Studi-Workshop: „DUDE SOUNDS LIKE A LADY – Genderaspekte in der Rock- und Popmusik“

Liebe Studies,

wir Studienassistentinnen des UZFG laden Euch herzlich zum kostenlosen Workshop ein:

„DUDE SOUNDS LIKE A LADY – Genderaspekte in der Rock- und Popmusik“

mit Susanne Sackl-Sharif am 19.5.2017 im S.0.06 in der Sterneckstraße 15!

Im Mittelpunkt des Workshops steht die kritische Auseinandersetzung mit der Repräsentation und Vermarktung von Musiker*innen aus unterschiedlichen musikalischen Genres, wobei sowohl sexistische als auch rassistische Diskriminierungsformen fokussiert werden. Um eine gemeinsame Basis und ein gemeinsames Vokabular für die weiteren Diskussionen zu schaffen werden zunächst grundlegende Begriffe der Geschlechterforschung diskutiert. Außerdem wird ein kurzer (historischer) Überblick über wesentliche Strömungen der Geschlechterforschung sowie des Feminismus gegeben.
Diese theoretischen Konzepte und historischen Entwicklungen werden im zweiten Teil des Workshops anhand konkreter Beispiele der Rock- und Popmusik diskutiert. Folgende Themen stehen hierbei im Zentrum:
• Genderklischees in der Rock- und Popmusik: Dualismus zwischen „weiblichem“ Pop & „männlichen“ Rock
• Geschlechterrepräsentationen in populären Medien: Wie werden Musiker*innen in Zeitschriften und Videoclips dargestellt? wie wird über Musiker*innen geschrieben?
• Subversive Potenziale: Alternative Geschlechterrepräsentationen und -rollen (z.B. bei den Riot Grrrls, im Queer HipHop, im Punk und im Metal); subversive Gesänge und Sounds

Zielsetzungen:
• Überblick über wesentliche Begriffe und Theorieströmungen der Geschlechterforschung und des Feminismus
• kritische Reflexion eigener Vorurteile über Geschlechter(-ordnungen) und Sexualität
• Verknüpfung theoretischer Konzepte mit praktischen Beispielen aus der Rock- und Popmusik

Wir bitten um Voranmeldung bis zum 15.5. unter gender.zentrum [at] aau.at

XOXO,
Regina & Lotte