Wirtschaftskammer zeichnet bitmovin als innovativstes kleines Unternehmen aus

Der ECONOVIUS 2017 wurde kürzlich an die Kärntner bitmovin GmbH, die ein Spin-Off der Alpen-Adria-Universität ist, vergeben.

Read more

TV-Tipp: Auf dem Mars, da gibt’s kein GPS

Auf dem Mars, da gibt’s kein GPS – Eine Drohne findet sich auch ohne Navigationssystem zurecht. Am Institut für intelligente Systemwissenschaften an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt wird derzeit intensiv an der Navigation einer Marsdrohne geforscht, denn das Navigationssystem fehlt auf dem Roten Planeten. Read more

Tag der offenen Tür 2017 an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Am 31. März 2017 lädt die AAU von 9 bis 15 Uhr zum Tag der offenen Tür. Alle Fragen rund um das Studium werden beantwortet und Studieninteressierte gewinnen wertvolle Einblicke in den Studienalltag und können sich umfassend über das Studienangebot an der AAU informieren.

Read more

Club Alpbach Senza Confini vergibt Stipendien


Zum Auftakt der Stipendienvergabe organisiert am 9. März der Club Alpbach Senza Confini an der Alpen-Adria-Universität eine Podiumsdiskussion zum Thema „Kärnten in Europa – Europa in Kärnten“.

  Read more

Ein Pionierprojekt der AAU motiviert Studierende im Bereich saubere Energie und nachhaltige Mobilität vorauszudenken

Das Institut für Produktions-, Energie- und Umweltmanagement der AAU veranstaltete am Wochenende erstmals die „Clean Energy Design Thinking Challenge“. 32 Stunden lang entwickelten Studierenden-Teams und Unternehmenspartner mit der Design Thinking-Methode innovative Ideen.

  Read more

Alpen-Adria-Universität und Raiffeisen setzen erfolgreiche Zusammenarbeit fort

Rektor Oliver Vitouch, Christopher Weiss und Manuela Glaser unterzeichneten im Beisein von Vorstandsdirektor Georg Messner einen neuen Kooperationsvertrag über die Gesamtsumme von 80.000 Euro.

Read more

Musil lesbar machen

Seit dieser Woche ist das Internetportal MUSIL ONLINE verfügbar, beginnend mit dem Roman „Der Mann ohne Eigenschaften“.

Read more

DAGEGEN SEIN. Doppelausstellung „Angezettelt 2.0“ und „Gezi Park Protesters“

Mit der Doppelausstellung Dagegen sein. reflektiert die Alpen-Adria-Universität aktuelle Widerstandsformen und begibt sich auf eine kulturwissenschaftliche Erkundung von historischen und zeitgenössischen Protest- und Propagandamitteln. Eröffnung am 10. November um 19:00.

Die Ausstellung „Angezettelt 2.0 – Rassistische und antirassistische Aufkleber von 1880 bis heute“ (im Innenbereich) zeigt Aufkleber und Sammelmarken aus der Zeit der Monarchie, der Weimarer Republik und dem Ständestaat, des Nationalsozialismus und aus der Gegenwart in ihren jeweiligen Kontexten. Angezettelt erzählt von einer sozialen Praxis menschenfeindlicher Ressentiments und gleichermaßen die Geschichte der Abwehr antisemitischer und rassistischer Feindbilder. Die von Isabel Enzenbach für das Deutsche Historische Museum Berlin kuratierte Ausstellung wurde an der AAU mit österreichischen und lokalen Themen ergänzt.

Die Ausstellung „Gezi Park Protesters“ (im Außenbereich) zeigt Porträts von Menschen die Ende Mai 2013 im Istanbuler Gezi-Park gegen die Errichtung eines Einkaufszentrums auf der letzten öffentlich zugänglichen Grünfläche demonstrierten. Der zivilgesellschaftliche Widerstand endete mit einer gewaltsamen Räumung durch die Polizei. Einhunderttausend Menschen aller Altersstufen und mit unterschiedlicher Religionszugehörigkeit kämpften gemeinsam für ihre Grundrechte, gegen Korruption und Misswirtschaft. Die beiden österreichischen Fotografen Hans Hochstöger und Arnold Pöschl porträtierten im Nachhinein zwanzig Personen, die aktiv dabei waren.

Dagegen sein. wird veranstaltet von Wissen schafft Kunst und dem Arbeitskreis für Visuelle Kultur an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt in Kooperation mit dem Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg, dem Zentrum für Antisemitismusforschung und der TU Berlin.

Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, den 10. November 2016 um 19:00 Uhr im Foyer und im Oman-Saal (z-129) der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt mit folgendem Programm statt:

Begrüßung Oliver Vitouch, Rektor

Einführung 1 Barbara Maier, Wissen schafft Kunst, AAU

Einführung 2 Isabel Enzenbach, Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg / Zentrum für Antisemitismusforschung, TU Berlin

Einführung 3 Jutta Steininger, Arbeitskreis Visuelle Kultur, AAU

 

Die Ausstellung ist vom 11. November bis zum 4. Dezember 2016 täglich von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Eintritt frei. Schulbesuche und Führungen nach Vereinbarung.

Weitere Informationen

Doris Hattenberger wird neue Vizerektorin für Lehre

In seiner ordentlichen Sitzung vom 17. Oktober 2016 wählte der Universitätsrat der Alpen-Adria-Universität die Rechtswissenschaftlerin Doris Hattenberger zur Vizerektorin für Lehre. Sie wird am 1. Jänner 2017 ihr Amt antreten.

Read more

Größte deutschsprachige Fachtagung der Informatik in Klagenfurt

Unter dem Leitthema „Informatik: von Menschen für Menschen“ findet die INFORMATIK 2016 von 26. bis 30. September 2016 in Klagenfurt statt. Read more