Mehr Unterstützung für Corona-Maßnahmen bei breitem politischem Konsens


Zu Jahresbeginn 2020 machten Menschen auf aller Welt die gleiche Erfahrung: Die Bewegungsfreiheit wurde eingeschränkt. Man konnte nicht mehr treffen, wen man wollte, Grenzen wurden geschlossen und ganze Branchen heruntergefahren. Die Politik, die diese Maßnahmen zu verkünden hatte, stand vor der Herausforderung, wie man möglichst viele Menschen zur Mitwirkung motivieren kann. Stephan Dickert (Institut für Psychologie) ist Teil einer internationalen Forschungsgruppe, die nun untersucht hat, unter welchen Bedingungen die Akzeptanz von Einschränkungen am größten war. Dabei wurde auch die Rolle von Expert*innen untersucht.

Weiterlesen

„Ich lebe wieder mein Leben.“: Angebot der Psychotherapeutischen Forschungs- und Lehrambulanz der Universität Klagenfurt wurde ausgebaut

Ungefähr 40 Prozent der Österreicher*innen waren schon einmal in ihrem Leben von einer psychischen Erkrankung betroffen. Aktuell verschärft sich die Situation durch die lang andauernde Pandemie. Hinzu kommt, dass durch den Jahreszeitwechsel und die kürzer werdenden Tage im Herbst und Winter psychische Erkrankungen spürbarer in Erscheinung treten. Die Psychotherapeutische Forschungs- und Lehrambulanz der Universität Klagenfurt (PUK) bietet Menschen ein einfach zugängliches Angebot, das für ÖGK-Klient*innen kostenlos ist.

Weiterlesen

Wie entscheiden wir?

„Alle Menschen entscheiden im Prinzip sehr ähnlich. Einzelne kognitive Prozesse sind aber unterschiedlich stark ausgeprägt“, erklärt uns Lars Reich, der als Psychologe im Doktoratskolleg DECIDE an seiner Dissertation arbeitet.

Weiterlesen

Wenn Patient*innen ihre Therapeut*innen testen

Jennifer Kadur arbeitet in der psychotherapeutischen Prozessforschung und untersucht im Rahmen dessen spezielle Sequenzen, in denen die Patient*innen ihre Therapeut*innen – bewusst oder unbewusst – auf die Probe stellen.

Weiterlesen

Vom Tun-Modus in den Sein-Modus wechseln – und dabei auch weiser werden?

Bernhard Wagner, Doktoratsstudent in der Psychologie, fragt sich: Gelangen Menschen, die Achtsamkeitsmeditation betreiben, auch zu mehr Weisheit? Wir haben mit ihm über seine bisherigen Erkenntnisse gesprochen.

Weiterlesen

Psychologie-Aufnahmeprüfung: Noch einmal tief durchatmen, bevor man den Stift in die Hand nimmt

Die Psychologie-Aufnahmeprüfung ist für viele Grund zur Nervosität. Was aber, wenn die größte Hürde nicht die zu lernenden Inhalte sind, sondern die Sprache? Liza Steiner kommt aus Ljubljana und hat für ihr Ziel, aus ihrer Komfortzone herauszukommen, Deutsch gelernt. Nun studiert die 20-jährige Slowenin Psychologie an der Uni Klagenfurt. Über die Aufnahmeprüfung sagt sie, „Ich hatte schon vor der Prüfung ein gutes Gefühl und ein noch besseres danach“ – wie man das hinbekommt erzählt sie uns im Interview.

Weiterlesen

Bachelorstudium Psychologie: Die Aufnahmeprüfung

Im Gespräch mit Studienprogrammleiterin Frau Jenull geht es um die wichtigsten Eckpunkte der Aufnahmeprüfung. An der Universität Klagenfurt werden jährlich 135 Plätze für das Bachelorstudium Psychologie vergeben. Bewerber*innen durchlaufen ein Aufnahmeverfahren bestehend aus mehreren Teilschritten. Alle Personen müssen sich dafür online anmelden und ihr Motivationsschreiben hochladen. Danach absolvieren sie die schriftliche Aufnahmeprüfung. Weiterlesen

Ein Jahr Lockdown: Von müden Pandemievernünftigen, denen die Bürgermeister den Impfstoff wegschnappen

Mitte März 2020, als SARS-CoV2 auch das Leben in Österreich stilllegte, hat die Universität Klagenfurt Interviews mit Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Fachbereichen zur aktuellen Situation veröffentlicht. Ein Jahr danach haben wir drei von ihnen dazu eingeladen, aus Sicht ihrer Disziplinen über Gelerntes und Erlebtes des vergangenen Jahres zu reflektieren. Lesen Sie hier das Gespräch mit Alexandra Schwell, Professorin für Empirische Kulturwissenschaft, Paolo Rondo-Brovetto, Professor für Öffentliche Betriebswirtschaftslehre und Stephan Dickert, Professor für Kognitionspsychologie.

Weiterlesen

Menschen im höheren Lebensalter: Digitale Medien gegen Einsamkeit und soziale Isolation

Einsamkeit und soziale Isolation können gesundheitliche Probleme hervorrufen. Janina Müller, Nachwuchswissenschaftlerin am Institut für Psychologie, hat für ihre Dissertation untersucht, inwiefern digitale Kommunikationsmittel einen Ausweg aus der sozialen Isolation bringen können.

Weiterlesen

Psychologische Unterstützung per (Video-)Telefonie bereitstellen

Die aktuellen Bedrohungen, die von der Verbreitung des Coronavirus ausgehen, sind nicht nur für unsere körperliche, sondern auch für unsere seelische Gesundheit belastend. Das Psychotherapeutische Forschungs- und Lehrzentrum (PFLZ) der Universität Klagenfurt kann in dieser Situation noch einige Behandlungsplätze anbieten. Interessierte können unter +43 463 2700 1619 bzw. pflz [at] aau [dot] at Kontakt aufnehmen. Wir haben mit der wissenschaftlichen Leiterin des Zentrums Sylke Andreas über die Herausforderungen der Krise für die Psyche gesprochen.

Weiterlesen