Workshop & Gastvortrag – „Literarisches Übersetzen & Theorie und Praxis“

Einladung zum Workshop & Gastvortrag
(in deutscher und serbischer Sprache)

zum Thema Literarisches Übersetzen & Theorie und Praxis

GASTVORTRAG: „Einführung in die Übersetzungstheorie“ & WORKSHOP
Mag. Sabina Folnović Jaitner

Sabina Folnović Jaitner studierte Philosophie und Soziologie an der Universität Zagreb. 2014 promoviert sie an der Universität Wien im Fachbereich Slawistik zum Thema „Translation in Philosophy: Heidegger´s Being and Time in Bosnian/Serbian/Croatian translations.“ Seit Oktober 2016 ist sie Junior Fellow am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften der Kunstuniversität Linz in Wien. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Philosophie und Übersetzung sowie Nationalismus im post-jugoslawischen Raum.

Gastvortrag („Einführung in die Übersetzungstheorie“)
Dienstag, 16. Jänner 2017 – 10:00 Uhr, I.0.18

InteraktiverWorkshop (Mala radionica prevođenja)
Mittwoch, 17. Jänner 2017 – 10:00 Uhr, Raum I.0.18
Im Rahmen der Lehrveranstaltung „B/K/S Literarisches Übersetzen“ und des Projekts „Literarisches Übersetzen im Tandem“, in Zusammenarbeit mit der Universität in Banja Luka.

Veranstalter: Institut für Slawistik, Kontakt: Sandra Husanović und Marija Tepavac
E-Mail: sandra [dot] husanovic [at] aau [dot] at; marija [dot] tepavac [at] aau [dot] at

Download EinladungWorkshop & Gastvortrag „Literarisches Übersetzen“

Filmabend – Zona Zamfirova

Einladung zu einem Filmabend

Zona Zamfirova
(mit deutschen Untertiteln)

Im Anschluss daran findet ein Gespräch mit Marija Tepavac statt, der Assistentin für B/K/S Literaturwissenschaft am Institut für Slawistik.

Für kleine Getränke ist gesorgt.

Eine Woche später gibt es einen Workshop über die südlichen Dialekte der Serbischen Sprache am Beispiel von „Zona Zamfirova“

Regie: Zdravko Šotra
Das Drehbuch folgt den Motiven des Romans „Zona Zamfirova“, geschrieben von Stevan Sremac.

Wann: Mittwoch, 17.1.18 um 18:00 Uhr
Wo: Institut für Slawistik, Raum I.0.18

E-Mail: marija [dot] tepavac [at] aau [dot] at

Download Plakat: Filmabend Zona Zamfirova

„Zwölf“. Russische Schriftsteller in 1917. /Russland 1917. Momentaufnahmen.

Wanderausstellung des Staatlichen Literaturmuseums Moskau mit Momentaufnahmen aus dem Staatlichen Archiv für Film- und Fotodokumente der Russischen Föderation.

Freitag, 12. Jänner 2018 – 17:00 Uhr
Europahaus Reitschulgasse 4, 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Gewidmet dem 100. Jahrestag der Russischen Revolution, beschäftigt sich die Ausstellung mit den Reaktionen der sogenannten „Intellektuellen“ Russlands – Schriftsteller und Dichter – auf die Ereignisse 1917. Es zeigt Bilder aus den Archiven der Russischen Föderation.

Programm:

  • Einleitung durch Frau Univ.-Prof. Dr. Petra HESSE
  • Darbietung der Studierenden der AAU Klagenfurt und der Schüler der russischen Sonntagsschule Rusinka

Ehrengäste:

  • Konsul des russischen Generalkonsulats Vsevolod VASILENKO
  • Frau Stadträtind Ruth FEISTRITZER
  • Univ. Prof. Dr. Petra HESSE
  • Univ. Prof. Mag. Dr. Ursula DOLESCHAL

Die Ausstellung kann von 15.1.-19.1.2018 jeweils von 10:00-18:00 Uhr besucht werden!

"Zwölf". Russische Schriftsteller in 1917. /Russland 1917. Momentaufnahmen.

„Zwölf“. Russische Schriftsteller in 1917. /Russland 1917. Momentaufnahmen.

Sprachwissenschaft in der digitalen Welt

Der technologische Wandel und die damit einhergehende Digitalisierung bringen zahlreiche neue Entwicklungen für die Sprachwissenschaft, ermöglichen die neuen Techniken doch innovative Formen der (Sprach-)Datenverarbeitung und verändern sie das Untersuchungsobjekt Sprache an sich. Die Alpen-Adria-Universität hat Mitte Dezember zur 43. Österreichischen Linguistiktagung geladen, die im Zeichen der aktuellen Schwerpunktsetzung der AAU auf die Verbindung zwischen Sprachwissenschaft und Digital Humanities fokussierte. Tagungsleiterin Ursula Doleschal (Institut für Slawistik) berichtet im Interview über diesbezügliche neue Möglichkeiten und Erkenntnisse.

Weiterlesen

43. Österreichische Linguistiktagung

Mit über 200 aktiven Teilnehmer_innen und 189 Vorträgen und Posters ist die 43. Österreichische Linguistiktagung von 8.-10.12. 2017 an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt über die Bühne gegangen.

