Abenteuer Studium?

Be First! will Schülerinnen und Schüler, die als erste in ihrer Familie studieren wollen, ermutigen ein Studium aufzunehmen. Mentorinnen und Mentoren, die selbst an der Universität Klagenfurt studieren, geben Dir erste Einblicke in das Studieren und helfen Dir bei allem was damit zusammenhängt wie z. B. bei Studienwahl, Studieneinstieg oder Stipendien. Sie unterstützen Dich in Deinem letzten Schuljahr sowie im ersten Studienjahr.

Unsere Mentorinnen und Mentoren stellen sich vor:

„Weil ich es mir zur Aufgabe gemacht habe, Schülerinnen und Schülern, auf dem Weg den ich bereits bestritten habe, zu unterstützen, bin ich bei befirst. Ich kann nicht nur meine persönlichen Erfahrungen weitergeben, sondern jungen Menschen mit Rat und Tat zur Seite stehen und mit ihnen gemeinsam an ihren Zielen und Herausforderungen arbeiten.“

Michael Schnabl
Michael SchnablStudium: Angewandte Betriebswirtschaftslehre und Geographie

„Ich habe Freude an der Zusammenarbeit mit jungen Menschen und kann selbst gut nachvollziehen, wie überfordernd die Entscheidungsfindung für das Leben nach der Matura sein kann. Deswegen möchte die jungen Erwachsenen bei ihrer Entscheidung tatkräftig unterstützen.“

Sophie Klammer
Sophie KlammerStudium: Psychologie

„Ich mache mit, weil ich Schülerinnen und Schülern beim Universitätseinstieg unterstützen möchte. Schülerinnen und Schülern zu zeigen, wie spannend es ist zu studieren und welche Möglichkeiten es gibt, ist mir ein großes Anliegen, denn viele sind darüber nicht ausreichend informiert.  Jeder*Jede angehende Studierende sollte die Möglichkeit haben, das passende Studium für sich zu finden und sich in der Studieneingangsphase betreut fühlen und dabei würde ich gerne unterstützen.“

Lisa Marie Werner
Lisa Marie WernerStudium: Medien und Kommunikationswissenschaften (abgeschlossen) | Medien, Kommunikation und Kultur | Science, Technology and Society Studies

„Warum ich mitmache? Abgesehen davon dass ich selbst eine First-Generation-Studentin bin, kenne ich das Gefühl der Unsicherheit, wenn man kurz vor der Matura steht und nicht weiß wie es weitergehen soll. Ich kenne die Fragen und Schwierigkeiten, welche mit der Entscheidung zu studieren unmittelbar verbunden sind und ich hätte mich damals gefreut einen Mentor bzw. eine Mentorin zu haben, welche mir dabei hilft und mich unterstützt. Ich hoffe und wünsche mir, dass das Projekt bzw. wir als MentorInnen unseren Mentees die Unsicherheit im Bezug auf das Studieren (und was damit verbunden ist) nehmen können und sie für sich die richtige Entscheidung treffen.“

Tamara Miskovic
Tamara MiskovicStudium: angewandte Betriebswirtschaft & Erziehungs- und Bildungswissenschaften bzw. Erwachsenenbildung

„Ich bin selbst First-Generation Studentin und weiß wie schwer es anfangs sein kann einen Durchblick zu bekommen und mit wie viel Unsicherheit alles verbunden ist. Ich denke eine gute Vernetzung mit erfahrenen Studierenden als auch mit Leuten, die genau in derselben Situation sind wie man selbst, kann super hilfreich sein und nimmt etwas den Druck aus der ganzen Sache heraus. Und genau dabei möchte ich gerne helfen!“

Noreen
NoreenStudium: Psychologie

„Ich habe bereits während meines Zivildiensts mit dem Studium begonnen, im Laufe der Zeit einige Studienrichtungen ausprobiert und auch an verschiedenen Universitäten sowie in verschiedenen Städten studiert. Deshalb denke ich, dass ich jungen Menschen am Ende ihrer Schulkarriere einiges zum Thema Studieren, Unis und was es denn so alles zu beachten gäbe, mit auf den Weg geben kann. Die Entscheidung obliegt ohnehin jeder und jedem Einzelnen selbst. Ich weiß nur, dass ich damals heillos überfordert war und gerne jemanden gehabt hätte, der mir hilft.“

David Sabitzer
David SabitzerBachelorstudium Wirtschaft und Recht (Klagenfurt) | Diplomstudium Rechtswissenschaften (Linz)

„Ich bin selbst First-Generation-Studentin. Zu Beginn meines Studiums war ich oft überfordert mit den vielen Einzelheiten, in denen sich ein Studium von der Schule unterscheidet. Obwohl ich einige Freunde hatte, die mir sehr helfen konnten, hätte ich es toll gefunden, wenn mir, bereits vor der Entscheidung, ob und was ich studieren will, jemand zur Seite gestanden hätte, der mir wichtige Fragen beantwortet. Wie zum Beispiel: Warum soll ich (nicht) studieren? Welche Studien-Möglichkeiten stehen mir offen? Wie finde ich Infos zum Studium und wer hilft mir dabei. Als Mentorin möchte ich den Schülern und Schülerinnen im Vorhinein Unterstützung bieten und ihnen vielleicht auch die Furcht vor etwas Neuem, wie dem Studium, nehmen.“

