ABSAGE der Fachprüfung am 7.Mai

Auf Grund der derzeitigen Situation müssen wir leider die Fachprüfung am 7. Mai absagen.

 

Wir bitten um Verständnis.

Medienberichte zum Thema „Krank zur Arbeit“ von Univ.-Prof. Dr. Heiko Breitsohl

„Schweigen ist jetzt keine Option“ (Kärtner Wirtschaft, KW 9/2.0 – 27.03.2020, Seite 3)

„Präsentismus – das unsichtbare Phänomen“ (Österreichischer Gewerkschaftsbund, 09.03.2020)

„Wir haben es alle schon getan“ (Süddeutsche Zeitung, 20.02.20)

„Krank ins Büro: Keine gute Idee“ (Die Oberösterreichischen Nachrichten, 05.02.2020)

„Produktivitätsverluste und höhere Kosten für Firmen? Präsentismus-Forschung wird intensiviert“ (BetriebsratsPraxis24.de – Die Adresse für Betriebsräte, 05.02.2020)

„Viele Berufstätige gehen mit Fieber zur Arbeit“ (Krone, 03.02.20)

„Krank in die Arbeit“ (Oe1, 03.02.20)

„Wir haben es alle schon getan“ (Süddeutsche Zeitung, 20.02.20)

„Arbeiten mit Krankheit, Forscher plädieren für Bewusstseinsentwicklung“ (Pflege Professionell, 02.02.20)

„Warum Leute krank zur Arbeit gehen“ (Der Standard, 29.01.20)

„Warum Leute krank zur Arbeit gehen“ (Die Presse, 29.01.20)

Krank zur Arbeit: Wie kommt die Forschung dem Präsentismus und seinen Folgen auf die Spur“ (Informationsdienst Wissenschaft, 29.01.20)

„Krank zur Arbeit: Wie kommt die Forschung dem Präsentismus und seinen Folgen auf die Spur“ (myscience, 29.01.20)

„Krank zur Arbeit: Wie kommt die Forschung dem Präsentismus und seinen Folgen auf die Spur“ (Schattenblick, 29.01.20)

„Radio Interview startet bei Minute 29“ (WDR, 07.01.2020)

Büro geschlossen

Aufgrund der derzeitigen Situation hat das Sekretariat für Personal, Führung und Organisation bis auf Weiteres geschlossen.

Sollte der Wunsch nach einer Sprechstunde aufkommen bitten wir Sie diese telefonisch oder via Skype zu vereinbaren.

 

 

FACHPRÜFUNGSTERMINE – Sommersemester 2020

5. März 2020

7. Mai 2020

25. Juni 2020

29. September 2020


ACHTUNG:
aus organisatiorischen Gründen wurde der Oktobertermin 2020 gestrichen und durch den Septembertermin 2020 ersetzt

Radiointerview mit Prof. Breitsohl zum Thema Präsentismus

Am 07. Jänner 2020 wurde Prof. Dr. Heiko Breitsohl vom Westdeutschen Rundfunk im Rahmen der Sendung „WDR 5 Quarks – Wissenschaft und mehr“ zum Thema Präsentismus („Krank zur Arbeit“) interviewt.

Der Podcast zur Sendung findet sich auf der folgenden Seite unter dem Abschnitt „PSA-Test…“: https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/quarks/index.html

Kleiner Hinweis – das Interview startet etwa bei Minute 29.

12th European Public Health Conference – Building bridges for solidarity and public health 2019 in Marseille

Vom 20. bis 23. November 2019 fand die jährliche Konferenz der European Public Health Association, zum Thema „Building bridges for solidarity and public health“, in Marseille statt, an der auch die Abteilung PFO vertreten war.

Mit über 5.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus aller Welt ist dies nicht nur die größte, sondern auch eine der renommiertesten und bedeutendsten Konferenzen im Gesundheitsbereich. Die Konferenz stellt eine ideale Plattform dar, um nicht nur mit anderen Wissenschaftlern aus diesem Bereich über den eigenen Vortrag in Kontakt zu treten, sondern vielmehr auch um das eigene Netzwerk zu erweitern.

 

 

 

Die Abteilung für Personal, Führung und Organisation der AAU war an dieser Tagung mit zwei Vorträgen von Dr. Šehad Draganović und Prof. Dr. Guido Offermanns beteiligt. So präsentierte Dr. Draganović eine quantitative Studie zum Thema Development of the Austrian version of the Hospital Survey on Patient Safety Culture sowie eine qualitative Studie zum Thema “Patient safety culture in Austrian hospitals – A qualitative study”.

