Tagung des Internationalen Versöhnungsbunds: Frieden ist möglich – aber sicher!

Wann? 12. – 14. November 2021
Wo? Hotel Kolping, Gesellenhausstr. 5, 4020 Linz

Impulse für eine gewaltfreie Gestaltung von Gesellschaft und Staat.

Die Tagung richtet sich an alle (Organisationen, Initiativen und Einzelpersonen), die an einer Transformation der aktuellen Krisen und ihrer Ursachen interessiert sind und daran mitarbeiten wollen!

Weiterlesen

Universität Graz: Ringvorlesung: Multidisziplinäre Perspektiven zu Frieden und Konflikt

Wir möchten auf die Ringvorlesung: Multidisziplinäre Perspektiven zu Frieden und Konflikt im kommenden Studienjahr in Graz hinweisen. Die Initiative wurde im Rahmen des Conflict – Peace – Democracy Cluster vom Fachbereich Global Governance (Institut für Rechtswissenschaftliche Grundlagen) an der Universität Graz organisiert.

Im Wintersemester 21/22 finden die Vorträge von 15.00-16.30 Uhr im HS 15.06 (RESOWI-Zentrum, EG, Trakt F) statt und werden auch online übertragen.

Mehr Infos zu Inhalt und Modalitäten der Ringvorlesung finden sich auf unserer Website unter https://frieden-konflikt.uni-graz.at/de/ringvorlesung/.

 

Gewalt, Wissen(schaft) & transformative Kulturarbeit

Wie lassen sich Traumata und Unterdrückung ausstellen und zugleich überwinden? Wie können die zum Verstummen Gebrachten zu Gehör kommen? Und wie lässt sich darüber schreiben? Daniela Döring (Universität Göttingen) berichtet von der ambitionierten Ausstellung „Unaussprechliches Ausstellen. Sprachlosigkeit. Das laute Verstummen“ in Dresden, die mit den Mitteln der Poesie nicht nur das Schweigen brechen, sondern auch Heilung bewirken will.

INFODAY Erweiterungsstudien am 18.8.2021

Wir stellen am Mittwoch, 18. August 2021 unsere Erweiterungsstudien vor und freuen uns über Ihre Fragen – live in der Instagram-Story der Universität Klagenfurt:

14:00 – 14:25 Uhr: Transdisziplinäre Friedensstudien (Ansprechpartnerin: claudia [dot] brunner [at] aau [dot] at)

14:30 – 14:55 Uhr: Inter-/transkulturelle Kompetenzen (Ansprechpartnerin: andrea [dot] becker [at] aau [dot] at)

HIER GEHT’S ZUR INSTAGRAM-SEITE DER UNIVERSITÄT KLAGENFURT

Erweiterungsstudium Transdisziplinäre Friedensstudien

 

 

Deutsche Stiftung Friedensforschung fördert Workshop zu Friedensforschung, Friedensbildung und (De)kolonialität an der Universität Klagenfurt

Gerade als Disziplin, die sich in hohem Maße mit Phänomenen, Prozessen und Begriffen von Gewalt beschäftigt, steht die Friedens- und Konfliktforschung in der Verantwortung, die von dekolonialen Theorien thematisierte anhaltende Wirksamkeit von kolonialen Macht- und Gewaltverhältnissen zu adressieren. Unter der Annahme, dass Wissenschaft nicht allein in akademischen Publikationen Wirkung entfaltet, sondern in einem beständigen Zusammenspiel mit ihrer bildungspolitischen Vermittlung, wird im Oktober der Workshop „Friedensforschung, Friedensbildung und (De)Kolonialität“ themenbezogene Beiträge miteinander ins Gespräch bringen.

Der Workshop wird gefördert durch die  Deutsche Stiftung Friedensforschung (DSF) und findet vom 27.10 bis zum 29.10.2021 am Zentrum für Friedensforschung und Friedensbildung, Institut für Erziehungswissenschaften und Bildungsforschung, statt. Er wurde von Claudia Brunner und Daniela Lehner in Zusammenarbeit mit Christina Pauls vom Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Friedens- und Konfliktforschung der Universität Augsburg, dem Kooperationspartner des Projekts, konzipiert. Ein Vorläufer des Workshops fand 2016 in Kooperation mit der Universität Frankfurt am ehemaligen Standort der AAU in Wien statt.