Jana Lafner
Jana LafnerStudium: Media and Convergence Management

„Sobald ich vom Projekt BeFirst! erfahren habe war für mich schnell klar, dass ich hier mitwirken möchte. In meinem ersten Semester an der Uni sah ich mich mit einigen Unklarheiten konfrontiert, jedoch konnte ich mich bei Fragen dankenswerterweise stets an meinen bereits studierenden Bruder wenden. Angehenden StudentInnen, die niemanden in der Familie haben der ihnen in dieser Situation helfen kann, möchte ich durch meine Mitarbeit bei BeFirst! Sicherheit und Orientierung zukommen lassen und ihnen dadurch zu einem erfolgreichen Start ins Hochschulleben verhelfen. Außerdem habe ich das Bedürfnis mein über die Jahre angesammeltes Wissen mit StudienanfängerInnen zu teilen und ihnen gleich von Anfang an wichtige Informationen und Tipps zukommen zu lassen, auf die ich erst im Laufe des Studiums gestoßen bin.“

Philip Steinkellner
Philip SteinkellnerStudium: Informationsmanagement & Game Studies and Engineering

„Ich möchte Schüler*innen dabei unterstützen ihren eigenen Weg zu finden und zu gehen. Gerade in Orientierungsphasen – wie nach der Matura – wenn man das Leben neu gestalten kann, warten viele Unsicherheiten. Auch ich hätte damals gerne Unterstützung angenommen.“

Freya Neukirchen
Freya NeukirchenStudium: Psychologie

„Warum ich mitmache: Ich habe selbst Probleme zu Beginn des Studiums gehabt, die durch meine Unwissenheit verursacht wurden. Aus diesem Grund möchte ich zukünftigen Studenten und Studentinnen bei der Bewältigung ähnlicher Unsicherheiten weiterhelfen. Ausderm finde ich, dass es eine tolle Erfahrung und zusätzliche Ausbildung ist für mich (als angehende Lehrerin).“

Julia Kogelnik
Julia KogelnikStudium: Lehramt (Spanisch und Englisch)

„Die Arbeit bei BeFirst! macht mir so viel Spaß, weil ich zum einen große Freude an der Zusammenarbeit mit jungen Erwachsenen habe und zum anderen genau weiß vor welch potentiellen Herausforderungen man am Ende seiner Schulzeit bzw. vor einem Studienbeginn steht. Ich bin selber die Erste in meiner Familie (also 1. Generation), die studiert, und es hätte mir damals sehr geholfen, wenn ich eine_n Mentor_in gehabt hätte, an dich ich mich bei Fragen hätte wenden können. Daher freue ich mich umso mehr, dass ich nun als solch eine Ansprechperson agieren und dadurch die SchülerInnen auf diesem spannenden Teil ihres Lebens begleiten bzw. beraten kann.“

Anja-Kathrin Ischep
Anja-Kathrin IschepStudium: Psychologie

Be First! Projektschulen

Insgesamt nehmen an diesem Projekt drei Partnerschulen sowie fünf weitere Schulen teil.

Kooperationsschulen der Universität Klagenfurt:

  • Bachmanngymnasium
  • WIMO
  • Waldorfschule

Weitere Schulen:

  • HLW St. Veit
  • HTL Mössingerstraße
  • HLW St. Peter
  • Abendgymnasium KLU
  • HAK Klagenfurt

Weitere Kooperationspartnerin:

Die Psychologische Studierendenberatung unterstützt dieses Projekt.

Das Projekt Be First! wird durch den Verein „Gesellschaft zur Förderung der Berufsplanung an der Universität Klagenfurt“ gefördert.

Deine Schule fehlt noch?

Du interessierst Dich für dieses Projekt, Deine Schule ist aber noch nicht dabei? Dann melde Dich bei uns: befirst [at] aau [dot] at

Be First! Das Projekt im Detail

Be First! ist ein niederschwelliges Angebot, das sich speziell an First-Generation-Studierende richtet. „First-Generation-Studierende“ sind Studierende – mit oder ohne Migrationshintergrund – die aus Familien ohne akademischen Hintergrund kommen. Vor ihnen hat noch kein Familienmitglied studiert.

Als Peer-to-Peer-Mentoring-Programm konzipiert, fungieren Studierende der Universität Klagenfurt als MentorInnen für SchülerInnen im letzten Schuljahr sowie dem ersten Studienjahr.

