Adipositasprävention | Foto: Shmel/Fotolia.com

Prävention von Übergewicht und Adipositas im Vorschulalter

Project Contact: Brigitte Jenull

EU-Projekt unter der Projektträgerschaft der Gemeinden der „Stadt-Umland Regionalkooperation Villach“

Weltweit wird von einer Zunahme von Übergewicht und Adipositas nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern und Jugendlichen ausgegangen. Neben dem Gewichtsstatus der Eltern, familiären Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten und sozioökonomischen Hintergründen, werden in aktuellen Studien kindlicher Medienkonsum und eine verkürzte Schlafdauer als Einflussfaktoren auf den kindlichen BMI diskutiert. Zu psychischen Einflussfaktoren findet man in der einschlägigen Literatur Zusammenhänge von Übergewicht und Adipositas bei unsicherer Bindung und negativem Körperbild. Ziel des Projekts ist es mittels Mutter-Kind-Dyaden biopsychosoziale Risikofaktoren für die Entstehung von Übergewicht und Adipositas zu analysieren. Neben dem grundlagenwissenschaftlichen Interesse sollen die Ergebnisse für die Entwicklung und Pilotierung von bedarfs- und bedürfnisgerechten Präventionsmaßen auf Verhältnis- und Verhaltensebene genützt und in Kindergärten fest verankert werden. Damit soll ein Beitrag zur Verbesserung und Erhaltung der Gesundheit der jüngsten in unserer Gesellschaft geleistet werden. Zusätzlich können die gewonnen Ergebnisse zur Information und Aufklärung genützt werden und einen wesentlichen Schritt zur Verbesserung der Adipositasproblematik auf gesamtgesellschaftlicher Ebene darstellen.