STUDIUM

Bachelor Informationsmanagement

Studienprofil

Das Studium Informationsmanagement vermittelt Studierenden das notwendige Wissen, um EDV-gestützte Informationssysteme in Unternehmen und in zwischenbetrieblichen Netzwerken sowohl aus betriebswirtschaftlicher als auch informationstechnischer Perspektive zu managen. Sie erwerben Kompetenzen in grundlegenden betriebswirtschaftlichen Themenstellungen (z. B. Buchhaltung, Bilanzierung, Kostenrechnung, Investition und Finanzierung, Marketing, Produktions- und Logistikmanagement sowie Entrepreneurship) und können diese in der betrieblichen Praxis anwenden. Darüber hinaus vermittelt das Studium Kompetenzen in Programmierung, Datenbanken und Software Engineering und in spezifischen Wirtschaftsinformatikthemen. Insbesondere können Absolvetinnen und Absolventen bei der Einführung und Pflege von betrieblichen Informationssystemen mitwirken.

Sie lernen, Sicherheitsrisiken moderner IT-Systeme zu beurteilen und Lösungen zur Risikominimierung zu finden. Ihre Fertigkeiten im Netzwerkmanagement ermöglichen es ihnen, unternehmensübergreifende Informationsnetzwerke zu betreuen, Kenntnisse in Mathematik und Statistik runden das Kompetenzprofil ab. Sie sind damit in der Lage, Information und Informationssysteme sowohl aus technischen, ökonomischen, sozialen sowie rechtlichen Gesichtspunkten zu beurteilen.

Gefragte Kombination von informationstechnischem Know-how und betriebswirtschaftlichem Fachwissen

Besonderheiten

Das Studium setzt sich aus Inhalten der Informatik sowie der Betriebswirtschaftslehre zusammen. Die gebundenen Wahlfächer bieten den Studierenden vertiefende Kurse im Bereich Recht, Betriebswirtschaftslehre, Mathematik sowie Volkswirtschaftslehre, Gender, Englisch als Wirtschafts- und Techniksprache, Soziologie und Technikfolgenabschätzung.

Die Bachelorarbeit kann auf Wunsch und nach Absprache mit dem zuständigen Betreuer/der Betreuerin auch auf Englisch verfasst werden.

Am Campus in Klagenfurt gibt es sehr gute Betreuungsverhältnisse, kleine Seminare und überschaubare Arbeitsgruppen. Hier finden Studierende schnell Freundschaften und Anschluss!

Fact Box

Dauer:
6
Semester
ECTS:
180

Studienform:
Bachelorstudium

Akademischer Grad:

Bachelor of Science (BSc)


Voraussetzungen:

Allgemeine Universitätsreife


Unterrichtssprache:

Deutsch, teilweise Englisch 


Curriculum/Studienplan

Meinungen zum Studium

„Ich möchte besonders zwei Vorteile, die für mich persönlich für das Studium Informationsmanagement in Klagenfurt nennenswert sind, hervorheben. Einerseits die Kombination von betriebswirtschaftlichem und technischem Know-how, andererseits die „familiäre" Atmosphäre an der Uni selbst."

Mag. Ivana Boskovic, Bakk.Absolventin

Ziele des Studiums

Studierende des Bachelorstudiums Informationsmanagement sorgen für das reibungslose Zusammenspiel zwischen der Systemtechnik und den Anwendungsbereichen bei der Nutzung betriebswirtschaftlicher Informationssysteme.

Sie sind in der Lage

  • die Verantwortung für das gesamte interne Informationssystem inklusive der dafür notwendigen Informatiklösungen in Klein- und Mittelbetrieben zu übernehmen.
  • Informationssysteme in Unternehmen zu designen, einzuführen, zu pflegen und weiterzuentwickeln.
  • die genutzten Systeme an die wirtschaftlichen und technischen Rahmenbedingungen anzupassen und in diesem Sinne Entwicklungsprozesse projektmäßig zu begleiten.
  • kleinere betriebliche Softwareapplikationen eigenständig zu entwickeln. 

Zulassung zum Studium

Die Zulassung zum Bachelorstudium muss bis zum Ende der Allgemeinen Zulassungsfrist (Wintersemester: 9. Juli bis 5. September | Sommersemester: 8. Januar bis 5. Februar) erfolgen. Nur in Ausnahmefällen kann die Zulassung auch innerhalb der Nachfrist erfolgen.

Fit für’s Studium?

