Ob Film, Kunst oder Fotografie, die Bereiche der visuellen Kultur gehen ins Unendliche

Die gebürtige Kärntnerin Yvette Rosalie Puff hat in Innsbruck Germanistik studiert. Mittlerweile hat es sie wieder zurück in die Heimat verschlagen, wo sie nun in Klagenfurt das Masterstudium Visuelle Kultur belegt. Wie sie auf das Studium aufmerksam geworden ist und was ihr daran besonders gefällt erklärt sie uns im Gespräch.

Weiterlesen

Das Visuelle ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken

Florian Gucher kommt aus St. Stefan im Gailtal, studiert im Master Visuelle Kultur und Germanistik. Er möchte im Kulturjournalismus tätig sein. Da das Studium Visuelle Kultur ihm in beruflicher Hinsicht viele Perspektiven öffnet, war für ihn die Entscheidung für das Studium schnell getroffen. Mit uns spricht er über Visuelle Kultur im Alltag, seine Erfahrungen in Klagenfurt und gibt Einblicke in die kuratorische Praxis.

Weiterlesen

„Mehr als eine Diskussion über Genitiv und Dativ“ – Germanistik studieren

Es gibt auch schöne Umwege: Victoria Dörflinger hat sechs Jahre im Finanzdienstleistungssektor gearbeitet, davor ein Studium in Graz abgebrochen und ist jetzt ihrer inneren Sehnsucht gefolgt. Heute studiert die St. Veiterin Germanistik, lernt und forscht mit Leidenschaft und bezieht ein SelbsterhalterInnenstipendium. Wie der Neuanfang für sie war und welche Erfahrungen sie gesammelt hat, verrät sie uns im Interview.

Weiterlesen

Der Kompetenzerwerb steht im Fokus des Studiums, nicht das „Bulimie“-Lernen.

Schon in der Schule lag ihm das Unterrichtsfach, dennoch dachte Julius Wolff nicht, dass er sich einmal für ein Psychologie Studium entscheiden würde. Heute studiert der außerordentlich engagierte Münchner bereits im sechsten Semester und macht sich neben dem Studium für andere Studierende stark. Wieso er die Entscheidung nach Klagenfurt zu kommen nie bereut hat, erzählt er uns im Interview.

Weiterlesen

Analyse und kritische Auseinandersetzung mit Bildern der Populärkultur: Visuelle Kultur ist ein Zukunftsthema

Visuelle Medien haben heutzutage eine größere Wirkung denn je – sie begeistern, manipulieren, erzeugen Emotionen und verbreiten sich schneller als je zuvor. Visuelle Kompetenzen werden immer mehr zur Schlüsselqualifikation. Michaela Mak hat sich für das Masterstudium Visuelle Kultur entschieden. Wieso die kunst- und kulturbegeisterte Finkensteinerin den Studiengang gewählt hat und warum gerade Klagenfurt sie überzeugt, erzählt sie uns im Interview.

Weiterlesen

Slawistik studieren: Nicht nur die Nähe zu Slowenien und Kroatien ist ein Vorteil

Seine Begeisterung für die russische Sprache hat sich schon in seiner Kindheit gezeigt, heute studiert Mario Lautischer Slawistik an der Universität Klagenfurt. Warum die Universität Klagenfurt für dieses Studium ideal ist und was er Studienanfängerinnen und –anfängern mitgeben möchte, erzählt er uns im Interview.

Weiterlesen

Philosophie studieren: Liebe zur Weisheit theoretisch verstehen und praktisch leben

Namita Herzl studiert Philosophie, schwärmt von der Freiheit des Curriculums, den Diskussionen mit Professorinnen und Professoren und ihrer Liebe zur Weisheit. Wo sie sich beruflich sieht, was sie anderen mitgeben möchte und wieso sie ein Studium in Klagenfurt einem in Wien vorzieht, verrät sie uns im Interview.

Weiterlesen

Erziehungs- und Bildungswissenschaft studieren: Juliane Achleitner hat die Forschung für sich entdeckt

Juliane Achleitner kommt aus Bad Goisern am Hallstättersee und ist die erste in ihrer Familie, die sich für ein Studium entschieden hat. Letztes Jahr hat sie ihr Bachelorstudium „Erziehungs- und Bildungswissenschaft“ abgeschlossen. Derzeit studiert sie „Erwachsenen- und Berufsbildung“ und „Sozial- und Integrationspädagogik“, ist als Tutorin und Studienassistentin tätig und engagiert sich in der MaturantInnenberatung der Österreichischen HochschülerInnenschaft. Was sie zu Tränen gerührt hat, welche Erfahrungen sie weitergeben möchte und warum ihr Herz für die Forschung schlägt, erzählt sie uns im Interview.

Weiterlesen

Wissensvermittlung und pädagogische Arbeit: Lehramt studieren in Klagenfurt

Lehrerin zu sein ist für Anna-Theresa Pertl nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung. „Es ist mehr als bloße Wissensvermittlung“ erklärt die Studentin entschlossen. Neben den fachlichen Inhalten der Fächer werden im Lehramtsstudium auch didaktische und organisatorische Fertigkeiten vermittelt. Im Unterrichtspraktikum erfährt man dann, wie die Vorbereitungen für den Unterricht bei der Klasse ankommen. Wieso sie sich für die Unterrichtsfächer Deutsch und Französisch entschieden hat, wie sie mit den Herausforderungen des Studiums umgeht und warum sie immer wieder in Klagenfurt studieren würde, verrät sie uns im Interview.

Weiterlesen

Für Romanistik Studentin Paloma Seger sind Auslandsaufenthalte wichtiger Bestandteil des Studiums

Im Romanistikstudium beschäftigt man sich mit der Geschichte, Literatur und Kultur zweier romanischer Sprachen. Paloma Seger hat sich für Italienisch und Spanisch entschieden und eine Zeit in Triest und Mexiko-Stadt gelebt. An einer kleinen Universität zu studieren erhöht die Chancen auf einen Studienplatz im Ausland. Wieso Paloma Seger gerne hier studiert und warum es sie gleichzeitig in die Ferne zieht, erzählt sie uns im Interview. Weiterlesen