Neue Publikation: Ist inklusive Schule möglich?

Jasmin Donlic / Elisabeth Jaksche-Hoffman / Hans Karl Peterlini (Hg.)

Ist inklusive Schule möglich?

Nationale und internationale Perspektiven

Inklusion ist zur zentralen pädagogischen Herausforderung geworden. Den hohen Erwartungen an einen inklusiven Umgang mit Behinderung, sprachlich-kultureller Diversität, Gender Diversity und sozialer Differenz stehen hartnäckige selektive Strukturen, eingefahrene Unterrichtspraktiken, politische Vorbehalte und teilweise auch Ängste entgegen.

Die Grundfrage der generellen Umsetzbarkeit inklusiver Schule steht im Zentrum dieses Bandes. Die Beiträge über Erfahrungen im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus in Skandinavien, Italien, Kanada, USA sowie afrikanischen und asiatischen Ländern berichten von Erfolgen, aber auch von Problemen in den länderspezifischen Erprobungen von Inklusion.

Info zum Buch: Ist inklusive Schule möglich?

Neue Publikation: Lernprozesse über die Lebensspanne. Bildung erforschen, gestalten und nachhaltig fördern

An der Universität Klagenfurt besteht der Forschungsschwerpunkt „Bildung und Gesellschaft“, der unter anderem vom Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung betrieben wird. In Kooperation mit dem Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung und dem Institut für Volkswirtschaftslehre wurde im Herbst 2018 eine Tagung zur Bildungsforschung ausgerichtet. Der vorliegende Sammelband ermöglicht vertiefte Einblicke in das inter- und multidisziplinäre Unterfangen der Bildungsforschung und stellt Theoriebezüge und aktuelle Forschungsergebnisse vor. Das Buch ist als Open-Access-Publikation bei Budrich erschienen.

Die inter- und multidisziplinäre Beschaffenheit der empirischen Bildungs­forschung verweist auf Vernetzungen und Berührungspunkte von Theo­riepositionen und Forschungserkenntnissen. Zentral ist die Betrachtung von personalen und sozialen Lernprozessen über die Lebensspanne. Aus kritisch-konstruktiver Perspektive kommen Wissensbestände und Lernorte, die ungleich zugänglich bzw. mit Barrieren versehen sind, in den Blick. Die daraus resultierenden Bildungswirklichkeiten müssen re­flexiv erforscht und gestaltet werden, um zur Demokratisierung von Wissen und Bildung beizutragen. Gegenwärtige, sich dynamisch verän­dernde Gesellschaften mit einem Anspruch auf Inklusion, Teilhabe und Mitbestimmung benötigen für die Erreichung dieser Ziele umfassendes Wissen über die Gestaltung und Sicherung der Qualität von Bildungs­prozessen und Lernumgebungen. Diese Publikation stellt Theoriebe­züge und aktuelle Forschungsergebnisse vor.

Die Herausgeberinnen:

  • Prof. Dr. Monika Kastner, Universität Klagenfurt,
    Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
  • Jasmin Donlic, MA, Universität Klagenfurt,
    Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung
  • Prof. Dr. Barbara Hanfstingl, Universität Klagenfurt,
    Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung
  • Prof. Dr. Elisabeth Jaksche-Hoffman, Pädagogische Hochschule Kärnten, Institut für Schulentwicklung

Info zum Buch: Lernprozesse über die Lebensspanne

Download als pdf: Lernprozesse über die Lebensspanne

Download bei Budrich-Verlag:  https://shop.budrich-academic.de/produkt/lernprozesse-ueber-die-lebensspanne

 

1.10.2019: Welcome Days

Informationsveranstaltung für den Einstieg in das Bacherlorstudium Erziehungs- und Bildungswissenschaft
1. 10. 2019, 14:00-15:30, HS 4

mehr

4. Juli 2019: Vortrag und Diskussion mit Naif Bezwan

Einladung zu Vortrag und Diskussion:

Naif Bezwan
Wie lässt sich die autoritäre Regimeformation in der Türkei erklären?
Umstände, Ursachen und Lehren.

Donnerstag, 4. Juli 2019, 19.00
Stiftungssaal der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Universitätsstr. 65-67,
9020 Klagenfurt am Wörthersee

Weiterlesen

Aggressionen gegen Minderheiten

Der IfEB-Arbeitsbereich Sozialpädagogik und Inklusionsforschung lädt herzlich ein zum Gastvortrag von

Klaus Wahl: Aggressionen gegen Minderheiten

28. Mai 2019 | 15:00 Uhr | Stiftungssaal

Prof. Dr. Klaus Wahl (Psychosoziale Analysen und Prävention, München) ist einer der führenden Aggressionsforscher im deutschsprachigen Raum. Als Sozialwissenschaftler mit interdisziplinärem Interesse an der Integration psychologischer, natur- und sozialwissenschaftlicher Untersuchungsergebnisse arbeitet Prof. Wahl insbesondere zu Aggression und Gewalt bei Familien, Kindern und Jugendlichen sowie auch zu Fremdenfeindlichkeit und Rechtsradikalismus.

