16 Mai
17 Mai

Die gelungene Initiativbewerbung

Veranstaltungsort: O.1.09

Neben der klassischen Bewerbung auf eine ausgeschriebene Stelle kann Sie eine Initiativbewerbung zum beruflichen Ziel bringen. Wie gehen Sie am besten vor, worauf sollten Sie achten und wie schaffen Sie es, dass die Bewerbung auch tatsächlich gelesen wird?

18 Mai

Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch

Veranstaltungsort: O.1.09

Das Vorstellungsgespräch ist eine der letzten Hürden im Bewerbungswettlauf – gleichzeitig aber auch die entscheidende. Grund genug, sich gründlich vorzubereiten und sich fit zu machen für diese wichtige Hürde.

18 Mai

Spielenachmittag der Lehr-Lern-Werkstatt

Veranstaltungsort: B01.0.204 (Lakeside Park)

Das Team der Lehr-Lern-Werkstatt lädt alle Lehramtsstudierenden und Lehrenden ganz herzlich zu einem gemeinsamen Spielenachmittag ein. Was erwartet Sie?- Lernförderliche Materialien kennenlernen- Lustige Spiele ausprobieren- Eine Führung durch die LLW- Knabbereien und Getränke fürs Wohlbefinden!

19 Mai

Mein persönliches Stärkenprofil

Veranstaltungsort: Online

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung Ihres persönlichen Stärkenprofils. Es dient einerseits zur strukturierten Darstellung Ihrer Stärken und (Lern-)Erfahrungen, andererseits als Grundlage zur Gestaltung und Planung erster Schritte in Ihre (neue) berufliche Zukunft.

20 Mai

Die perfekten Bewerbungsunterlagen

Veranstaltungsort: O.1.09

Ihre Bewerbungsunterlagen sind Ihre erste Visitenkarte. Sie können Türen öffnen aber auch schließen. Dieser Workshop zeigt Ihnen, wie Sie mit Ihren Unterlagen einen guten Eindruck hinterlassen.

2 Jun

Europa Verschieben, Europa Bewegen

Veranstaltungsort: Z.1.08; Z.1.09; V.1.04; V.1.34, V.1.27

Europa im Krisenmodus: Krieg in der Ukraine, Klimakrise, Energiekrise, Migrationskrise, erstarkender Rechtspopulismus und die Corona-Pandemie stellen die europäischen Staaten vor transnationale Herausforderungen. Das Projekt »Europa« mit seinem Versprechen einer Werte- und Friedensgemeinschaft, die nicht nur in wirtschaftlichen, sondern auch in sozialen und ökologischen Fragen gemeinsam vorgeht, steht auf dem Prüfstand und droht an Wirkmacht zu verlieren. Mit den Mitteln der Analyse, der Diskussion und Reflexion wollen die Teilnehmer*innen des Workshops EUROPA VERSCHIEBEN, EUROPA BEWEGEN diese komplexen Problemfelder einfangen und begreifen. In Round-Tables, Parallel-Workshops, einer Fishbowl und einem Abendvortrag entwerfen Wissenschaftler*innen, Studierende und Kunstschaffende Visionen eines alternativen, weltoffenen, solidarischen und postkolonial reflektierten Europas. Zur Langfassung: https://unikum.ac.at/001_PROJEKTE_2022/EUROPA_WORKSHOP_FI/001_europa_bewegen_index.html

24 Jun

Energie.Macht.Widerstand – Kritische Perspektiven in der Geographischen Energieforschung

Veranstaltungsort: O.0.01

Workshop des Arbeitskreises „Geographische Energieforschung“ in der Deutschen Gesellschaft für GeographieDie Transformation hin zu einer nachhaltigen Energieversorgung ist eine klimapolitische Notwendigkeit und eine gesellschaftliche Herausforderung, die mit verschiedenen räumlichen Konsequenzen verbunden ist. Dass dieser Übergang von vielfältigen Konflikten begleitet ist, lässt sich täglich in den Medien verfolgen. Weniger im Blick stehen dabei die Auseinandersetzungen und Konflikte außerhalb Europas, zum Beispiel um den Abbau von Energierohstoffen, die Verlegung von Pipelines oder infolge einer grünen Landnahme für den Anbau von Energiepflanzen. Energiekonflikte materialisieren sich häufig auf der lokalen Ebene, sind jedoch mit Entwicklungen und ungleichen Machtverhältnissen auf verschiedenen räumlichen Maßstabsebenen und in verschiedenen Regionen verknüpft. Zudem sind Energiekonflikte in historisch etablierte Machtstrukturen eingebettet, die bis in die Gegenwart reichen. In der Energieversorgung manifestieren sich jedoch nicht nur bestehende politische und ökonomische Verhältnisse, sondern es entstanden weltweit Initiativen und Ansätze, um Alternativen zu zentralisierten Versorgungsstrukturen aufzubauen. Der Workshop Energie.Macht.Widerstand – Kritische Perspektiven in der Geographischen Energieforschung“ führt verschiedene Perspektiven auf Macht als zentrales Element in der Veränderung und Beständigkeit von Energiesystemen zusammen und lädt zu einer Diskussion um die Perspektiven einer interdisziplinären Energie- und Klimaforschung ein.

6 Jul
7 Jul