Technik-Brückenkurse

  • Die Brückenkurse sind fachspezifische Intensivkurse, die vor Beginn des Studiums oder zu Beginn des Studiums angeboten werden.
  • Studierende bereiten sich so optimal auf die Anforderungen eines Hochschulstudiums vor, erleichtern sich den Studieneinstieg und können schnell neue Kontakte knüpfen.
  • Die Brückenkurse eignen sich besonders für StudienanfängerInnen, die ihr Basiswissen in den Grundlagenfächern Informatik und Mathematik vertiefen oder erweitern möchten (z.B. in der Programmierung).
  • Die Absolvierung eines Brückenkurses wird als Freies Wahlfach angerechnet.
  • Die Brückenkurse sind freiwillig und kostenlos!

Studienaufbau

STEOP

Die Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) vermittelt den Studierenden einen Überblick über die wesentlichen Inhalte des Studiums und dessen weiteren Verlauf und schafft eine sachliche Entscheidungsgrundlage für die persönliche Beurteilung der Studienwahl. Die Lehrveranstaltungen der STEOP finden im ersten Semester statt und umfassen insgesamt 8 ECTS. Die STEOP besteht aus der Vorlesung „Einführung in die BWL“ (4 ECTS), der Vorlesung „Einführung in die Informatik I“ (1 ECTS) sowie dem Kurs „Einführung in die Informatik I“ (3 ECTS). Vor der vollständigen Absolvierung der Studieneingangs- und Orientierungsphase dürfen weiterführende Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 22 ECTS absolviert werden.

Übersicht

Fach
Fachbezeichnung
ECTS
Pflichtfächer
Grundlagen der BWL
40
Grundlagen der Informatik und Softwareentwicklung
45
Grundlagen des Informationsmanagements und Forschungsmethodik
20
Betriebliche Informationssysteme und IT Management
26
Gebundene Wahlfächer
Mathematik und Statistik
12
Rechtliche Grundlagen
12
Spezialisierung Betriebswirtschaft
8
Kompetenzerweiterung
8
Freie Wahlfächer

9
Bachelorarbeit
Im Rahmen eines Seminars abzuleisten. Weitere Informationen dazu finden Sie im Curriculum.

Summe

180

Praxis

Das Bachelorstudium Informationsmanagement beinhaltet kein verpflichtendes Praktikum, es kann aber auf freiwilliger Basis eine selbstorganisierte Praxis im Rahmen der freien Wahlfächer abgeleistet werden. Über die Anerkennung dieser Praxis entscheidet die Studienprogrammleitung, die vor der Absolvierung konsultiert werden muss. Der Praxisbezug während des Bachelorstudiums erfolgt auf Basis von Lehrveranstaltungen durch Lektorinnen und Lektoren mit direktem Bezug zur Wirtschaft und anhand der Durchführung von Projekten mit praktischer Bedeutung.

Auslandsstudium

Im  Rahmen  des  Bachelorstudiums Informationsmanagement wird gezielt die Mobilität von Studierenden gefördert. Durch den interkulturellen Austausch sowie durch den Erwerb von Sprachkenntnissen werden Absolventinnen und Absolventen bestmöglich auf Karrieren in einer globalisierten Wirtschaft vorbereitet. Es wird den Studierenden daher empfohlen ab dem 3. Semester, ein Semester an einer ausländischen Universität zu absolvieren. 

Über Erasmus+ und Joint Study können Sie an vielen Partneruniversitäten in Europa und der ganzen Welt studieren.

Berufliche Perspektiven

Absolventinnen und Absolventen finden ihr Hauptaufgabenfeld im Bereich des Designs, Aufbaus sowie der Wartung und Weiterentwicklung betrieblicher EDV-gestützter Informationssysteme und zwischenbetrieblicher Netzwerke mit dem Ziel diese aus betriebswirtschaftlicher als auch informationstechnischer Perspektive zu managen.

Aufgrund des großen wirtschaftswissenschaftlichen Anteils des Studiums bietet sich eine Vielzahl von Tätigkeitsfeldern an, so etwa im Bereich

  • der Produktion und Entwicklung Informationstechnischer Systeme.
  • der IT-Dienstleistung und Softwareherstellung.
  • dem Verkauf und der Vermarktung informationstechnischer Systeme.
  • der öffentlichen Verwaltung, etwa bei der Wartung und Überwachung der genutzten Systeme. 

Weiterführende Studien

An das Bachelorstudium Informationsmanagement können Sie direkt das Masterstudium Informationsmanagement anschließen.

Vertiefende Angebote

Im Rahmen der freien Wahlfächer ist es möglich, sich je nach Studienplan einzelne Lehrveranstaltungen oder ganze Module aus anderen Bereichen anrechnen zu lassen.

Erweiterungscurricula

Erweiterungscurricula (EC) sind eine besondere Form von gebundenen Wahlfächern, und ermöglichen vertiefende Kenntnisse zu erwerben.

Termine & Fristen

Wintersemester 2019/20

Allgemeine Zulassungsfrist
9.07.2019 – 05.09.2019

Zum Studienjahrkalender