Staatenübergreifend der Steuervermeidung entgegenwirken: Internationaler Kongress in Klagenfurt

Die Europäische Union hat sich zum Ziel gesetzt, den oftmals kreativen Techniken der Steuervermeidung von internationalen Konzernen entgegenzuwirken. Seit 1. Jänner 2019 sind nun auch in Österreich Regelungen zur Umsetzung der europäischen „Anti Tax Avoidance Directive“ in Kraft. Am 28. März 2019 treffen sich Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Praxis und Politik zum 6. Kongress der „Forschungsgruppe anwendungsorientierte Steuerlehre“ (FAST) an der Universität Klagenfurt, um über Folgen, Stolpersteine und Perspektiven zu sprechen.

Weiterlesen

32 Stunden lang tüftelten Studierende an der Universität Klagenfurt an innovativen Ideen für ein nachhaltiges Energiesystem

Das Institut für Produktions-, Energie- und Umweltmanagement der Universität Klagenfurt veranstaltete zum dritten Mal die „Clean Energy Design Thinking Challenge“ in Kooperation mit SAP Next-Gen und uniforce Consulting. 32 Stunden lang entwickelten Studierenden-Teams unter methodischer Anleitung der Design Thinking-Coaches von SAP Next-Gen innovative und nachhaltige Ideen für Unternehmenspartner und das Land Kärnten.

Weiterlesen

Neue Technologien sollen Bergrettungen unterstützen

Hochalpine Lebensräume bergen Gefahren wie Lawinen, Verlust von Orientierung und extreme Wettersituationen. Die seit Generationen erworbenen Kompetenzen im Umgang damit werden zunehmend durch neue IT-Technologien unterstützt. Notwendig ist dafür unter anderem die stärkere Zusammenarbeit bei rettungstechnischen Aufgaben. Forscher der Universität Klagenfurt begleiten nun ein Projekt, in dem alpine Rettungstechnologien grenzüberschreitend weiterentwickelt und getestet werden sollen.

Weiterlesen

Kärntner Schülerinnen als verantwortungsvolle Zukunftsgestalter

“inspire! the next generation: Entrepreneurship Education im Wandel” heißt es am 17. Jänner 2019 im inspire! Lab im Lakeside Science & Technology Park. Bei einer öffentlichen Veranstaltung werden Impulse für den Unterricht in Schule und Universität gesetzt.

Weiterlesen

Vom Alltag an einer Eliteuniversität: Dmitri Blüschke an der Johns Hopkins University

Dmitri Blüschke, Forscher am Institut für Volkswirtschaftslehre, ist derzeit mit einem Stipendium der Marshall Plan Foundation für einen 4-monatigen Aufenthalt an der Johns Hopkins University, SAIS in Washington D.C. Wir haben uns mit ihm auf Skype verabredet, um ihn zu fragen, wie es ihm dort ergeht.

Weiterlesen

Tatsächliches (Entscheidungs-)Verhalten in ökonomische Modelle integrieren

Ökonominnen und Ökonomen versuchen das Handeln von Akteuren in wirtschaftlichen Zusammenhängen nachzubilden, um so Konsequenzen zu berechnen. Das Problem dabei: Viele teils restriktive Annahmen zum Verhalten von Akteuren entsprechen nicht der Realität. In einem vom Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank geförderten Projekt will man der Wirklichkeit nun näher kommen.

Weiterlesen

Bessere Lösungen für wirtschaftspolitische Fragen berechnen

Ökonomische Variablen wie Arbeitslosigkeit, Bruttoinlandsprodukt oder Inflation lassen sich durch wirtschaftspolitische Entscheidungen beeinflussen. Ein vom österreichischen Wissenschaftsfonds FWF gefördertes Projekt möchte (mathematische) Entscheidungsunterstützungssysteme verbessern – um letztlich auch bessere volkswirtschaftliche Lösungen zu ermöglichen.

Weiterlesen

SIAA LAB – das Labor für soziale Projektideen an der Alpen-Adria Universität

Im Zuge des Interreg Projektes Social Impact for the Alps-Adriatic Region wird von Jänner 2019 bis April 2019 das SIAA-Lab, ein Trainingsprogramm für Soziale Entrepreneure angeboten.

Weiterlesen

Die connect schreibt Erfolgsgeschichten

Thomas Wankmüller

Thomas Wankmüller ist ABWL-Absolvent. Während seiner Studienzeit war die connect ein Fixtermin. 2016 hat sich der Messebesuch besonders bezahlt gemacht und zu einer Anstellung bei seinem jetzigen Arbeitgeber geführt. Wir haben ihn zum Gespräch getroffen und nachgefragt, was er jetzt beruflich macht und wie ihm sein Berufseinstieg gelungen ist.

Weiterlesen

Die connect bringt Studierende mit Unternehmen aus der Region zusammen

Mergime Neziri ist 25, studiert Informationsmanagement an der Universität Klagenfurt und arbeitet als IT-Consultant bei der Hillside data protection GmbH, einer Tochter der Hillside Gruppe. Zu ihrem Job ist sie über die Job- & Karrieremesse connect gekommen. Wie ihr Arbeitsalltag aussieht und wie die connect zu ihrem beruflichen Glück beigetragen hat erzählt sie uns im Interview.

Weiterlesen