Geschichte studieren: Jede Epoche hat ihre eigene „Magie“

Maximilian Happerger studiert Englisch und Geschichte auf Lehramt. Der 24-jährige St. Veiter spricht mit uns über sein Studium, lustige Anekdoten und seinen Studienbeginn. Wie sich sein Blick auf die Welt durch das Studium verändert hat und wieso Graz und Krems nicht das Richtige für ihn waren, verrät er uns im Interview.

Weiterlesen

Geschichte und Slawistik studieren: „Die Erfahrungen, die man hier sammeln kann, sind unbezahlbar!“

Die Kärntnerin Denise Branz hat slowenische Wurzeln. Das war einer der Gründe für sie, Geschichte und Slawistik an der AAU zu studieren. Bei der Frage, wieso sie sich nicht für ein Lehramtsstudium entschieden hat, lacht sie. „Ich bin einfach keine Lehrerin“. Was sie an ihrem Studium besonders begeistert und wieso ihr gerade die Exkursionen nach Tunesien und Libyen in Erinnerung bleiben werden, erzählt sie uns im Gespräch.

Weiterlesen

Für das Studium nach Klagenfurt kommen: Zwei Städte, in denen man sich zuhause fühlt

Die Oberösterreicherin Katharina Zarembach ist über Umwege nach Klagenfurt gekommen. Nun genießt sie hier das Bachelorstudium „Medien- und Kommunikationswissenschaften“. Für euch hat sie Tipps, wie ihr den richtigen Studienort auswählt und wie der Studienstart am besten gelingt.

Weiterlesen

Studierende wurden bei „Ideenwettbewerb zur Steigerung der Prüfungsaktivität“ prämiert

Die Universität Klagenfurt rief im Oktober 2019 zu einem Ideenwettbewerb auf. Prämiert wurden insgesamt sieben Gewinner*innen, die mit innovativen Ideen zu einer Verbesserung der Studienbedingungen und zur Steigerung der Prüfungsaktivität beitragen.

  Weiterlesen

Scheut euch nicht davor, das zu studieren, was euch begeistert


Željana Jerković-Stojičić ist 28 Jahre alt, kommt aus Villach und wird demnächst den Masterstudiengang „Medien, Kommunikation und Kultur“ absolvieren. Wir sprechen mit Ihr über Ihr Studium, das Leben in Kärnten und Ihr Industriepraktikum bei Infineon Austria AG.

Weiterlesen

Home-Studying im Auslandsemester: „Die kleinen Dinge weiß ich jetzt richtig zu schätzen!“

Michele Cirelli kommt aus Mailand, an der Universität Klagenfurt besucht der Austauschstudent Lehrveranstaltungen der Germanistik, Anglistik und Romanistik. Die Maßnahmen aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie (Corona) haben auch seinen Studienalltag verändert. Mit uns spricht er über die derzeitige Lage in Italien, seine Wohnsituation im Studierendenheim und erzählt uns, worauf er sich in Zukunft besonders freut. Weiterlesen

Home-Studying: E-Learning an der Universität Klagenfurt

Die Maßnahmen aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie (Corona) haben auch den Studienalltag verändert. Lehrende stellen Ihr Angebot weitestgehend auf E-Learning um. Wie das Distance Learning in der Praxis aussieht, erzählt uns Zoë Haack. Sie studiert seit Oktober Media and Convergence Management an der Universität Klagenfurt und spricht mit uns über Online-Kurse, Herausforderungen und Home-Studying.
Weiterlesen

Angewandte Kulturwissenschaft in Klagenfurt: Gesellschaftskritisch und vielfältig

Die 21 jährige Villacherin Maria Kravanja studiert Angewandte Kulturwissenschaft an der Uni Klagenfurt und hat mit uns schon über den Bau und das Leben in ihrem Tiny House gesprochen. Als First Generation Student ist sie die Erste, die in ihrer Familie studiert. Uns erzählt sie von ihrem Weg zum Studium, ihrem beruflichem Ziel als Wissenschaftlerin tätig zu sein und verrät, was sie Studienanfänger*innen , die keinen akademischen Familienhintergrund haben, gerne mitgeben möchte.

Weiterlesen

10,5 Quadratmeter, 3.500 Euro Baukosten, 6 Monate Bauzeit: Studieren und Leben in einem Tiny House

Maria Kravanja lebt ihre Überzeugungen. Die 21 Jahre alte Villacherin studiert Angewandte Kulturwissenschaft und wohnt seit Kurzem in ihrem selbst gebauten Tiny House. Mit uns spricht sie über Startschwierigkeiten, Umbruchstimmung und natürlich den Bau ihres Tiny Houses.

Weiterlesen

Von traditional und non-traditional students: Wie sehen sich hochschulische Lerner*innen selbst?

Nur wenige hochschulische Lerner*innen sind an der Universität Klagenfurt klassische traditional students, also solche, die unmittelbar nach der Reifeprüfung mit dem Studium beginnen und ihr Studium ohne begleitende Berufstätigkeit verfolgen. Dennoch gelten non-traditional students in vielen wissenschaftlichen Diskursen als die Abweichung der Norm. Julia Stopper untersucht im Rahmen ihrer erwachsenenbildungswissenschaftlichen Dissertation am Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung, wie sich Studierende bezogen auf ihre Berufserfahrung und ihrem Studium an der Hochschule selbst wahrnehmen.

Weiterlesen