10.-14. Juli 2019 – 36. Sommerakademie auf Burg Schlaining

EMOTIONEN IM KONFLIKT
Emanzipation in Zeiten von Ressentiment

10.-14. Juli 2019
Burg Schlaining

Weiterlesen

27.-28. September 2019 – Gandhi-Symposium 2019

Etwas tun! Aber wie? Symposium zur aktiven Gewaltfreiheit aus Anlass von Gandhis 150. Geburtstag. Ein Beitrag zur Entpolarisierung

Freitag 27. und Samstag 28. September 2019, Wissensturm Linz

Weiterlesen

Sozialpädagogischer Fachtag: Sexuelle Bildung in der Sozialen Arbeit

Sehr geehrte Kolleg_innen, dragi kolegi,

Hiermit laden wir Sie herzlich zum kommenden Sozialpädagogischen Fachtag am 14.06.2019 mit dem Titel

Sexuelle Bildung in der Sozialen Arbeit – aktuelle Forschung & Praxiskonzepte

von 08.30 bis 15.00 Uhr im Stiftungssaal der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt ein.

 

Mit Vorträgen von:

Elisabeth Tuider (Kassel) „Normalitätskonstruktionen Jugendlicher zu Sexualität und Gewalt“

Bettina Weidinger (Wien) „Sexualität als Herausforderung für SpFh (Sozialpädagogische Familienhilfe)“

Katja Krolzik-Matthei (Merseburg) „Sexuelle Bildung zwischen Kinderschutz und Selbstbestimmung“

Thematische Workshops:

Christiane Hintermann – Sexualpädagogik Kärnten „Sexualität und Behinderung“

Marcel Franke – Plattform sexuelle Bildung „Sexuelle Bildung und sexuelle und reproduktive Rechte als Querschnittsthema in der Sozialen Arbeit“

Martina Kugi – Mädchenzentrum Klagenfurt „Liebe, Sex und Partnerschaft? Zum Umgang mit den Themen Liebe, Sexualität und sexuelle Orientierung in der sexualpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“

Michaela Wilhelma – aidsHilfe Kärnten „Sexuelle Bildung als modulares Unterrichtsprinzip“

Johannes Eggert – Schulsozialarbeit Kärnten „Jungs und ihre Fragen im Kontext von sexualpädagogischen Workshops“

Bitte wählen Sie zur Anmeldung bei Renate [dot] Bojanov [at] aau [dot] at einen Workshop aus!

Eine weitere Gelegenheit zum Austausch wird ein gemeinsamer Ausklang mit Imbiss bieten – wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Mit herzlichen Grüßen, S spoštovanjem

Sara-Friederike Blumenthal & Christiane Hintermann

 

Organisiert durch: Arbeitsbereich Sozialpädagogik und Inklusionsforschung, Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Sexualpädagogik Kärnten

Unterstützt von: Forschungsrat der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Fakultät für Kulturwissenschaften der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Mädchenzentrum Klagenfurt, aidsHilfe Kärnten

Veranstaltungsprogramm

Erziehungs- und Bildungswissenschaft studieren: Juliane Achleitner hat die Forschung für sich entdeckt

Juliane Achleitner kommt aus Bad Goisern am Hallstättersee und ist die erste in ihrer Familie, die sich für ein Studium entschieden hat. Letztes Jahr hat sie ihr Bachelorstudium „Erziehungs- und Bildungswissenschaft“ abgeschlossen. Derzeit studiert sie „Erwachsenen- und Berufsbildung“ und „Sozial- und Integrationspädagogik“, ist als Tutorin und Studienassistentin tätig und engagiert sich in der MaturantInnenberatung der Österreichischen HochschülerInnenschaft. Was sie zu Tränen gerührt hat, welche Erfahrungen sie weitergeben möchte und warum ihr Herz für die Forschung schlägt, erzählt sie uns im Interview.

Weiterlesen

IfEB-Forschungstag

Das IfEB freut sich, Sie zum internen Forschungstag des Instituts für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung

an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt/Celovec einladen zu dürfen.

 Vorträge von Kornelia Tischer und Samo Wakounig, Julia Stopper und Peter Schlögl

19. Juni 2019, 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Zentraltrakt, Z.1.09 der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt/Celovec

Um Anmeldung bis zum 14.06.2019 wird gebeten: Diana [dot] Olip-Lipusch [at] aau [dot] at

Details zu den Vorträgen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Programm.