Helmut Haberl | Foto: Pilo Pichler

Helmut Haberl wird Kommissions-Mitglied in der Deutschen Akademie der Wissenschaften

Helmut Haberl wurde von der Leopoldina eingeladen, ihrer Wissenschaftlichen Kommission „Umwelt“ beizutreten und hat diese Einladung angenommen.

Die ursprünglich 1652 begründete „Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina“ fungiert seit 2008 auch als Nationale Akademie der Wissenschaften. Die Leopoldina-Kommission Umwelt beschäftigt sich mit Themen wie Landnutzung, Bioenergie, globalen Stoffkreisläufen und Naturschutz und arbeitet in engem Austausch mit der Kommission für Klima und Energie der Nationalen Akademie der Wissenschaften.

Helmut Haberl ist außerordentlicher Universitätsprofessor und Institutsvorstand am Institut für Soziale Ökologie. Er habilitierte 2001 in Humanökologie an der Universität Wien. Seine Forschungsfelder sind: Energie und Gesellschaft, Klimawandel, Integrierte Landsystem-Forschung, Bioenergie, Nachhaltigkeit und Gesellschaft-Natur-Interaktion, Sozio-ökologische Langzeitforschung (LTSER) und Menschliche Aneignung von Nettoprimärproduktion (HANPP).

Weitere Informationen zu seiner Person finden Sie hier.