Universitätsassistentin / Universitätsassistent am Institut für Informatik-Systeme (Forschungsgruppe Information and Communication Systems) – Kennung 749H/17

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt schreibt gemäß § 107 Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 folgende Stelle zur Besetzung aus:

Universitätsassistentin / Universitätsassistent

am Institut für Informatik-Systeme (Forschungsgruppe Information and Communication Systems), Fakultät für Technische Wissenschaften, im Beschäftigungsausmaß von 100 % (Uni KV: B1). Read more

Universitätsassistentin / Universitätsassistent am Institut für Vernetzte und Eingebettete Systeme, Abteilung Mobile Systeme – Kennung 686H/17

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt schreibt gem. § 107 Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 folgende Stelle zur Besetzung aus:

Universitätsassistentin / Universitätsassistent

an der Fakultät für Technische Wissenschaften, Institut für Vernetzte und Eingebettete Systeme, Abteilung Mobile Systeme, im Beschäftigungsausmaß von 75 % (30 Wochenstunden, Uni-KV: B1), mit derzeitiger Möglichkeit zur Aufstockung auf ein Beschäftigungsausmaß von 100 % über Drittmittelprojekte. Read more

Postdoc-Assistentin / Postdoc-Assistent am Institut für Germanistik (Bereich Neuere Deutsche Literatur) – Kennung 617H/17

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt schreibt gem. § 107 Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 folgende Stelle zur Besetzung aus:

Postdoc-Assistentin / Postdoc-Assistent

an der Fakultät für Kulturwissenschaften, Institut für Germanistik (Bereich Neuere Deutsche Literatur), im Beschäftigungsausmaß von 100 % (Uni-KV: B 1 lit. b). Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 3.626,60 brutto (14x jährlich) und kann sich durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen. Voraussichtlicher Beginn des auf sechs Jahre befristeten Anstellungsverhältnisses ist der 1. Oktober 2018.

Der Aufgabenbereich umfasst:

Engagierte Mitwirkung in Forschung und Lehre am Institut für Germanistik, d.h.:

–   Eigenständige und kooperative Forschungsaktivitäten im Bereich der Neueren Deutschen Literatur (NDL) mit dem Ziel der Habilitation

–   Beteiligung an den Forschungsschwerpunkten der Neueren Deutschen Literatur

–   Selbständige Durchführung von Lehrveranstaltungen zur Neueren Deutschen Literatur im Unterrichtsfach Deutsch und in den BA- und MA-Studiengängen

–   Betreuung von Studierenden, Abnahme von Prüfungen und Mitwirkung an Evaluierungsmaßnahmen

–   Mitarbeit bei der Beantragung und Durchführung literaturwissenschaftlicher Projekte

–   Mitwirkung bei der Administration des Instituts für Germanistik
Voraussetzungen für die Einstellung:

–   erfolgreich abgeschlossenes Doktoratsstudium mit einer facheinschlägigen Dissertation im Bereich der NDL an einer in- oder ausländischen Hochschule

–   ausgewiesene Fachkompetenz, insbesondere im Bereich der Neueren Deutschen Literatur seit dem 19. Jahrhundert (unter Einschluss Österreichs)

–   einschlägige Publikationen im Bereich der Neueren Deutschen Literatur

–   didaktische Kompetenz und mehrjährige Erfahrungen in der universitären Lehre

 

Der Nachweis für die Erfüllung aller Voraussetzungen für die Einstellung muss bis spätestens 7. Februar 2018 vorliegen.

Erwünscht sind:

–   Bereitschaft zu didaktischem Engagement

–   Methodische Expertise, auch im Hinblick auf innovative Verfahren (z.B. interdisziplinäre Forschung, intermediale Forschung, Digital Humanities)

–   Erfahrung in Administrations-, Organisations- und Verwaltungsaufgaben

–   Teamfähigkeit

–   Vernetzung in der Scientific Community

 

