Good News: Lernfeld-Projekt gewinnt “Energy Globe Austria 2021” (Kategorie: Jugend)

Das kooperative Lernfeld-Projekt zwischen dem Institut für Geographie und Regionalforschung und dem Ingeborg-Bachmann-Gymnasium (Projektleitung: Horst Kanzian und Ingrid Huber) hat am Mittwoch, 20.10.2021, auch den ‚Energy Globe Austria 2021‘ in der Kategorie ‚Jugend‘ gewonnen.

Nähere Informationen sowie die Aufzeichnung zur Verleihung sind auf dieser Website ersichtlich: https://www.energyglobe.at/austria

Neuerscheinung: Teaching geographies of the far-right in Germany – conceptualising hate and fear as didactic challenges

Im Journal of Geography in Higher Education ist der Beitrag “Teaching geographies of the far-right in Germany – conceptualising hate and fear as didactic challenges” von Felicitas Kübler und Tobias Schopper (Freiburg i. Br.) erschienen. Der Beitrag ist unter dem Link: https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/03098265.2021.1990226 frei verfügbar.

Vortrag am 19.10.2021: Dr. Mayerhofer (WIFO): Regionale Wirkungen der EU-Strukturförderungen

ÖSTERREICHISCHE GEOGRAPHISCHE GESELLSCHAFT (ÖGG)

Vortragsankündigung – Einladung

 

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde der ÖGG!

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

Am 19. Oktober 2021 findet im Hörsaal II des Neuen Institutsgebäudes der Universität Wien

im Rahmen der Vortragsreihe der ÖGG in Wien der erste Vortrag in diesem Semester statt:

****************************************************************************************************

Dr. Peter Mayerhofer

Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO)


Regionale Wirkungen der EU-Strukturförderungen

1995 – 2017 in Österreich

 

Dienstag, 19. Oktober 2021, 16:45 Uhr (Achtung: Geänderte Beginnzeit!)

Hörsaal II, Neues Institutsgebäude (NIG) der Universität Wien

1010 Wien, Universitätsstraße 7, Erdgeschoß

Nähere Informationen zum Vortrag und zum Vortragenden.

 

Der Vortrag findet in Kooperation mit der Ringvorlesung von Univ.-Prof. Dr. Alois Humer

Kohäsionspolitik und räumliche Governance der Europäischen Union statt.

 

Bei dem Vortrag handelt es sich um einen Präsenzvortrag. Alle Mitglieder und Freunde

der ÖGG sind herzlich eingeladen, nach längerer Zeit wieder persönlich an einem

Vortrag teilzunehmen und den Vortragenden persönlich kennenzulernen.

****************************************************************************************************

Beachten Sie jedoch bitte die Covid-Regelungen für die Präsenzteilnahme:

1) Wenn Sie Vortrag teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte verbindlich

bis spätestens Montag, 18.10.2021, 20 Uhr, formlos per E-Mail

mit Ihrem Namen unter raumforschung [dot] geographie [at] univie [dot] ac [dot] at an.

 

2) Für die Teilnahme ist ein 3-G-Nachweis erforderlich, der am Eingang überprüft wird.

Bei den Tests gilt NUR ein PCR-Test als gültig.

 

3) Während des Vortrags besteht FFP2-Maskenpflicht (außer bei Wortmeldungen).

****************************************************************************************************

Es besteht auch die Möglichkeit, am Vortrag online teilzunehmen:

Online-Teilnahme mit dem Videoprogrammsystem ZOOM; Teilnahme-Link:

https://univienna.zoom.us/j/94126590050?pwd=bnB5aVVGVVg1a0JqZ3psQnhVa2tJUT09/

Achtung: Zusätzlich ist die Eingabe eines Kenncodes erforderlich: Kenncode 241664.

*************************************************************************************************************

Die Österreichische Geographische Gesellschaft würde sich freuen, Sie

bei diesem Vortrag zu einem sehr aktuellen Thema begrüßen zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Univ.-Prof. Dr. Alois Humer (Moderator), 

Univ.-Prof. i.R. Mag. Dr. Helmut Wohlschlägl (Präsident)

Synchrone Virtuelle Exkursionen im „Atlas der guten Lehre“

Das universitäre Distance-Learning war für die Lehrenden am Instituts wie auch für die Studierenden eine herausfordernde Zeit. Besonders die Reisebeschränkungen hatten erhebliche Auswirkungen auf die Durchführung von Exkursionen und bedurften kreativer Zugänge, um geographische Räume erfahr- und analysierbar zu machen. Hierzu entwickelten Peter Mandl und Horst Kanzian das Konzept der Synchronen Virtuellen Exkursion, das nun im „Atlas der guten Lehre“ des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) aufgenommen wurde.

