Einladung zum Online-Vortrag am Mi, 23.3.22, ab 16 Uhr zum Thema “Die Perspektive relationaler Geographien – Vom Virus als Feind zu Gesundheit in der postpandemischen Stadt”

Wir laden Sie herzlich ein zum Online-Vortrag: Die Perspektive relationaler Geographien – Vom Virus als Feind zu Gesundheit in der postpandemischen Stadt

von

Dr. Iris Dzudzek
Institut für Geographie, Universität Münster

und
Dr. Henning Füller
Geographisches Institut, Humboldt Universität Berlin


Mittwoch, 23. März 2022
16:00 – 17:30 Uhr

Link zur Teilnahme:
https://zoom.us/j/97243450155?pwd=WTZrUFdFeEpwSkRjTURhbmcyQnNEZz09


Die gesundheitspolitische Bearbeitung der Covid 19 Krise war in weiten Teilen von einer Logik geprägt, die das Virus SARS Cov II als feindliches Pathogen konzipiert Diese
Bearbeitung hat das Virus eindämmen können, sie hat zugleich bestehende soziale Ungleichheiten verschärft Parallel hat öffentliche Gesundheit eine neue Dringlichkeit auf
kommunaler Ebene erlangt.
Der Vortrag stellt erste Ergebnisse eines Forschungsprojekts zur Regierung und Steuerung urbaner Gesundheit nach der Pandemie vor Aus Perspektive einer sozialen Ökologie von
Gesundheit, die sich aus globalen, community bezogenen Erfahrungen im Umgang mit Epidemien ebenso speist wie aus der gesundheitsgeographischen Disziplingeschichte, befragen wir aktuell dominante Leitbilder urbaner Gesundheitsplanung wie Resilienz, Gesundheitssicherheit oder stadtteilbezogen Gesundheits und Gemeindearbeit auf ihren Beitrag zu urbaner  Gesundheitsgerechtigkeit.


Dr. Iris Dzudzek arbeitet als Juniorprofessorin für Kritische Stadtgeographie am Institut für Geographie der Universität Münster Sie arbeitet zu Fragen von Macht und Wissen im Spannungsfeld von Globalisierung, Stadt und Gesundheit.

Dr. Henning Füller arbeitet als Postdoc im Arbeitsbereich Kultur und Sozialgeographie am Geographischen Institut, Humboldt Universität zu Berlin In seiner Forschung analysiert er
die Rolle von Techniken bei der Sicherstellung u. a. von Gesundheit und generell Verhältnisse von Macht und Raum Das kürzlich abgeschlossene Habilitationsprojekt untersucht solche Wechselwirkungen am Gegenstand Public Health und Infektionskontrolle.

Peter Jordan wurde das Große Ehrenzeichen des Landes Kärnten verliehen

Das Land Kärnten ehrte am 9. März 2022 verdiente Persönlichkeiten. Das Große Ehrenzeichen des Landes Kärnten wurde unter anderem dem Wissenschaftler und Lehrenden Peter Jordan verliehen.

Read more

Rudolf Wastl – Experte im Interview – Bevölkerungsschwund: “Wanderungen gibt es aus Frust und Lust”

Experte im Interview | Bevölkerungsschwund: “Wanderungen gibt es aus Frust und Lust”
Geograf und Studienautor Rudolf Wastl (66) über den langjährigen Bevölkerungsschwund in Oberkärnten. Der Gailtaler erklärt, warum Frust und Lust entscheidend sind. Und wie Gemeinden gegensteuern können.

Zur Visitenkarte von Herrn Mag. Dr. Rudolf Wastl

 

Tag der offenen Tür 2022

Wie funktioniert studieren? Was kann ich an der Universität Klagenfurt studieren? Welche Studienrichtung ist etwas für mich?