 

 

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie unter „https://ephconference.eu/conference-2019-marseille-271

Konferenz – Academy of Management

Vom 23. bis 25. Oktober 2019 fand eine spezielle Konferenz der Academy of Management, zum Thema „Responsible Leadership in Rising Economies“, an der IEDC-Bled School of Management (Slowenien) statt, an der auch die Abteilung PFO vertreten war. Die Konferenz war mit ca. 500 Teilnehmerinnen aus 40 Ländern sehr gut besucht. In der Session „CSR Strategy: Formulation and Implementation“ wurden Betriebswirte und Psychologen aus England, Norwegen, Österreich und Indien zusammengebracht; insgesamt wurden vier Vorträge zu

m Thema Strategisches Management und nachhaltige Entwicklung gehalten. Hier präsentierte Dr. Šehad Draganović die Forschungsergebnisse zum Thema „First insights into sustainability and organizational change by means of a qualitative study of innovatively implementing new risk management instruments”.  Dr. Draganović verfasste die Studie gemeinsam mit Prof. Dr. Guido Offermanns und Julio Brandl.

Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung der Studie:

First insights into sustainability and organizational change by means of a qualitative study of innovatively implementing new risk management instruments

Adverse events in the healthcare system often have severe consequences for the patient and healthcare institutions. Thus, various risk management tools, such as Critical Incident Reporting Systems or surgical safety checklists, have recently been introduced to 11 Austrian healthcare centers to increase patient safety. However, our study shows that these instruments are not effective in all of the centers investigated. The effective implementation of these tools requires change management in the background to develop a lively patient safety culture. To facilitate this process, it is essential in this study to gain a deeper insight into the underlying implementation processes and problem-oriented perspectives. To investigate this issue, a qualitative approach was used to examine the current status of patient safety culture in healthcare centers.

 

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie unter „https://www.eiseverywhere.com/website/894/

 

Studierende aufgepasst_Praxissemester Kelag

Liebe Studierende… Die Kelag bietet ein Studienpraktikum – DIGITAL HR – an.

Bewerbt euch bitte ausschließlich über das Online-Bewerbertool auf www.kelag.at/studienpraktikumDer Onlinebewerbung ist ein Anschreiben, ein Lebenslauf sowie der aktuelle Studienerfolgsnachweis beizufügen!

Kelag_Übersichtsplakat

Jahrestagung 2019 in Hamburg

Die Tagung des Arbeitskreises, empirische Personal- und Organisationsforschung (AKempor), fand am 26. und 27. September 2019 an der Universität Hamburg statt. Für die Jahrestagung 2019 des Arbeitskreises Empirische Personal- und Organisationsforschung wurde das Generalthema „Wandel in den Standards Guter Arbeit – Chancen und Risiken für Unternehmen und Beschäftigte“ gewählt.

Copyright „UHH/Anna Jablonski“

Die Abteilung für Personal, Führung und Organisation der AAU war an dieser Tagung mit zwei Vorträgen von Dr. Šehad Draganović und Prof. Dr. Guido Offermanns beteiligt. So präsentierte Dr. Draganović eine in Bosnien und Herzegowina durchgeführte Studie zum Thema „ An overview of patient safety in Bosnia and Herzegovina: Development and applicability of Hospital Survey on Patient Safety Culture“ sowie eine österreichische Studie zum Thema “Change management as a prerequisite for the successful implementation and anchoring of the safety culture in Austrian hospitals”.

Weitere Informationen zur Tagung finden Sie unter „https://akempor.wordpress.com/

 

Herbstworkshop München

Am 12. und 13. September 2019 fand der jährliche Herbstworkshop der Wissenschaftlichen Kommission Personal im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft an der Universität der Bundeswehr München statt, an der auch die Abteilung PFO mit gleich mehreren Vorträgen vertreten war.

Prof. Heiko Breitsohl und Claudia Kitz hielten eine Kurzpräsentation zum Thema „Mediationseffekte in der Personal- und Organisationsforschung: Bestandsaufnahme und Empfehlungen zur Forschungsmethodik“, und Šehad Draganović referierte zum Thema „Patient safety in Bosnia and Herzegovina: A general overview and development of an instrument to measure patient safety culture“.

Zudem tauschten sich Claudia Kitz und Šehad Draganović im Rahmen einer Parallelveranstaltung am 11. September mit anderen NachwuchswissenschaftlerInnen im Forschungsfeld Personal & Organisation aus dem deutschsprachigen Raum aus.