich mit weisen Entscheidungen und fragt danach, was sie von „nur“ guten Entschlüssen unterscheidet.

Weiterlesen

Grünes Unternehmertum: Wie kann man Idealismus und Kommerzielles unter einen Hut bringen?

Hinter Unternehmen, die im Umweltbereich gegründet werden, stehen häufig Menschen, die für ökologische Ziele brennen, dabei aber die finanzielle Gesundheit des Unternehmens und ihre eigene Gesundheit aus dem Blick verlieren. Patrick Gregori, Patrick Holzmann und Malgorzata Wdowiak haben die Identitätsarbeit von Ecopreneur*innen untersucht und sind zu interessanten Handlungsempfehlungen für Gründer*innen in der Öko-Branche gelangt.

Weiterlesen