Es gab 12 Workshops sowie über 90 Sektionsvorträge, eine Postersektion und zwei Plenarvorträge, die das Schwerpunktthema „Digital Humanities“ beleuchteten. Die Teilnehmer_innen kamen mehrheitlich aus Österreich, aber auch aus China, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Irland, Japan, Kanada, Kosovo, Kroatien, Libanon, Marokko, Norwegen, Pakistan, Tschechien, Rumänien, Russland, Schweiz, Türkei, Ukraine, Ungarn, USA. Ein Empfang mit Begrüßungsansprache  des Landeshauptmanns von Kärnten, Dr. Peter Kaiser, und einem Abendbuffet rundete das Programm ab.

Link zur Tagungswebsite: http://conference.aau.at/e/oelt2017

NEUERSCHEINUNG – Uho Sveta

Včasih sneži sladoled, pravljice pobegnejo, ušesa sveta pa izginejo in ljudje ostanemo sami z besedami. Te besede se občasno zmedijo in pridejo nazaj kot prijetne pesmi, zgledne zgodbe, medene melodije. V primeru zbirke Uho sveta pa kot prasketajoče pravljice, ki v nas krešejo iskre domišljije.Včasih sneži sladoled, pravljice pobegnejo, ušesa sveta pa izginejo in ljudje ostanemo sami z besedami. Te besede se občasno zmedijo in pridejo nazaj kot prijetne pesmi, zgledne zgodbe, medene melodije. V primeru zbirke Uho sveta pa kot prasketajoče pravljice, ki v nas krešejo iskre domišljije.

O delu

Uho sveta je zbirka petih pravljic, v katerih zlahka prepoznamo pravljičarsko/zgodbarsko poetiko Petra Svetine. So izjemno simpatično in spretno (ničesar preveč, ničesar odveč) zapisane oziroma ubesedene, polne humorja in čarobne nenavadnosti – prava kratkoprozna poslastica. Za likovno spremljavo in vizualno nadgradnjo peterice, vsake s samosvojim značajem, je poskrbel Damijan Stepančič, ki je ponovno navdušil z izbrušenostjo svojega sloga.

Knjižno delo je izšlo v okviru knjižnega programa, ki ga sofinancira Javna agencija za knjigo Republike Slovenije.

Avtor: Peter Svetina
Ilustrator: Damijan Stepančič
ISBN: 978-961-272-266-1
Vezava: TrdaPriporočena starost: 7+

Link zu Miš

Uho Sveta (Quelle: Miš)

Uho Sveta (Quelle: Miš) – http://www.miszalozba.com/knjige/uho-sveta/

Wir gratulieren recht herzlich…

…unseren neuen Absolventinnen:

  • Herrn Colin HELLER M.A., Doktorats-Studium der Philosophie Russisch(Titel der wissenschaftlichen Arbeit: Заказ. Погрузка. Перевозка. // Bestellung. Beladung. Transport. // Das Elektronische Wörterbuch der Fachsprache des Eisenbahnwesens. )

Das Institut für Slawistik wünscht Ihnen alles Gute auf Ihrem weiteren beruflichen und privaten Lebensweg! Viel Erfolg und alles Liebe für die Zukunft!

43. Österreichische Linguistiktagung 2017

Die Österreichische Linguistiktagung hat eine langjährige Tradition des offenen Austausches über die Fachdisziplinen der Sprachwissenschaft hinweg. Auch die 43. Tagung in Klagenfurt wird unter diesem Zeichen stehen und versteht sich als Forum für die Vorstellung und Diskussion der verschiedenen Interessen und Forschungsgebiete in der historischen, allgemeinen, deskriptiven und angewandten Sprachwissenschaft in Form von Vorträgen, Posterpräsentationen und Workshops.

In diesem Jahr wird ein zusätzlicher thematischer Schwerpunkt auf die Schnittstelle von Sprachwissenschaft und Digital Humanities gelegt.

Auf unserer Tagungshomepage, die laufend erweitert wird, finden Sie alle notwendigen Informationen.

Für Anfragen stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 0043/463/2700-2602 oder via Email (oelt2017 [at] aau [dot] at) zu Verfügung.

Weiterlesen

Wir gratulieren recht herzlich…

…unseren neuen Absolventinnen:

  • Frau Mag. Mara DEL BIANCO ČOLIĆ, Doktorats-Studium der Philosophie Bosnisch/Kroatisch/Serbisch (Titel der wissenschaftlichen Arbeit: Mentalitet – srž tragikomedije u dramama i filmu Dušana Kovačevića)
  • Frau Mag. Eva-Maria VERHNJAK-PIKALO, Doktorats-Studium der Philosophie Slowenisch (Titel der wissenschaftlichen Arbeit: Ein Leben für die Muttersprache)

Das Institut für Slawistik wünscht Ihnen alles Gute auf Ihrem weiteren beruflichen und privaten Lebensweg! Viel Erfolg und alles Liebe für die Zukunft!

Weltweit unterrichten

SprachassistentInnen unterrichten Deutsch als Fremdsprache in einer Schule (meistens im Sekundarbereich) in  verschiedenen europäischen Ländern, sie sammeln dabei erste Unterrichtserfahrungen im Bereich der Fremdsprachendidaktik, lernen die Fremdsprache und die Kultur des Landes kennen.

Genauere Informationen finden Sie unter: https://www.weltweitunterrichten.at/site/sprachassistenz