Lade Veranstaltungen

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wie, woran und warum wir fotografische Bilder erkennen. Überlegungen zu einem Problem moderner und postmoderner Bildmedien

| | |
Veranstaltungskategorie Vortrag

Wie wir Fotografien erkennen
Unser Bilderwelt ist durchzogen von Selfies, Musikvideos, Zoom-Seminaren, dem Passbild im Geldbörserl, dem lächelnden Gesicht auf einer Shampoo-Flasche im Supermarkt, dem Foto vom Kanzler in der Zeitung, der Ansichtskarte aus dem Urlaub am Kühlschrank, der gerahmten Aufnahme der Großmutter im Wohnzimmer. Die Bilder sind verschieden in dem, was sie uns zeigen und haben doch eines gemeinsam: Wir erkennen sie ohne größeres Nachdenken als Fotografien. Aber wie machen wir das? Anhand von Beispielen wird Herr Tietjen darüber spekulieren, wie dieses Erkennen stattfindet und darüber nachdenken, wie sich diese Spekulationen zu gängigen Definitionen der Fotografie verhalten.

Vortragende(r)

Dr. Friedrich Tietjen (Leipzig/Berlin/Wien) ko-organisiert die jährliche Tagung After Post-Photography in St. Petersburg/Russland, führt derzeit ein Forschungsprojekt zur privaten Fotografie in Ostdeutschland 1980-2000 und schreibt über Themen vom Hitlerbart über abfotografierte Fernsehbildschirme bis bis zu Visitenkarten. Eine Auswahl der Texte findet sich unter https://univie.academia.edu/FriedrichTietjen

Kontakt

Petra Stroj (petra [dot] stroj [at] aau [dot] at)