Info & Kontakt: decolonizepeace [at] aau [dot] at

 

Einblick in die Lehre… 3 Fragen an Jan Brousek, Daniel Rehsmann, Linda Schönbauer-Brousek & Daniel Wutti

Diese LV bietet Studierenden einen praxisorientierten und interdisziplinären Zugang zu den Methoden der Konfliktanalyse und -bearbeitung. Der Fokus liegt dabei auf dem sogenannten Kärntner „Volksgruppenkonflikt“. Durch den direkten Austausch mit Vertreter*innen aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Zivilgesellschaft bekommen die Studierendes die Möglichkeit zur kritischen Reflexion.

Weiterlesen

1./2. Juli 2021: Tagung YOUNG REBELS, Friedensbüro Salzburg

Die Tagung YOUNG REBELS des Friedensbüros Salzburg und St. Virgil Salzburg vom

1. bis 2. Juli 2021

richtet ihr Augenmerk auf aktuelle Jugendproteste und die Chancen für gesellschaftliche Veränderungen.

Widerstand ist die Kraft, die es für Veränderung braucht und ist Basis jeglichen Protestes. In den letzten Jahren sind Proteste wieder stärker öffentlich präsent. Vor allem jene, die Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an der Spitze leiten.

Anmeldung online: http://www.virgil.at/bildung/anmeldung/?id=2081
mail: anmeldung [at] virgil [dot] at
Web: www.virgil.at
Veranstaltungsnummer Tagung: 21-0910
Veranstaltungsnummer Fachgespräch Donnerstagabend: 21-0911

Weiterlesen

1.-4. September 2021: 37. ASPR Sommerakademie „Heimatland Erde – Friedenspolitik im Zeitalter des Anthropozäns“

Im Rahmen der Kampagne 2021 „Heimatland Erde“ lädt das ASPR (Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung) herzlich zu der 37. Sommerakademie ein.

1. – 4. September 2021 online

 

Sommerakademie 2021 – Ein Virtueller Ort der Begegnung

Im kommenden Jahr feiert das ASPR das 40-jährige Bestandsjubiläum. Die jahrzehntelangen Erfahrungswerte im Bildungs- und Trainingsbereich, sowie bei der Dialoggestaltung und Konflikttransformation, kommen auch bei den digitalen Konferenzen zur Geltung: Wir lassen erst gar keine Online-Müdigkeit aufkommen und schaffen auch im Cyberspace optimale Bedingungen, damit menschliche Verbindungen entstehen und wachsen können. Freuen Sie sich auf eine gewohnt lebendige Gestaltung der ASPR Sommerakademie!

Detaillierte Informationen, Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Website des ASPR.

 

19.06.2021: Global Peace Conference. Weaving a Shared Future Together

Die Friedenskonferenz findet online über 24 Stunden und 3 Zeitzonen statt und wird komplett von Freiwilligen organisiert.

Organisatoren sind Rotary Peace Fellows – Personen, die mit einem Stipendium der Rotarier an einer namhaften Institution (wie z.B. der Universität Uppsala) Peace and Conflict Studies studiert haben. Wie die Arbeit der Fellows umspannt die Konferenz eine breite Themenpalette. Der Eintritt ist frei.

Website und Programm finden Sie hier.

Gewalt(freiheit) weiter denken mit Judith Butler und Gayatri Spivak, Vortrag & Diskussion

21. Juni 2021
18:30 – 20:00 Uhr
Bildungszentrum Frauenhetz, Untere Weißgerberstraße 41, 1030 Wien

 

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Festivals ‚Nächte der Philosoph*innen‘ 2021 mit Claudia Brunner (Zentrum für Friedensforschung und Friedensbildung am Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung, Universität Klagenfurt) und Lucia Hämmerle (Internationaler Versöhnungsbund, österreichischer Zweig)

Anmeldung: pr [at] frauenhetz [dot] at

Ein Filmmitschnitt der Veranstaltung wird danach öffentlich zugänglich sein, die Veranstaltung selbst findet nur vor Ort statt (nicht online).