Studierende im Glasgang der AAU | aau/tinefoto.com

Nachwuchstalente entdecken

Die Alpen-Adria-Universität initiiert das studienbegleitende und interdisziplinäre Karriereprogramm „interactive!“ und bringt herausragende Studierende der AAU mit Unternehmen in persönlichen Kontakt und konstruktiven Austausch. Das Karriereprogramm findet erstmals im Wintersemester 2016/2017 statt.

Das Karriereprogramm „interactive!“ erweitert das universitäre Portfolio an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis, Studium und Beruf sowie Universität und Arbeitsmarkt. „Uns geht es darum, herausragende Studierende der AAU über ihr Studium hinaus zu fördern und sie frühzeitig mit einem breiten Karriere-Netzwerk zu unterstützen und auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten“, so Sandra Diehl, Obfrau des Vereins „Gesellschaft zur Förderung der Berufsplanung an der Universität Klagenfurt“, der das Karriereprogramm durch eine Anschubfinanzierung möglich macht.

Durch die enge persönliche und berufliche Vernetzung und die hohe Praxisorientierung richtet sich das Programm an höhersemestrige Studierende, die sich im Master- bzw. Doktoratsstudium befinden oder bereits mindestens 130 ECTS ihres Bachelor-Studiums absolviert haben. Interdisziplinarität zeichnet die AAU aus und ist ebenso ein wesentliches Charakteristikum des Karriereprogramms, bewerben können sich daher Studierende aller Studienrichtungen. Johanna Ortner vom Karriere-Service der AAU hat das Programm mitkonzipiert. „Wir möchten Persönlichkeiten und Nachwuchstalente entdecken und fördern. Bei der Auswahl der teilnehmenden Studierenden legen wir deshalb ein besonderes Augenmerk auf außeruniversitäres, gesellschaftliches und soziales Engagement, Zusatzqualifi kationen oder Auslandserfahrungen“, so Ortner.

Im Sommersemester starten Ausschreibung und Auswahlverfahren für Studierende, und im Wintersemester eröffnet eine Kick-Off -Veranstaltung den ersten Programmdurchlauf. Unternehmen stellen sich durch kurze „Elevator Pitches“ vor und lernen die teilnehmenden Studierenden per „Cross Table Dinner“ oder „Speed Dating“ kennen. Das Programm umfasst in Folge verschiedene Firmentage, die von den Partnerunternehmen selbst gestaltet und organisiert werden. Angedacht werden Führungen, Outdoor-Aktivitäten, Vorträge oder Diskussionen. Herzstück des Karriereprogramms ist der eintägige „Innovations-Inkubator“ an der AAU. UnternehmensvertreterInnen und Studierende bilden interdisziplinäre Teams und bearbeiten konkrete Problemstellungen aus der Unternehmenspraxis. Studierende nehmen außerdem an Trainings und Workshops zu Soft-Skills teil und werden so über das Studiencurriculum hinaus in ihren sozialen Kompetenzen gefördert.

„Für Unternehmen ist das Karriereprogramm eine wertvolle Plattform für Employer Branding und Talent Marketing“, erläutert Johanna Ortner die Vorteile für Partnerunternehmen. „Sie lernen herausragende Nachwuchskräfte persönlich kennen und treten in fachlichen Austausch mit ihnen. Dadurch steigern sie ihren Bekanntheitsgrad und können sich im Wettbewerb um High Potentials als attraktive Arbeitgeber positionieren.“ Als Vernetzungsplattform für Unternehmen und Studierende ist das Karriereprogramm Startpunkt für eine intensive weiterführende Zusammenarbeit in Form von Praktika, Projektmitarbeit oder Abschlussarbeiten.

Informationen zum Karriereprogramm „interactive!“ unter www.aau.at/interactive

für ad astra: Theresa Rimmele