News published by the Faculty of Humanities

Shaping digital creativity – with laptops, smartphones and other technology

Christian Kruschitz is researching how companies use digital media and applications to shape the workplace, by looking at small and medium-sized enterprises (SMEs) currently undergoing digital transformations in Carinthia, Austria.

Read more

Allow us to introduce: Fräulein Flora

Eva Krallinger-Gruber, from Salzburg, studied Journalism and Communication Studies at AAU. She has worked in France, Belgium, America and Switzerland. Now she is her own boss, and spends her time showing what Salzburg has to offer in the online city magazine ‘Fräulein Floras Favourite Hangouts’. She runs the blog together with her husband and is planning to publish her own magazine soon. In the interview she explains why she chose to study in Klagenfurt and what advice she would give to students today. Read more

Neues Masterstudium Game Studies & Engineering

An der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt startet im Herbst 2017 ein österreichweit einzigartiges Masterstudium zu “Game Studies & Engineering”. Die Anmeldefrist läuft von 1. Mai bis 31. August 2017. 35 Studienplätze stehen zur Verfügung. Read more

Unter der Spitze des Eisbergs: Tagung zur Textgenese in der digitalen Edition

In den Bücherregalen und E-Book-Readern warten fertige literarische Texte auf ihre Leserinnen und Leser. Durchschnittlich sind es rund 60.000 Wörter, die die Spitze des Eisbergs der literarischen Erzählung bilden und veröffentlicht werden. Die Literaturwissenschaftlerin und Leiterin des Musil-Instituts in Klagenfurt, Anke Bosse, geht aber davon aus, dass insgesamt rund das 10- bis 20-fache an Material entsteht, bis SchriftstellerInnen daraus ihre veröffentlichten Werke fertigstellen. Diese ‚Take-Offs‘ sind bisher nur in komplexen Bucheditionen veröffentlicht. Die Editionswissenschaft bedient sich nun aber immer stärker des Online-Raums, um die Textgenese auch einem breiten Publikum open access zugänglich zu machen. Zu aktuellen Ansätzen dieser Arbeit findet von 20. bis 22. April 2017 nun in Klagenfurt eine internationale Tagung statt. 

Read more

New research project: What happens between psychotherapy appointments?

A psychotherapy appointment generally lasts for 50 minutes and is typically scheduled once a week. Psychotherapy research indicates that relevant processes are also taking place between therapy sessions. These are the subject of a new investigation by a research team around Professor Sylke Andreas and PhD-Student Thorsten-Christian Gablonski that is supported by the Anniversary Fund of the Oesterreichische Nationalbank, with the aim to use the findings to develop an application capable of recording, monitoring and promoting these so-called intersession processes. 

Read more

Römisches am Straßenrand: Neuer Sammelband zu römischen Steindenkmälern im Alpen-Adria-Raum

Viel häufiger als man auf den ersten Blick vermuten würde, sind wir von steinernen antiken Zeitzeugnissen umgeben. Ein Kooperationsprojekt zwischen Klagenfurt, Udine und Ljubljana beschäftigt sich mit Neufunden, Neulesungen und Interpretationen epigraphischer und ikonographischer Monumente. Der Klagenfurter Sammelband der Reihe „Studia Alpium et Adriae“ stellt nun Beispiele aus allen drei Ländern vor.

Read more

Learning about and from video games

The 2017/18 winter semester at the Alpen-Adria-Universität Klagenfurt will see the start of the inaugural Master’s degree in “Games Studies and Engineering”, an interdisciplinary degree covering the culture, practical application and technical development of gaming. Humanities lecturer René Reinhold Schallegger – along with Mathias Lux one of the main proponents – has been working on his habilitation thesis looking at the ethical questions involved in video gaming, and ad astra wanted to know more.  Read more

Berlin: The buffet is abundantly covered!

In conversation with Riccardo Krampl, the psychoanalyst from Carinthian Lavanttal talks about his work and life in Berlin where he moved to in 2010 after finishing his studies in Educational Science and Psychology at the Alpen-Adria-Universtität Klagenfurt. And with him pictures from Carinthia. Read more

Das Dilemma des Drohbriefschreibers

Forensische Linguistik ist ein Spezialgebiet der Germanistin Ulrike Krieg-Holz. Sie analysiert Texte von Erpressern und Drohbriefschreibern und baut ein neues Referenzkorpus auf. Ihre Forschungsergebnisse kommen auch der Kriminalistik zugute.

Read more

Gegen das Vergessen

2017 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkriegs zum 72. Mal. Wir stehen damit in einer Zeit, in der Zeitzeuginnen und Zeitzeugen des Nationalsozialismus langsam verschwinden. Ein interdisziplinäres Projekt von JungwissenschaftlerInnen widmet sich insbesondere der Generation jener junger Menschen, die als letzte mit diesen unmittelbaren ZeugInnen in Austausch treten kann. Im Mittelpunkt des Projekts steht die Frage, wie Erinnerungen an den Nationalsozialismus an Jugendliche weitergegeben werden und wie junge Menschen den öffentlichen und privaten Erinnerungsdiskurs mitgestalten. Read more