Besuche uns am 11. März 2022 von 9 bis 15 Uhr zum Tag der offenen Tür und gewinne Einblicke in den Universitätsalltag und wähle das Studium, das zu deinen Interessen passt. Wir laden dich ein, an diesem Tag die Vorlesungen und Informationsveranstaltungen an der Universität zu besuchen und bei Führungen den Campus kennenzulernen.

Der Tag der offenen Tür 2022 ist eine schulbezogene Veranstaltung! Besuchsbestätigungen erhältst du am Info-Stand Nr. 7.

 

Zusätzlich zum „Tag der offenen Tür“ findet eine Bachelor Online-Infoweek statt, bei der du an LIVE-Sessions teilnehmen und dich individuell beraten lassen kannst.

Bachelor Online-Infoweek vom 7. bis 10. März 2022, täglich 14 bis 19 Uhr

Glockner-Öko-Fonds 2022

Der Glockner-Öko-Fonds unterstützt seit fast 30 Jahren Forschungsprojekte, die sich mit Themen im Nationalpark Hohe Tauern bzw. im Umfeld der Großglockner Hochalpenstraße
beschäftigen. In dieser Zeit konnten mittlerweile fast 40 Projekte unterstützt werden.
Jährlich gelangt ein Betrag in Höhe von € 1O.OOO,- zur Vergabe. Die Einreichfrist für die Projekte läuft noch bis zum 31. März 2022.

Details zur Ausschreibung

BACHELOR ONLINE-INFOWEEK vom 7. bis 10. März 2022

Die Infoweek stellt alle Bachelorstudien der Universität Klagenfurt vor und unterstützt dich bei der Studienwahl.

 

Am Mittwoch, 9. März, ab 16 Uhr findet eine Session zu den Bachelorstudien Geographie & UF Geographie und Wirtschaftskunde statt.

 

Die Infoweek findet als Onlineveranstaltung statt. Pro Tag gibt es mehrere Live-Sessions, in denen die einzelnen Bachelorstudien vorgestellt werden. Im Anschluss gibt es jeweils die Möglichkeit, im Live-Chat konkrete Fragen zu stellen oder sich beraten zu lassen.

Die Live-Vorträge finden über classroom.aau.at statt. Eine individuelle Beratung ist auch per E-Mail an studieninfo [at] aau [dot] at, per Telefon unter +43 463 2700 9325, per WhatsApp unter +43 664 963 3109 und über unseren Facebook-Messenger möglich.

WELCOME DAYS für Erstsemestrige im Sommersemester 2022

WAS ERWARTET DICH?

FÜR DEN EINFACHEN EINSTIEG IN DEN UNI-ALLTAG

Die Welcome Days vermitteln dir die wichtigsten Informationen rund um den Studieneinstieg. Wir zeigen dir, wie du effizient, zielführend und mit Freude studieren kannst. Bei den Welcome Days geben wir dir sowohl individuelle Informationen zu deinem gewählten Studium als auch allgemeine Informationen, die dir das studentische Leben leichter machen. Die Teilnahme an den Welcome Days kann als Lehrveranstaltung LV 000.100 „Welcome Days (Orientierungslehrveranstaltung)“ mit 1 ECTS-Credit abgegolten werden. Diese Prüfungsleistung kann ab Anfang Mai im Prüfungsbuch unter den „Freien Wahlfächern“ zugeordnet werden.

Die Welcome Days bieten interaktive Vorlesungen, Videoclips und studienspezifische Informationen für deinen perfekten Studienstart. Damit du deinen ersten ECTS-Credit angerechnet bekommst, musst du die sieben interaktiven Vorlesungen über unsere Lernplattform Moodle absolvieren. Außerdem ist die Teilnahme an einer studienspezifische Informationsveranstaltung verpflichtend. Sie finden am 1. März 2022 statt und beantworten alle offenen Fragen zu deinem Studiengang. Die Videoclips auf der Website bieten dir zusätzliches Informationsmaterial, welches für eine erste Orientierung hilfreich ist.

