Patrick Platzer, Markus Salcher, Nico Brunner, Tomaz Druml, Alexander Gehbauer und Martin Koch (hinten von links) und Dominik Scherwitzl, Thomas Brandauer, Hanno Douschan, Franz Preiml und Patrick Ofner (vorne von links) | Foto: Kuess

Erfolgreiche und bildungsmotivierte SportlerInnen gesucht

Bewerbungen für das „Spitzensport und Studium“-Projekt an der Alpen-Adria-Universität sind bis 29. Mai möglich.

Erfolgreiche und bildungsmotivierte Sportlerinnen und Sportler sind dazu eingeladen, beim österreichweit einzigartigen „Spitzensport und Studium“-Projekt an der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt teilzunehmen.

Ziel des Projektes ist es, SpitzensportlerInnen, die an der Universität studieren, umfassend auf administrativer, ideeller und sportlicher Ebene zu unterstützen. Basis des Projektes ist ein gut bewährtes MentorenInnen-System. Jedem Sportler bzw. jeder Sportlerin werden zwei Mentoren zugeteilt, einer aus dem öffentlichen Bereich und einer aus dem gewählten Studienbereich.

 

Derzeit nutzen 15 SportlerInnen das Projekt, darunter Olympia- und WM-Teilnehmer Hanno Douschan. Der Snowboarder studiert Angewandte Betriebswirtschaft und nutzt nebenbei die USI-Kraftkammer und die sportpsychologische Betreuung, die ihm durch das Projekt kostenlos zur Verfügung gestellt werden: „Der Vorteil dieses Projektes ist, dass nicht nur der Sport im Fokus steht, sondern auch die Weiterbildung.“ Auch Projektteilnehmer Boris Hüttenbrenner vom WAC ist begeistert: „Das Programm Spitzensport und Studium bietet mir optimale Bedingungen für eine Ausbildung neben meiner Fußballkarriere. Durch den dicht gedrängten Terminplan im Profisport ist es nicht immer leicht, den Studienalltag zu koordinieren und genau dort setzt das Programm an.“ Olympia- und WM-Medaillengewinner Markus Salcher ist auch überzeugt: „Es ist so einfacher, Prüfungen nach meinem Wettkampfkalender zu planen. Die Betreuung durch einen Mentor hilft dabei, das Vorgenommene auch zu schaffen.“

Da das Projekt so gut angenommen wird, ist das Projektteam – bestehend aus USI-Leiter Franz Preiml und Sportpsychologe Thomas Brandauer – gerade dabei, das Angebot zu optimieren.

Bis 29. Mai 2015 kann man sich für das Projekt bewerben:
Unter franz.preiml [at] aau.at oder per Post an Universitätssportinstitut Klagenfurt, Universitätsstrasse 63, 9020 Klagenfurt

Bis dahin müssen die Unterlagen mit einem geplanten Studienverlauf samt gewünschter Studienrichtung, sowie eine Auflistung der bisherigen sportlichen Leistungen und eine kurze Beschreibung der weiteren sportlichen und beruflichen Ziele beim Universitätssportinstitut (USI) eingelangt sein. Die Auswahl erfolgt durch eine fünfköpfige fachliche Kommission. Aufgenommene BewerberInnen erhalten im Anschluss daran rechtzeitig einen Aufnahmebescheid.

 

Patrick Platzer, Markus Salcher, Nico Brunner, Tomaz Druml, Alexander Gehbauer und Martin Koch (hinten von links) und Dominik Scherwitzl, Thomas Brandauer, Hanno Douschan, Franz Preiml und Patrick Ofner (vorne von links) KK/KUESS

Patrick Platzer, Markus Salcher, Nico Brunner, Tomaz Druml, Alexander Gehbauer und Martin Koch (hinten von links) und Dominik Scherwitzl, Thomas Brandauer, Hanno Douschan, Franz Preiml und Patrick Ofner (vorne von links) KK/KUESS