Serientermine

Deutsch Intensivkurs W1

Veranstaltungsort: n.n. (AAU und JGH)

Deutsch Intensivkurs für Teilnehmer/innen ab 17 Jahren, verschiedene Niveaustufen: Einstufungstest am ersten Kurstag; 2- bis 3-wöchige Variante möglich; kommunikativer Sprachunterricht24 UE (à 45 Min.) pro Woche

Mein persönliches Stärkenprofil

Veranstaltungsort: Online

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung Ihres persönlichen Stärkenprofils. Es dient einerseits zur strukturierten Darstellung Ihrer Stärken und (Lern-)Erfahrungen, andererseits als Grundlage zur Gestaltung und Planung erster Schritte in Ihre (neue) berufliche Zukunft.

Serientermine

Werner Kofler: Zell-Arzberg. Ein Exzess

Veranstaltungsort: klagenfurter ensemble, theaterHALLE 11, Messeplatz

Das vor 40 Jahren entstandene Stück Zell-Arzberg. Ein Exzess des Kärntner Schriftstellers Werner Kofler ist eine Entdeckung für das heutige Theater: abgründig, scharfzüngig, radikal – eine erstaunlich frische und aktuelle Untersuchung der Sprache des Konflikts. Der Text begibt sich in die Abgründe des Privaten: Zwei Personen wollen sich trennen, sind materiell aber ineinander verstrickt und liefern sich einen theatralen Exzess: Beschimpfungen, Vorwürfe, Verletzungen, Unterstellungen, Bespitzelungen, Meldungen und Anzeigen bei der Polizei. Menschliche Verhältnisse sind stets auch Besitzverhältnisse – hier geht es ans Eingemachte, um den Zugriff auf ein in die Beziehung eingebrachtes Gut namens Zell-Arzberg. Kofler zeigt in diesem Stück die Schärfe und die mörderische Gefahr, die in Worten liegen kann, und behandelt die Lust am Streit und am Kampf. Dieser Exzess zeigt dunkle, zugleich in ihren Absurditäten lächerliche Seiten der conditio humana. Schauspiel: Johanna Orsini-Rosenberg, Reinhard MoritzRegie: Franz-Xaver MayrMusik: Matija SchellanderBühne, Kostüme: Korbinian SchmidtProduktionsleitung: Wolfgang StraubAufführungsrechte: Stückgut Verlag, MünchenEine Koveranstaltung des klagenfurter ensembles, des Robert-Musil-Instituts für Literarturforschung/Kärntner Literaturarchiv sowie der ARGEkultur Salzburg