Weitere Informationen findest du hier.

Master Online-Infoweek von 21. bis 24. Februar 2022

Hast du Fragen zum Masterstudium an der Universität Klagenfurt?
Oder benötigst du genauere Informationen über einzelne Studienrichtungen?

Dann nimm an unserer Master Online-Infoweek von 21. bis 24. Februar 2022, jeweils 10 bis 18 Uhr teil!

 

Über das neue Masterstudium “Geographie und Regionalforschung: regionale Transformationen” wird am Dienstag, den 22.02.2022 von 15 bis 16 Uhr berichtet! 

An der Master Infoweek kannst du ohne vorherige Anmeldung teilnehmen, indem du auf den Link der jeweiligen Session in unserem Zeitplan klickst.

 

Die Infoweek findet als Onlineveranstaltung statt. Pro Tag gibt es mehrere Live Sessions, in denen die einzelnen Masterstudien via Video vorgestellt werden. Im Anschluss gibt es jeweils die Möglichkeit konkrete Fragen zu stellen. Die Live-Vorträge finden über die Online-Plattform classroom.aau.at statt (empfohlene Browser: Firefox oder Chrome). Keine Anmledung, kein Download notwendig!

Wenn du ganz individuelle Fragen hast, kannst du dich auch gerne persönlich beraten lassen: per E-Mail an studieninfo [at] aau [dot] at, per Telefon unter +43 463 2700 9325, per WhatsApp unter +43 664 963 3109 und über unseren Live-Chat auf der Website.

 

Please visit our English website, where we provide information about the Infoweek in English for your convenience.

 

Stellenausschreibung: Postdoc-Assistent*in

Postdoc-Assistent*in

Institut für Geographie und Regionalforschung

Wissenschaftliches Universitätspersonal  | Vollzeit

Bewerbungsfrist:  2. März 2022
Kennung: 47/22

Ausschreibung

Die Universität Klagenfurt ist mit rund 1 500 Mitarbeitenden und über 12 000 Studierenden im Alpen-Adria-Raum angesiedelt und erreicht in Rankings regelmäßig exzellente Platzierungen. Das Motto „per aspera ad astra“ bringt den Anspruch des konsequenten Strebens nach Spitzenleistungen bei allen Tätigkeiten in Forschung, Lehre und Hochschul­management zum Ausdruck. Die Prinzipien der Gleichstellung, der Diversität, der Gesundheit, der Nachhaltigkeit und der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bilden die Grundlage für das Arbeiten an der Universität.

Am Institut für Geographie und Regionalforschung an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften wird voraussichtlich mit 1. Juni 2022 folgende Stelle besetzt:

 

Postdoc-Assistent*in

 

Beschäftigungsausmaß: 100 %

Mindestentgelt: € 56.861,– brutto jährlich; Einstufung nach Uni-KV: B 1 lit. b

Befristung: 6 Jahre

Bewerbungsfrist: bis 2. März 2022

Kennung: 47/22

Aufgabenbereich

  • Selbständige Lehre im Bereich Geographie, insbesondere Humangeographie und Weiterentwicklung von Studienangeboten am Institut
  • Mitarbeit bei administrativen und organisatorischen Aufgaben des Instituts sowie in universitären Gremien
  • Unterstützung bei der Konzeption, Umsetzung und Durchführung von Forschungsprojekten, Lehrvorhaben und Veranstaltungen
  • Selbständiges wissenschaftliches Arbeiten mit dem Ziel der Erstellung einer Habilitation in der Humangeographie

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Doktorat in der Humangeographie oder benachbarten Disziplinen an einer in- oder ausländischen Hochschule
  • Erfahrung in der universitären Lehre im Bereich Humangeographie oder Stadt- und Regionalforschung
  • Fundierte Kenntnisse in den Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Forschungsschwerpunkte und nachgewiesene Publikationen im Bereich der kritischen Stadt- und Regionalforschung oder der Politischen Geographie

Erwünscht sind

  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Organisationskompetenz
  • Sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung in der Drittmitteleinwerbung und im Transfer wissenschaftlicher Ergebnisse

Zusatzinformation

Das Angebot:

Der Dienstvertrag wird mit einem Einstiegsentgelt von mtl. € 4.061,50 brutto (14x jährlich; eine Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrung ist gemäß Kollektivvertrag möglich) abgeschlossen.

