Ausgabe Mai 2021

Beiträge

Autonome Roboter sollen Schiffskörper warten

Die Reinigung eines Schiffsrumpfs dauert derzeit rund acht Tage und verursacht Kosten von 100.000 bis 200.000 Euro. Ein Forschungsteam, dem auch Stephan Weiss und Jan Steinbrener am Institut für Intelligente Systemtechnologien angehören, möchte nun autonome Roboter für diese Aufgabe einsetzen.

Weiterlesen

Mit „self-awareness“ die Welt erkunden

Bernhard Rinner, Professor für Pervasive Systems am Institut für Vernetzte und Eingebettete Systeme, beschreibt die Faszination und die Herausforderungen eines hochaktuellen interdisziplinären Forschungsfeldes.

Weiterlesen

Das Fingerspitzengefühl der Roboter

Hubert Zangl forscht an Sensoren: Sie sollen Robotern in Zukunft eine bessere Zusammenarbeit mit Menschen ermöglichen, aber auch „Umgebungen mit Wahrnehmung“ ausstatten.

Weiterlesen

„Man macht einen Witz, und hört kein Lachen.“


Die Online-Lehre hat viele Vorteile, aber auch noch entscheidende Schwachstellen. So sind beispielsweise mehr Feedbackkanäle gefragt, sodass die Lehrenden die Stimmung im virtuellen Hörsaal wahrnehmen können. ad astra hat mit Gabriele Kotsis, Professorin für Informatik an der Universität Linz und stellvertretende Universitätsratsvorsitzende der Universität Klagenfurt, darüber gesprochen, wie sehr die Digitalisierung die letzten Monate geprägt hat.

Weiterlesen