Be First Sujetfoto

Be first!

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt initiiert das Peer-to-Peer-Mentoring-Programm „Be first!“, um „First-Generation-Studierende“ auf ihrem Weg zu einem Studium zu unterstützen.

 

„First-Generation-Studierende“ sind Studierende mit oder ohne Migrationshintergrund, die aus Familien ohne akademischen Hintergrund kommen. Das heißt, kein Familienmitglied hat zuvor ein Studium absolviert. Informationsdefizite, Ängste und Vorurteile sowie fehlende Erfahrungen und Rollenbilder führen dazu, dass sich diese Nicht-Akademikerkinder trotz ihrer Begabung gegen ein Studium entscheiden. Laut Studierenden-Sozialerhebung ist die Wahrscheinlichkeit für Kinder aus „bildungsnahen“ Familien, ein Studium aufzunehmen, nach wie vor mehr als doppelt so hoch als für Kinder aus „bildungsfernen“ Familien, in denen kein Elternteil die Matura hat. Trotz der aktuellen Bildungsexpansion herrscht daher noch immer eine große Chancenungerechtigkeit. Neue Konzepte in Kooperation mit relevanten Schulen sind gefragt.

Die Initiative „Be First!“ setzt an dieser Schnittstelle an und richtet sich als niederschwelliges Unterstützungsangebot speziell an First-Generation-Studierende. Ziel ist es, sie für ein Studium zu ermutigen und ihren Studienverlauf erfolgreich zu sichern. Als Peer-to-Peer- Mentoring-Programm konzipiert, fungieren Studierende der Universität Klagenfurt als MentorInnen und begleiten die Mentees in ihrem letzten Schul- (Orientierungsphase) und ersten Studienjahr (Einstiegsphase).

In der Orientierungsphase finden hauptsächlich Info-Workshops zu Studienfinanzierung, Studienwahl, Wohnungssuche etc. statt. Im ersten Studienjahr unterstützen die MentorInnen dann vorwiegend vor Ort bei der Inskription, Lehrveranstaltungsplanung etc. Vor Beginn des Mentoring- Programms werden die MentorInnen anhand verschiedener Seminare auf die Mentoren-Rolle vorbereitet und für die Thematik sensibilisiert. Darüber hinaus werden über das Karriere-Service der Universität Klagenfurt individuelle Angebote wie Workshops zum Bewerbungsprozess zur Förderung und frühzeitigen Vernetzung der „Be first!“-Studierenden mit der Praxis geschaffen, um sie auch gezielt in ihrer Berufsplanung zu unterstützen.

für ad astra: Theresa Kaaden

 

Info-Box

Was?
Be First! Ist ein Peer-to-Peer-Mentoring-Programm. Studierende der Universität Klagenfurt fungieren als MentorInnen für „First-Generation-Studierende“ und begleiten sie in ihrem letzten Studienjahr (Orientierungsphase) und ihrem ersten Studienjahr (Einstiegsphase) an der Universität Klagenfurt.

Wer?
Be first! richtet sich an „First-Generation-Studierende“, d. h., Mentees sind Studierende, mit oder ohne Migrationshintergrund, die aus Familien ohne akademischen Hintergrund kommen. Sie sind die ersten in ihren Familien, die ein Studium aufnehmen. Als MentorInnen fungieren Studierende der Universität Klagenfurt, die auf die Mentoren-Rolle vorbereitet und für die Thematik sensibilisiert werden. Nach Programmende erhalten sie ein Zertifikat für ihre Tätigkeit.

Wann?
Im Herbst 2018 startet das Programm mit einem ersten Vernetzungstreffen aller Mentees und MentorInnen.

Aufruf
Studierende, die sich als MentorInnen engagieren möchten, können sich bei Projektkoordinatorin Aurora Alonso (Aurora.Alonso [at] aau.at // +43 463 2700 9303) melden.