Ein großes Kunst-Geschenk für die Universität

Zum Abschluss seiner Ausstellung schenkte Johanes Zechner der Universität ein Werk aus seinem Mayröcker-Zyklus. Es trägt den Titel „meiner sterne“ und wird hinkünftig im Südtrakt der Universität dauerhaft zu sehen sein.

Die Ausstellung TILLY LAB CIRCLE von Johanes Zechner, die vom April bis Juni in der Großen Galerie gezeigt wurde, hat großen Anklang bei den Universitätsangehörigen und Gästen gefunden. Zur Finissage überbrachte Zechner das Sprachbild „meiner sterne“ aus seinem Mayröcker-Zyklus als Geschenk an die Universität. „Aus Freude darüber, an dieser wichtigen Institution und in so schönen Räumlichkeiten ausgestellt zu haben“, meinte der am Sattnitzufer aufgewachsene und nun in Graz und in Obermieger bei Klagenfurt lebende Maler und Zeichner.

In Zechners künstlerischer Ekphrasis erscheint ein Gedicht von Friederike Mayröcker – der Doyenne der österreichischen Dichtkunst – als achtzeiliger Text meiner Sterne Nennung  im blauen Bergabend / eine ferne Stimmung im blauen Bergabend / ein verwehendes Horn im blauen Bergabend auf gerasterten Himmelfarbtönen.

Das drei Mal zwei Meter große Bild stellt für Zechner eine Besonderheit dar, weil es sein erstes großformatiges Bild überhaupt ist. Es entstand 2009 in seinem damals neu errichteten Atelier in Obermieger. Im dortigen alten Pfarrhaus verbringt Zechner die Sommermonate, und dort entstand über sechs Jahre die bildnerische Mayröcker-Übersetzung. Nach langem Studium der Suhrkamp-Werkausgabe von 2004 stellte er Gedichtteile, Verse oder Worte in neue Wortfolgen und überschrieb damit farbige Bildflächen. Sie alle tragen die Signatur FM bzw. FMZ für Friederike Mayröcker Zyklus. Das Z lässt sich aber auch doppeldeutig als Zechner lesen, dem „Übersetzer“ von Mayröckers Literatur in eigenständige Sprachbilder.

Rektor Oliver Vitouch, der das Werk für die Universität entgegennahm, bedankte sich unter anderem mit Pro donatione magnifica et arte longa gratias innumeras agimus. „Die  lateinische Sprache könne den ausdrücklichen Mehrfachdank besser als die deutsche zum Ausdruck bringen“,  so Vitouch.

Sein Dank galt Johanes Zechner für sein bildkünstlerisches Schaffen, der gelungenen Ausstellung in der renovierten Großen Galerie und dem großzügigen Geschenk, das nun dauerhaft im Südtrakt gezeigt werden wird. Es passe auch deshalb gut zum Ort, da die Verszeile „meiner Sterne Nennung“  einen Bezug zum Motto der Universität Per aspera ad astra herstellt.

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt steigt im QS-Ranking auf

Die Universität Klagenfurt hat sich in einem der drei wichtigsten globalen Universitätsrankings merklich verbessert. Im neuesten QS-Ranking für 2019 ist sie um eine Ranggruppe aufgestiegen und platziert sich neu in der Gruppe 701-750 (Vorjahr 751-800).

Weiterlesen

„Achievement unlocked“ – 2. Game Pics Show an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Bei der 2. künstlerischen In-Game-Photography-Ausstellung „Game Pics Show“ stellen 17 Spielerinnen und Spieler sowie Expertinnen und Experten aus den Bereichen Game Design, Fotografie und Grafik aus. Deren 11 individuelle Stills von aktuellen Videogames sind in Großformat noch bis 6. Juli am Campus der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt zu sehen.

Weiterlesen

#WerPflegtMich? Zur Sorg(e)losigkeit der Pflege in Kärnten

Ausgehend von der Buchpublikation zum Thema Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Karriere und der Pflegesituation in Kärnten diskutieren auf der Veranstaltung #WerPflegtMich? des Universitätszentrums für Frauen- und Geschlechterstudien unter anderem die Sozialreferentin des Landes Kärnten Beate Prettner, die Präsidentin des Hilfswerks Kärnten Elisabeth Scheucher-Pichler und Professor Guido Offermanns über aktuelle und zukünftige Herausforderungen und notwendige Maßnahmen für den Pflegebereich. Die Buchpräsentation und Diskussion findet am Donnerstag, 28. Juni, ab 18:00 Uhr im Stiftungssaal der Kärntner Sparkasse statt.

Weiterlesen

„Schaut her! Ich zeig’s euch digital“ – Präsentation eines medienpädagogischen Projekts an Kärntner Schulen

Am 20. Juni um 17:30 Uhr werden die Ergebnisse des medienpädagogischen Projekts „Schaut her! Ich zeig’s euch digital“ im Hörsaal B an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt präsentiert.

Weiterlesen

Universität Klagenfurt mit dem Sustainability Award 2018 ausgezeichnet

Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger und Bildungs- und Wissenschaftsminister Heinz Faßmann vergaben am 7. Juni Auszeichnungen an besonders nachhaltige Projekte österreichischer Hochschulen. Der Sustainability Award 2018 im Handlungsfeld Lehre und Curricula ging an die Universität Klagenfurt für den Universitätslehrgang „Global Citizenship Education“.

Weiterlesen

Klein, gute Infrastruktur und smarte Konzepte: Auszeithöfe bieten nachhaltige Erholung

Das Konzept der so genannten Auszeithöfe hat die Intention, die Ressourcen eines Bauernhofs ganz bewusst zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden einzusetzen. Das von Green Care Österreich in Kooperation mit der Landwirtschaftskammer Steiermark entwickelte Konzept wurde von Interventionsforschungsexpertinnen begleitet. Die Ergebnisse, am Beispiel des im Lesachtal gelegenen Peintnerhofs, werden nun am 13. Juni (10:30 Uhr, Landwirtschaftskammer Kärnten, Klagenfurt) in einem Pressegespräch vorgestellt.

Weiterlesen

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften feiert 25 Jahre!

Am 14. Juni feiert die WiWi ihr 25-jähriges Bestehen. Partner, Wegbegleiter, Alumni und Studierende: alle sind herzlich eingeladen, mitzufeiern.

Weiterlesen

Verleihung des Qualitätslabels „RECC“ durch das BMBWF an das Institut für Informatik-Didaktik

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung verlieh Mitte Mai das Bundesministerium das Qualitätslabel „Regional Educational Competence Centre“ (RECC) an 14 österreichische Fachdidaktikzentren, darunter die Informatik-Didaktik der Universität Klagenfurt.

Weiterlesen

Zwei Karrieren, zwei Bundesländer, ein Netzwerk: Dual Career Netzwerk Steiermark – Kärnten

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt kooperiert nun mit den fünf steirischen Universitäten im Dual Career Netzwerk Steiermark – Kärnten

Weiterlesen