Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Alles Inklusion. Gelebte Vision oder Illusion?

28. September 2018 um 9:00

Veranstaltungskategorie Tagung

Veranstaltungsort
Z.1.09

Veranstalter
Arbeitsbereich Sozialpädagogik und Inklusionsforschung
BMKz; Integriert Studieren


Beschreibung

Der Begriff der Inklusion ist im aktuellen gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Diskurs allgegenwärtig, beinahe schon erscheint seine Verwendung inflationär. Wie vor 20 Jahren für den Integrationsbegriff festgestellt, zeichnet sich nun auch für den Begriff der Inklusion die Gefahr ab, dass dieser sich zu einem „sozialpolitischen und bildungspolitischen sowie populärwissenschaftlichen Modewort […] entwickelt“ (Balz u.a. 2012, S. 1), das Verständnis von Inklusion aber diffus bleibt. Für Menschen mit Behinderungen ist seit Inkrafttreten der UN Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen vor zehn Jahren Inklusion im Sinne der vollen und gleichberechtigten Teilhabe in allen Lebensbereichen verbindlich festgeschrieben, wird allerdings nur zögerlich umgesetzt. Intersektionale Zugänge, in denen Behinderung als ein Merkmal einer Person neben anderen wie sexueller und religiöser Orientierung, Geschlecht oder Alter wahrgenommen wird, bleiben die Ausnahme. Mit der damit verbundenen „Engführung durch die Fokussierung auf das Merkmal ´Behinderung´“ (Degener u.a. 2012, S. 72) und einer damit häufig verbundenen Defizitorientierung in Theorie und Praxis bleiben auch Erfahrungen von Stigmatisierung, Diskriminierung und Ausgrenzung schmerzhaft erlebte Realität von Menschen mit Behinderungen. Soziale Zuschreibungen und exkludierende Praktiken reproduzieren Stigmata fortlaufend und schaffen somit im Grunde erst „Behinderungen“ als soziales Problem (Waldschmidt, 2007).

Die Tagung will sich differenziert den angesprochenen Fragen widmen. Als Hauptreferent konnte Udo Sierck (u.a. Publizist, Behindertenrechtsaktivist und Autor) gewonnen werden. Weitere Beiträge kommen von Oswald Föllerer (Selbstvertretungszentrum Wien / people-first) und Elisabeth Jaksche-Hoffman sowie Rahel More vom IfEB.

Kontakt
Ernst kocnik (ernst [dot] kocnik [at] aau [dot] at)

Details

Termine:
28. September 2018 um 9:00 Uhr
Veranstaltungskategorie:
zum Veranstaltungskalender

Details

Termine:
28. September 2018 um 9:00 Uhr
Veranstaltungskategorie:
zum Veranstaltungskalender