Alle Beiträge aus ad astra, dem Magazin für Wissenschaft und Kultur der Universität Klagenfurt

„Daten sind störrisch und schwierig.“

Katharina Kinder-Kurlanda untersucht die Auswirkungen der Digitalisierung auf unseren Alltag. Wir haben mit ihr darüber gesprochen, wie wir mit den neuen Möglichkeiten umgehen, und was wir bei der Reflektion des Neuen auch über das Alte lernen.

Weiterlesen

Lesen und darüber reden

„Wenn Menschen sich treffen, um über Bücher zu reden, wird das Rezeptionsvergnügen durch ein Interaktionsvergnügen verdoppelt“, so die Literaturwissenschaftlerin Doris Moser, die in die Welt der österreichischen Lesekreise eingetaucht ist. Die Erkenntnisse des vom FWF geförderten Forschungsprojekts wurden in einem Sammelband zusammengeführt.

Weiterlesen

Nachhaltigkeitsunterricht für die Generation „Fridays for Future“


Im projektorientierten Unterricht können Kinder und Jugendliche komplexe Themen wie Umwelt und Nachhaltigkeit auf vielen Ebenen als gelebte Praxis erfahren. Sie werden so dabei unterstützt, ein breites ökologisches Bewusstsein und entsprechende Kompetenzen für ein nachhaltiges Leben zu entwickeln.

Weiterlesen

Kann ein Filmverbot für Nicolas Cage Menschenleben retten?

Dass zwei korrelierende Ereignisse nicht unbedingt kausal miteinander zusammenhängen, ist eine von vielen Achillesfersen der Statistik. Heute stehen uns mehr sozioökonomische Daten denn je zur Verfügung. Damit diese von Entscheidungsträger*innen auch sinnvoll und korrekt genutzt werden können, braucht es innovative und leistungsstarke Werkzeuge für deren statistische Analyse. Gregor Kastner ist Koordinator eines FWF-Zukunftskollegs, in dem Expert*innen aus unterschiedlichen Disziplinen an solchen neuen Instrumenten arbeiten.

Weiterlesen

Systeme in Echtzeit steuern

Die Zukunft des Straßenverkehrs liegt im stressfreien Fahren von A nach B. Mittels Technik können wir Staugefahr vermeiden und flexibel auf Unfälle und Baustellen reagieren. Künstliche Intelligenz auf Basis von Logiksystemen steuert solche Verkehrsleitsysteme, Produktionsanlagen oder die Bahnlogistik. In einem Forschungsprojekt mit Siemens AG Österreich wurden neue Ansätze entwickelt, die ein schnelles Reagieren auf neue Situationen ermöglichen.

Weiterlesen

Fehlende Redaktionen in der schönen, neuen Medienwelt

Die scheinbare Demokratisierung der Medienteilhabe führt dazu, dass die Vorteile von Redaktionen wegfallen. Jede*r kann vermeintliche Informationen verbreiten, ohne gründliche Recherche von Positionen und Gegenpositionen sowie die Einordnung von Erkenntnissen. Wir haben mit dem Kommunikationswissenschaftler Rainer Winter darüber gesprochen, was uns derzeit fehlt, und was wir dringend brauchen.

Weiterlesen

Ein Wiedersehen mit … Alice de Benetti

Alice de Benetti arbeitet als Global Search Marketing Manager bei Swarovski. Mit ad astra spricht sie darüber, wie ein Studium an zwei Universitäten funktionieren kann, wie schnell sich Märkte verändern und was passiert, wenn eine Universität für alle Menschen offensteht. Weiterlesen

ARTEFICIA. Neun ehrenvolle Kunstschaffende aus Kärnten

Anlässlich ihres 50-jährigen Bestandsjubiläums zeigte die Universität Klagenfurt eine Ausstellung zu den neun von ihr vergebenen Ehrendoktoraten im Zeichen der Kunst an Michael Guttenbrunner, Peter Turrini, Peter Handke, Josef Winkler, Maja Haderlap, Valentin Oman, Manfred Bockelmann, Maria Lassnig und Wolfgang Puschnig. 

Weiterlesen

Grünes Unternehmertum: Ein Spagat zwischen Profit und Idealismus

Patrick Gregori untersuchte umweltorientierte Gründer*innen. Sie brennen für ökologische Ziele, tun sich aber gleichzeitig schwer, diese mit der Wirtschaftlichkeit des Unternehmens unter einen Hut zu bringen. Ein Forschungsteam, dem auch Gregori angehört, ist zu interessanten Handlungsempfehlungen für Ecopreneur*innen gelangt. Weiterlesen

Gender Studies als verändernde Wissenschaft

Gesellschaftskritik ist ein wichtiges Merkmal der Geschlechterforschung. Dass der Fortschritt dabei nicht immer linear ist, zeigt sich auch in den vergangenen zwei Jahrzehnten. Seit 20 Jahren besteht nun das Universitätszentrum für Frauen*- und Geschlechterstudien an der Universität Klagenfurt. Wir haben mit der Leiterin des Zentrums, Kirstin Mertlitsch, über die Relevanz der Gender Studies gesprochen.

Weiterlesen