• NACHHALTIGKEIT STUDIEREN

    Familienservice 2 | aau/familienservice

Forschungsgeleitete Lehre – Lehregeleitete Forschung

Nachhaltigkeit studieren

Klimawandel, Verknappung natürlicher Ressourcen, Zerstörung der Lebensgrundlagen sowie die Zunahme von Migrationsbewegungen und kriegerischen Konflikten sind auch Folgen einer verschwenderischen Kultur von 25% der Menschen auf Kosten von 75% der Weltbevölkerung. Wege zu einem anderen Umgang mit Natur und Mensch sind gesucht.

Nachhaltigkeit bedeutet, mögliche langfristige Folgen von Entscheidungen zu antizipieren und diese in der Entscheidungsfindung zu berücksichtigen. Dies erfordert Sachkenntnis, Prozesskompetenzen und auch eine (selbst-)bewusste reflektierte politisch-ethische Grundhaltung als StaatsbürgerIn und ErdenbewohnerIn.

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt bietet unterschiedliche Studienmöglichkeiten zum Thema Nachhaltigkeit: Den Studienzweig Energie- und Umweltmanagement im Masterstudium Angewandte Betriebswirtschaft, das Masterstudium Science, Technology & Society Studies sowie das Masterstudium Sozial- und Humanökologie; den Universitätslehrgang Management of Protected Areas (MSc) sowie den Universitätslehrgang Bildung für nachhaltige Entwicklung (BINE); die Erweiterungscurricula Nachhaltigkeit sowie Wissenschafts- und Technikforschung, das Wahlfachmodul oder das Zertifikat Nachhaltige Entwicklung.

Platz vor dem Nordtrakt | AAU/tinefoto.com

Studienangebot

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt bietet Interessierten unterschiedliche Studienmöglichkeiten zum Thema Nachhaltigkeit.

Wahlfachmodul Nachhaltige Entwicklung

Beginn: 12. Oktober 2017, 9:00-17:00 Uhr

Themenbereiche, die im Wahlfachmodul behandelt werden:

  • Nachhaltige Entwicklung und Zeit: Zum Grundverständnis von Zeitprozessen
  • Nachhaltige Systeme und Wachstum
  • Identifikation von und Umgang mit Widersprüchen
  • Nachhaltige Entwicklung und systemgerechtes Denken und Handeln
  • Philosophische und erkenntnistheoretische Grundlagen
  • Nachhaltige Entwicklung, Selbstorganisation und nichtlineare Dynamiken

Zielsetzung

Ausgehend von den Widersprüchen die sich durch das Wachstumsparadigma, die Kultur einer Konsum- und Wegwerfgesellschaft und der so verursachten Zerstörung unserer Lebensgrundlagen ergeben, erforschen wir anhand der Nachhaltigen Entwicklung neue Wege, Herausforderungen und Bedingungen für eine Kultur der Zukunftsfähigkeit von Natur und Mensch. Durch das Erkennen individueller und kollektiver Muster sollen bestehende Dilemmata gesellschaftlicher Teilsysteme identifiziert und in ihren Zusammenhängen erkannt werden.

Im Wintersemester lernen die Studierenden die unterschiedlichen Facetten sowie die Geschichte des Begriffs der Nachhaltigkeit im Kontext des Rahmenthemas „Boden – Mensch – Gesellschaft“ kennen. Im Sommersemester werden Forschungsfragen bearbeitet und ihre Relevanz für praktische Umsetzungen diskutiert und abschließend Beiträge der eigenen Studienrichtung hergestellt bzw. reflektiert.

Teilnahmevoraussetzung

Das Wahlfachmodul „Nachhaltige Entwicklung“ ist ein Angebot für alle Studierenden ab dem 5. Semester sowie TeilnehmerInnen von Univer­sitäts­lehrgängen der Universität Klagenfurt. Die als Forschungswerkstatt organisierte Lern-Veranstaltung richtet sich auch an Studierende, die sich für neue Formen des Lernens, kritischen Reflexion und inter- und transdisziplinäre Forschung interessieren.

Lehrveranstaltungen

  • 890.001 VS: Nachhaltige Entwicklung Teil I (WS)
  • 890.002 VS: Nachhaltige Entwicklung Teil II (SS)
  • 890.003 SE: Nachhaltige Entwicklung Teil III (SS)

Lernergebnisse

Wintersemester:  Führen eines Lerntagebuches, Essay in welchem eine Forschungsfrage im Team erarbeitet wird.

Sommersemester: Durchführen eines kleinen Forschungsprojekts und verarbeiten der Ergebnisse für das entsprechende Praxisfeld, Umsetzung der Erkenntnisse in Form eines Spiels

Lehrende

Die Zusammensetzung des Lehrendenteams mit WissenschaftlerInnen aus verschiedenen Fakultäten der Universität Klagenfurt gewährleistet einerseits einen umfassenden Zugang zum Thema und andererseits auch dessen disziplinäre Besonderheiten.

LV-Leitung

  • Sc. Dr. Renate Hübner (Kompetenzfeld Kulturelle Nachhaltigkeit)
  • Dr. Michael Jungmeier (Schutzgebiete, Geografie und Regionalforschung)
  • Univ.-Prof. Dr. Franz Rauch (Bildung für Nachhaltige Entwicklung)
  • Univ.-Prof. Dr. Wilfried Elmenreich (Vernetzte Systeme)

Weitere Lehrende

  • Univ.-Prof. Dr. Dieter Bögenhold (Soziologie)
  • Ass.-Prof. Mag. Dr. Doris Hattenberger (Recht)
  • Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Norbert Wohlgemuth (Ökonomie)
  • SSc. Mag. Dr. Ruth Lerchster (Gruppendynamik)

Koordination und Information

Dr. Renate Hübner
Telefon:
+43 463 2700 6127

Zertifikat Nachhaltige Entwicklung

Das Zertifikat für Nachhaltige Entwicklung kann als Zusatzqualifikation an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt erworben werden.

