Grippe im Mediendiskurs: „Menschliche Eigenschaften“

Forscherinnen und Forscher haben anhand der Mediendiskurse zu den letzten großen Grippe-Epidemien untersucht, wie über die Krankheit berichtet wird. Sie kommen dabei zum Ergebnis, dass die Grippe weniger medizinisch-sachlich als stärker lebendig-menschlich beschrieben wird.

Weiterlesen

dort.

Alexa Weik von Mossner vom Institut für Anglistik und Amerikanistik kehrte der AAU für ein Jahr den Rücken und forschte an einer der weltbesten Universitäten – der University of California in Los Angeles (UCLA).

Weiterlesen

Klimawandel in Filmen: Was müssen wir fühlen, um zu handeln

Wenn man Gletscher schwinden, Meerespegel steigen und fruchtbares Land vertrocknen sieht, wird so manchem angst und bange. Doch können Filme tatsächlich Auslöser für Umdenken, und – viel wichtiger – ein verändertes Handeln sein? Brigitte Hipfl und Alexa Weik von Mossner zu den Ergebnissen einer Studie, die sie dazu durchgeführt haben.

Weiterlesen

Filmproduktion: Play the game

„Play the game“ ist ein Mystery-Thriller, der federführend von Jörg Helbig (Institut für Anglistik und Amerikanistik) produziert wurde.

Weiterlesen

Vergabe des Förderpreises für Bildungsforschung 2014

Nikola Dobrić und Thomas Hainscho erhielten den Förderpreis des Forschungsclusters Bildungsforschung. Er wurde während der Auftaktveranstaltung der Ringvorlesung „Empirische Zugänge zu Bildungsprozessen“ am 3. März 2015 verliehen.

Weiterlesen