Die Stelle wird ohne die Möglichkeit des Abschlusses einer Qualifizierungsvereinbarung ausgeschrieben.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal an und fordert daher qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Allgemeine Informationen finden BewerberInnen unter www.aau.at/jobs/information.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, CV, Darstellung der bisherigen Lehr- und Forschungstätigkeiten, Zeugniskopien) und zwei Referenzadressen bis 7. Februar 2018 unter der Kennung 617H/17 an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Dekanatekanzlei/Recruiting, ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular unter www.aau.at/obf zu richten.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Universitätsassistentin / Universitätsassistent am Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung, Abteilung Erwachsenen- und Berufsbildung – Kennung 522H/17

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt schreibt gem. § 107 Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 folgende Stelle zur Besetzung aus:

Universitätsassistentin / Universitätsassistent

an der Fakultät für Kulturwissenschaften, Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungs­forschung, Abteilung Erwachsenen- und Berufsbildung, im Beschäftigungsausmaß von 100 % (Uni-KV: B1). Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt € 2.731,- brutto (14 x jährlich) und kann sich auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen. Geplanter Anstellungszeitpunkt der auf vier Jahre befristeten Stelle ist der 1. April 2018.

Der Aufgabenbereich umfasst:

Mitwirkung nach Maßgabe der Organisations- und Studienvorschriften an der Erfüllung der Aufgaben der Organisationseinheit in Forschung und Lehre. Dazu zählen

  • Mitarbeit an Forschungsprojekten in der Erwachsenenbildung und beruflichen Bildung
  • Mitwirkung bei Akquise und Durchführung von Drittmittelvorhaben/Forschungsprojekten
  • Dissertation im thematischen Bereich berufserfahrene Studierende oder First Generation Students/First Academics
  • Planung und Durchführung eigener empirischer Forschung im Rahmen der Promotion
  • Selbständige Durchführung von Lehrveranstaltungen, Prüfungstätigkeit (Mitwirkung und Abhaltung) sowie Betreuung von Studierenden
  • Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben des Instituts sowie an Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Publikations- und Vortragstätigkeit (national und international)

Voraussetzungen für die Einstellung:

  • Abgeschlossenes erziehungs-/bildungswissenschaftliches Master- oder Diplomstudium an einer in- oder ausländischen Hochschule mit zumindest gutem Erfolg
  • Nachweisliche Kenntnisse in erziehungs-/bildungswissenschaftlichen Theorien und Methodologien/Methoden, in allgemein-pädagogischer Perspektive, aber auch bezogen auf berufliche Bildung, Erwachsenenbildung oder Hochschuldidaktik
  • Ausgewiesene Forschungsorientierung insbesondere mit empirischer Forschung
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung in der Teamarbeit und mit fachlichem Austausch

Alle Voraussetzungen für die Einstellung müssen bis spätestens 14. Februar 2018 vorliegen.

Erwünscht sind:

  • Forschungs-, Publikations- und Vortragstätigkeit in den Themenbereichen der Erwachsenenbildung/lebensbegleitenden Bildung
  • Erfahrungen in der hochschulischen Lehre
  • Praktische Erfahrungen in Handlungs- und Berufsfeldern der Erwachsenenbildung insbesondere dem Zweiten Bildungsweg oder wissenschaftlicher Weiterbildung (z.B.: Kursleitung, Lehre, Beratung, Programmentwicklung, Leitung/Management)
  • Internationale Erfahrungen (z.B. im Rahmen der Ausbildung oder von Projektkooperationen)

Diese Stelle dient der fachlichen und wissenschaftlichen Bildung von AbsolventInnen eines Master- bzw. Diplomstudiums mit dem Ziel des Abschlusses eines Doktorats-/Ph.D.-Studiums der Erziehungs-/Bildungswissenschaft. Bewerbungen von Personen, die bereits über ein facheinschlägiges Doktorat bzw. einen facheinschlägigen Ph.D. verfügen, können daher nicht berücksichtigt werden.

Der Aufgabenbereich der Stelle bedingt, dass die zukünftige Stelleninhaberin / der zukünftige Stelleninhaber den Arbeitsmittelpunkt nach Klagenfurt verlegt.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Allgemeine Informationen finden BewerberInnen unter www.aau.at/jobs/information.

Bewerbungen in deutscher oder englischer Sprache sind mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 14. Februar 2018 unter der Kennung 522H/17 an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Dekanatekanzlei/Recruiting, ausschließlich über das Online-Bewerbungsformular unter www.aau.at/obf zu richten.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.