Zweck des Zertifikates ist es, Master- und Doktoratsstudierenden, die sich im Rahmen ihres Studiums intensiv mit diesem hochkomplexen und gesellschaftlich relevanten Themenbereich auseinandersetzten, die Möglichkeit zu geben, den Erwerb der hierfür erforderlichen Kompetenzen nachweisen zu können.

Ziel

Nachweis über Grundlagen des Nachhaltigkeitskonzeptes und verschiedene theoretische Ansätze einer Nachhaltigen Entwicklung, über die resultierenden Herausforderungen für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft sowie über Methoden und Prozesse für eine entsprechende gesellschaftliche Transformation.

Umfang

Umfang: 20 ECTS

12 ECTS: Im verpflichtenden Grundmodul (Wahlfachmodul Nachhaltige Entwicklung) werden verschiedene disziplinäre Aspekte der Nachhaltigkeit aus Sicht ausgewiesener ExpertInnen aller Fakultäten der Alpen-Adria-Universität vermittelt, um verschiedene Ansätze erkennbar zu machen und die TeilnehmerInnen anzuregen, sich kritisch mit dem Begriff und dem Konzept der Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen.

8 ECTS: Im diesem Ausmaß sind weitere LVs aus dem LV-Pool des besonderen Studienbereichs Nachhaltigkeit im Ausmaß von ca. 4 SWS zu absolvieren.

Zertifikatsvergabe

Das Zertifikat Nachhaltige Entwicklung wird auf Antrag durch Vorlegen der absolvierten Lehrveranstaltungen von der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung vergeben.

Koordination und Information

Dr. Renate Hübner
Telefon:
+43 463 2700 6127

Lehrveranstaltungsangebot

FAQs

Sie haben Fragen zu den Erweiterungscurricula oder zur Studienzulassung?
Die Antworten finden Sie bei den FAQs!

Beratung & Information

Master Angewandte Betriebswirtschaft:
Studienzweig Energie- und Umweltmanagement

Master Science, Technology & Society Studies

Master Sozial- und Humanökologie

Wahlfachmodul & Zertifikat Nachhaltige Entwicklung
EC Nachhaltigkeit

EC Wissenschafts- und Technikforschung

ULG BINE – Bildung für nachhaltige Entwicklung

Tag der offenen Tür 2015| Foto: aau/Smerietschnig

Tag der offenen Tür

Der Tag der offenen Tür an der AAU bietet allen Interessierten Orientierungshilfen und Informationen über Studienangebote und Ausbildungsoptionen.

Der nächste Tag der offenen Tür findet am 31. März 2017 statt.

Es gibt die Möglichkeit Workshops und Kurzvorlesungen zu besuchen, an Campus- und Bibliotheksführungen teilzunehmen und sich in einem persönlichen Gespräch über das Studienangebot an der AAU zu informieren.

Hunderte Beratungsgespräche fanden statt | Foto: aau/Hoi

Welcome Days

Zum Start jedes Semesters lädt die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH) alle neuen Studierenden zu den Welcome Days.

Ausgewählte Forschungsprojekte

Nachhaltigkeitsforschung hat an der Alpen-Adria-Universität eine lange Tradition. Im Bereich der Forschung werden die vielen Beiträge im profilbildenden Initiativschwerpunkt „Nachhaltigkeit“ gebündelt.

Konsum | Foto: nonnie192/Fotolia.com
Dullinger Iwona | Foto: Maleen Linke
Helmut Haberl | Foto: Pilo Pichler

Weiterführende Links zu Forschungs-/Kooperationsprojekten

SCiENCE LINK nockberge

www.oekolog.at

IMST

Die Alpen-Adria-Universität: eine nachhaltige Universität

Die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen und die Sicherung einer intakten Umwelt sind Ziele, die uns heute alle privat wie beruflich in besonderem Maße fordern. Die Implementierung des Umweltmanagementsystems EMAS  an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt soll ökologisches Bewusstsein, nachhaltiges Handeln und die Reduzierung von Emissionen fördern.

Studentisches Leben

Studierende vor Haupteingang | aau/tinefoto.com

Wer studiert, braucht auch Zeit für Erholung. Am Campus und im Umfeld der Alpen-Adria-Universität gibt es viele sportliche und kulturelle Angebote, die Prüfungen und Lernstress vergessen lassen. Nicht nur der Wörthersee ist in wenigen Minuten erreichbar, auch Wohnmöglichkeiten und zahlreiche Gastronomiebetriebe finden sich in direkter Nähe zum Campus.

Die Lage der AAU zwischen alpiner und mediterraner Kultur bietet vielfältige Möglichkeiten für Ausflüge und Freizeitaktivitäten:

  • In 30 Minuten beim Wandern oder Schifahren auf der Gerlitzen
  • In 2 Stunden beim Baden am Meer in Italien
  • In 2,5 Stunden bei der Biennale in Venedig
  • In 3 Stunden beim Altstadtbummel im kroatischen Rovinj
Kajakkurs am Wörthersee Universitätssportinstitut 1| aau/USI
  • Campus

    Die vielen Vorteile einer Campus-Universität genießen!

  • Wohnen

    In direkter Nähe zur Universität wohnen und leben!

  • Gastronomie

    Ein großes Angebot an Gastronomiebetrieben rund um die Uni!

  • Sport & Freizeit

    Das Sportangebot und die Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung nutzen!