Direktlink zum Eintrag: https://tinyurl.com/y3vd9xo2

Von Montag, den 11. bis Donnerstag den 14.10.2021 findet die deutschsprachige „ESRI Konferenz 2021“ virtuell statt.

Hier der Link zur Veranstaltung: https://www.esri.de/de-de/esri-konferenz/2021/uebersicht

Für alle, die mit GIS-Produkten der Firma ESRI, also ArcGIS (pro) und ArcGIS online arbeiten oder zu arbeiten beginnen werden, empfehlen wir die Teilnahme an dieser Veranstaltung, die über 100 technische, inhaltliche und praktische Sitzungen bieten wird. Dazu die Agenda unter https://esri-konferenz-agenda.de/ .

Die Konferenz kann kostenfrei besucht werden, wenn Sie sich auf der Seite https://www.esri-konferenz.digital/ registrieren.

Bitte voten! Unser Projekt „Climate change games – Dem globalen Klimawandel spielerisch begegnen“ ist für den Energy Globe Austria 2021 nominiert

Bitte hier voten!

 

„Climate change games – Dem globalen Klimawandel spielerisch begegnen“

Ingeborg-Bachmann-Gymnasium Universität Klagenfurt – Institut für Geographie und Regionalforschung, Kärnten

Der globale Klimawandel zählt zur größten Herausforderung des 21. Jahrhunderts und bedarf konkreter Maßnahmen. Um hierzu einen Beitrag zu leisten, wurde das kooperative Lernfeld-Projekt „Climate Change Games – Dem globalen Klimawandel spielerisch begegnen“ mit dem Ingeborg-Bachmann-Gymnasium und der Universität Klagenfurt ins Leben gerufen. Ziel dieses Projektes ist es, dass Schüler*innen mit fachdidaktischer Begleitung durch Lehramtsstudierende sogenannte Klimaspiele im GW-Unterricht projektartig entwickeln, um Jung und Alt spielerisch für den Klimawandel sowie Klimaschutz zu sensibilisieren.

Neuerscheinung „The Cultural Political Economy of rural governance: Regional development in Hesse (Germany)”

Im Journal of Rural Studies ist der Beitrag „The Cultural Political Economy of rural governance: Regional development in Hesse (Germany)” von Bernd Belina (Frankfurt am Main), Andreas Kallert (Eichstätt), Michael Mießner und Matthias Naumann erschienen. Der Beitrag ist online frei verfügbar: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0743016721002813

Wir sind nun auch auf Instagram

Wir freuen uns auf euren Besuch: https://www.instagram.com/geostudium_uniklagenfurt/

Ringvorlesung „Wohnraum für Alle?! – Geographische Wohnungsforschung in Theorie und Praxis“

Im Wintersemester 2021/22 findet in Kooperation mit dem Institut für Geographie der Technischen Universität Dresden, der Arbeitsgruppe Wirtschaftsgeographie an der Universität Trier und dem Stadtplanungsamt Dresden die Ringvorlesung „Wohnraum für Alle?! – Geographische Wohnungsforschung in Theorie und Praxis“. Jeden Dienstag gibt es um 16.30 Uhr Vorträge von Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis zu aktuellen Wohnungsfragen. Das Programm und die Zugangsmöglichkeit gibt es hier:

https://tu-dresden.de/bu/umwelt/geo/geographie/humangeo/die-professur/news/ringvorlesung-wohnen-fuer-alle

Veranstaltungshinweis „Ländliche Räume im deutschsprachigen Raum: Abgehängt oder im Aufwind?“

Im Rahmen der #GeoWoche2021 organisiert der Deutsche Verband für Angewandte Geographie (DVAG) am 6. Oktober 2021 eine Mittagsdiskussion zum Thema „Ländliche Räume im deutschsprachigen Raum: Abgehängt oder im Aufwind?“. Es diskutieren dazu Prof. Dr. Ingo Mose (Sprecher AK Ländliche Räume in der DGfG), Dr. Stefanie Arens (Südwestfalen Agentur und Regionale 2025 in Südwestfalen), Prof. Dr. Rainer Danielzyk (Beirat für Raumentwicklung beim BMI), Prof. Dr. Martin Heintel (Sprecher des österreichischen Verbandes für Angewandte Geographie und ländlicher Raumforscher) und Prof. Dr. Matthias Naumann (Universität Klagenfurt). Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es unter:

https://geographie-dvag.de/events/laendliche-raeume-im-deutschsprachigen-raum-abgehaengt-oder-im-aufwind-dvag-mittagsdiskussion-im-rahmen-der-geowoche2021/