 

Zudem bietet die Universität Klagenfurt:

  • Persönliche und berufliche Weiterbildungsangebote, Führungskräfte- und Karrierecoaching
  • Zahlreiche attraktive Zusatzleistungen, siehe dazu aau.at/arbeitgeber-universitaet-klagenfurt/
  • Diversitäts- und familienfreundliche Universitätskultur
  • Leben und arbeiten in der attraktiven Alpen-Adria-Region mit vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in den Bereichen Kultur, Natur & Sport

Die Bewerbung:

Bei Interesse bewerben Sie sich in deutscher oder englischer Sprache mit den üblichen Unterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse / Bestätigungen

 

Darüber hinaus: 

  • Kurzbeschreibung eines geplanten Forschungsvorhabens

 

Die Stelle wird ohne die Möglichkeit des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung ausgeschrieben.

Bewerbungen sind ausschließlich bei der Stelle mit der Kennung 47/22 in der Rubrik „Wissenschaftliches Universitätspersonal“ über den Button „Für diese Stelle bewerben“ am Ende des Ausschreibungstextes möglich.

Die erforderlichen Nachweise für die Einstellung müssen bis spätestens 2. März 2022 vorliegen.

Im Zuge der Pandemiebekämpfung legt die Universität Klagenfurt besonderen Wert auf die Impfbereitschaft ihrer Mitglieder. Begründung und Fortbestand des ausgeschriebenen Dienstverhältnisses setzen einen aktuellen und gültigen 2G-Nachweis voraus (siehe Covid-19-Ergänzung zur Haus- und Benützungsordnung, Absatz 2 bzw. Absatz 5 Zif. 4).

Nähere Auskünfte zur konkreten Stellenausschreibung erteilt Univ.-Prof. Dr. Matthias Naumann (matthias [dot] naumann [at] aau [dot] at). Allgemeine Informationen zur Universität als Arbeitgeberin finden sich unter www.aau.at/jobs/information. Die Personalverfahren werden an der Universität Klagenfurt neben der zuständigen ausschreibenden Stelle auch vom Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen und ggfs. von der Behindertenvertretung begleitet.

Die Universität Klagenfurt strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Möglichkeit zur Covid19 Impfung im Lakeside Park

Am 11.Februar 2022 besteht im Lakeside Park die Möglichkeit, sich (kostenlos) Covid19 impfen zu lassen.

Anmeldung geht bis einschließlich 04. Februar 2022, 12:00 Uhr.

Wann: Freitag, 11.Februar 2022
Wo: Lakeside Spitz, Gebäude B11
Raum »Turing« (EG)
Anmeldung: 1. Zeitauswahl über Doodle mit vollständigem Namen bis einschließlich 04. Februar 2022, 12:00 Uhr
[Sollten alle Termine auf Doodle bereits vergeben sein, kontaktieren Sie bitte Dr. Karin Aichwalder.]
2. 
 Email mit ausgefülltem Excel-Sheet »Formular zur Anmeldung COVID-19 Impfung am 11.02.2022« (siehe Beilage)
ACHTUNG! Bitte beachten Sie unbedingt die Checkliste an Dokumenten, die Sie zur Impfung mitbringen müssen!
Kosten: 0,00 EUR
Anmerkung: Es werden ausschließlich vollständige Anmeldungen (Doodle + Email) für die Covid19-Impfung angenommen. Bitte beachten Sie im Lakeside Spitz die FFP2-Maskenpflicht!