Studierende der AAU und Institute

Masterstudium Mathematics ab Herbst in englischer Sprache

Die Universität Klagenfurt treibt ihre Internationalisierung zügig voran. Ab Herbst wird das Masterstudium Mathematics in englischer Sprache angeboten.

 

„Die Fakultät für Technische Wissenschaften hat sich zum Ziel gesetzt, alle Masterstudien auf Englisch umzustellen, die Mathematik ist nun die erste Studienrichtung“, sagt Angelika Wiegele, Institutsvorständin am Institut für Mathematik und Verantwortliche in ihrer Funktion als damalige Vorsitzende der Curriculumskommission. An der Fakultät für Technische Wissenschaften gibt es bereits zwei Masterstudien in englischer Sprache: „Information and Communications Engineering“ und „Game Studies and Engineering“.
Mit der Umstellung, so Wiegele, erhoffe sich das Institut mehr internationale Studierende gewinnen zu können und „somit einen Beitrag zur Internationalisierung der Universität Klagenfurt leisten zu können“. Eine Folge des englischsprachigen Masterstudiums Mathematics ist es auch, dass den Kärntner Studierenden, zusätzlich zur mathematischen Ausbildung, eine Vertiefung der Englischkenntnisse und mehr Chancen zum Austausch sowie mehr Diversität im eigenen Umfeld geboten wird. Angelika Wiegele dazu: „Die Sprache der Mathematik ist universell, die Literatur – vor allem im Masterbereich – wird in Englisch publiziert, sodass bereits jetzt viele Studierende ihre Masterarbeit auf Englisch verfassen.“

 

Das Masterstudium Mathematics baut auf dem Bachelorstudium (Technische) Mathematik auf und vermittelt vertiefende Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der (Angewandten) Mathematik und Statistik. Dabei sind Vertiefungen in den Schwerpunkten Applied Analysis, Applied Statistics oder Discrete Mathematics möglich.
Die Erweiterungsfächer Informatics und Information and Communications Engineering ermöglichen den Einstieg in die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Bereiche Technik, Natur- und Biowissenschaften und des Wirtschafts- und Finanzbereichs. Das Masterstudium betont seinen Praxisbezug durch ein verpflichtendes mehrwöchiges Praktikum zur Erprobung und Anwendung der erworbenen Kenntnisse in einem in- oder ausländischen Betrieb, in der öffentlichen Verwaltung bzw. einer Non-Profit-Organisation oder einer (außer)universitären Forschungseinrichtung.

„Weiters wird es möglich sein, gemeinsame Lehrveranstaltungen mit unseren internationalen Doktoratsstudierenden abzuhalten“, sagt Angelika Wiegele, die darin einen großen Vorteil für die Studierenden der Mathematik sieht.

Larissa Janz, derzeit bei Infineon Technologies Austria AG tätig, absolvierte das Masterstudium Mathematik. Rückblickend erzählt sie: „Mathematik als universelle Sprache zur Modellierung von technischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Fragestellungen bietet schnelle, günstige und strukturierte Lösungsansätze. Genau diese Philosophie habe ich durch das Masterstudium (Technische) Mathematik an der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt leben und lieben gelernt – sie begleitet mich durch mein Berufsleben und ermöglicht mir die Beteiligung an spannenden, neuen Entwicklungen in der Technik.“

 

Weiterführende Info: https://www.aau.at/studien/master-mathematics/

FACT BOX

Dauer: 4 Semester

ECTS: 120 ECTS

Studienform: Masterstudium

Akademischer Grad: Diplom-Ingenieurin/Diplom-Ingenieur (Dipl.-Ing. oder DI)

Voraussetzungen: ja (Bachelorstudium Mathematik oder Technische Mathemaik)

Aufnahmeverfahren: Nein

Unterrichtssprache: Englisch

Studienporgrammleitung: technik [at] aau.at

Studienberatung: studieninfo [at] aau.at

Weitere Studieninformation: https://www.aau.at/studien/master-mathematics/