PROJEKTDAUER

Begleitung der First-Generation-Studierenden im letzten Schuljahr sowie dem ersten Studienjahr

PROJEKTZIELE

  • First-Generation-Studierende dazu ermutigen, ein Studium aufzunehmen
  • Einblick in akademische Berufsbilder vermitteln
  • Integration einer unterrepräsentierten Gruppe von Studierenden an der Universität
  • Ausarbeitung und Bereitstellung von bedarfsgerechten Unterstützungsangeboten und Best Practices
  • Chancengerechtigkeit für Nicht-Akademiker-Kinder erhöhen
  • Anteil der Nicht-Akademiker-Kinder an der Universität Klagenfurt erhöhen
  • Einen erfolgreichen Studienverlauf fördern und sicherstellen
  • Studienabbruch reduzieren
  • Mentees zu MentorInnen ausbilden und so Rollenbilder neu definieren

PROJEKTABLAUF

  • MentorInnen unterstützen Mentees beim Studieneinstieg:
    • Inskription, Lehrveranstaltungsplan, Besuch von Veranstaltungen, Prüfungsvorbereitung etc.
    • Einführung in die akademische Lernkultur (E-Mails an Lehrende, Besuch von Sprechstunden, Team-, Projektarbeit, Zeitmanagement)
  • Einzeltreffen mit Mentees, um Fragen zu besprechen und Unterstützungsbedarf zu klären
  • Gruppenbetreuung von Studierenden zu gemeinsamen Themen
  • Workshop mit dem Schreibcenter
  • Abschlussveranstaltung des ersten Jahrgangs
  • Individuelle und bedarfsorientierte Treffen zwischen Mentee und MentorIn
    Themen: Kennenlernen von Campus, Studienabteilung, Bibliothek , Servicestellen der Universität, Österreichische HoschülerInnenschaft (MaturantInnenberatung) etc.
  • MentorInnen informieren über Studienangebot, Studienwahlentscheidung, Studienfinanzierung, Aufnahmeverfahren, Lehrveranstaltungsplanung, Wohnungssuche etc.
  • Kontaktaufnahme mit allen wichtigen Beratungsstellen zur Studienwahlentscheidung (z. B. Stipendienstelle, psychologische Studienberatung)
  • Workshops zu unterschiedlichen, für First-Generation-Mentees wichtigen Themen, individuelle Beratungen zur Karriereplanung durch das Karriereservice der Universität Klagenfurt
  • Gemeinsamer Besuch von Lehrveranstaltungen, um einen ersten Eindruck vom Studienalltag zu gewinnen
  • Unterstützung bei der Studienwahlentscheidung
  • Gemeinsamer Besuch von Studierendenveranstaltungen

Erstes Vernetzungstreffen der Mentees und MentorInnen im November 2018. Danach finden die Treffen individuell Peer-to-Peer statt. Zu bestimmten Themen und bei Bedarf werden auch Gruppentreffen angeboten.

Kontakt

Aktuelles

Am 19. März 2019 fand erstmalig der „Be First! Day“ an der Universität Klagenfurt statt. Von 9-15 Uhr konnten Schülerinnen und Schüler sich zu folgenden Themen Informationen einholen und sich anschließend bei einem Mittagessen in der Mensa stärken:

  • Wie funktioniert studieren?
  • Welches Studium passt zu mir?
  • Was kann man an der Uni Klagenfurt studieren?
  • Wie gestalte ich meine perfekten Bewerbungsunterlagen?
  • Wie funktioniert ein Auslandspraktikum oder ein Auslandssemester?
  • Welche Stipendien gibt es?
  • Wie sieht es mit der Studienfinanzierung aus?
  • Welches Sportangebot gibt es an der Uni Klagenfurt?

Unsere Mentorinnen und Mentoren gaben Antworten und Rat zu diesen Fragen und vieles mehr.

Das könnte dich auch interessieren:

Tag der offenen Tür

Schule beendet – und was dann? Wie funktioniert studieren? Was kann ich an der Universität Klagenfurt studieren? Welche Studienrichtung passt zu mir?

Der Tag der offenen Tür an der Universität Klagenfurt bietet allen Interessierten Orientierungshilfen und Informationen über Studienangebote und Ausbildungsoptionen.

Der nächste Tag der offenen Tür findet im Frühling 2020 statt.

Es gibt die Möglichkeit Informationsveranstaltungen zu den Studien und Kurzvorlesungen zu besuchen, an Campus- und Bibliotheksführungen teilzunehmen und sich in einem persönlichen Gespräch über das Studienangebot an der Universität Klagenfurt zu informieren.

Kennst du schon die Facebook-Seite der Universität Klagenfurt?

ÖH MaturantInnen-Beratung

Du bist dir nicht sicher was du nach der Matura machen willst? Das Team der MaturantInnen-Beratung berät SchülerInnen über die Möglichkeiten nach Abschluss der Matura und erleichtert durch Tipps und Erfahrungsaustausch den Start ins Studentenleben.

Studienberatung

Fragen zum Studienangebot, den Voraussetzungen oder zum Aufnahmeverfahren?

Die Studienberatung bietet kompetente und persönliche Unterstützung bei deinen Fragen zum Studienstart.