Abgeschlossenes Doktoratsstudium

Herr Mag. Dr. Ernst Komarek, MSc., hat sein Doktoratsstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften im Sommersemester 2016 erfolgreich abgeschlossen. Seine Dissertation trägt den Titel „Die Liquidations- und Sanierungsgewinnbesteuerung im Rahmen der österreichischen Gruppenbesteuerung“. Herzliche Gratulation!

Öffentliche Finanzen optimal konsolidieren

Das wirtschaftlich krisengebeutelte Slowenien steht im Zentrum eines neuen vom FWF geförderten Forschungsprojekts, in dem Forscherinnen und Forscher berechnen möchten, mit welchen Strategien öffentliche Finanzen optimal konsolidiert werden können.

Weiterlesen

Wenn negative Facebook-Postings Positives bewirken

Für viele Unternehmen sind die Sozialen Medien ein Wagnis, weil jeder und jede dort negative Kommentare hinterlassen kann. Eine aktuelle Studie zeigt nun, dass diese Sorge nicht immer berechtigt sein muss: Unter bestimmten Umständen können negative Botschaften sogar positive Konsequenzen für die Unternehmen haben.

Weiterlesen

30 Jahre Rechtswissenschaften an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt

Das Institut für Rechtswissenschaften an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt feierte am Freitag, den 1. April 2016 das 30jährige Bestehen. Aus diesem Anlass luden die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und das Institut für Rechtswissenschaften zum Festsymposium „Die GmbH im Fokus“ mit anschließendem Empfang. Im Mittelpunkt der abendlichen Festlichkeit stand die Ehrung von Univ.-Prof. Dr. Robert Rebhahn mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen des Landes Kärnten.

 

 

Der rationale Mensch?


Entscheidungsverhalten von Führungskräften bei Investitionsprojekten ist keineswegs ausschließlich auf den finanziellen Erfolg gerichtet, sondern auch von der Sorge vor Gesichtsverlust und Budgetstreichungen im eigenen Verantwortungsbereich geprägt. Das Controlling versucht, irrationalem Entscheidungsverhalten vorzubeugen.

Weiterlesen

„Wir haben viel Gründungspotenzial in Kärnten“


Innovationsexperte Erich Schwarz im Gespräch über die Erfolgsfaktoren der Kärntner Gründungslandschaft und warum ein Unternehmens-Exit auch positiv sein kann.
Weiterlesen

Zu viel Stress durch Smartphone und Co?


ad astra hat mit einem interdisziplinären AAU-Forschungsteam, bestehend aus Sandra Diehl, Katharina Ninaus und Ralf Terlutter, gesprochen, das gemeinsam Studien in Hongkong und Österreich zum Thema Burnout durchgeführt hat. Neben Gemeinsamkeiten in beiden Ländern gibt es auch viele Unterschiede. Abhilfe ist oft einfacher als gedacht.

Weiterlesen

dort.

Drei Monate verbrachte Nina Hampl, Professorin für Nachhaltiges Energiemanagement, an der Stanford University in Kalifornien. ad astra erzählte sie vom Alltag an einer Universität, die Zentrum für NobelpreisträgerInnen und Forschende aus aller Welt ist.

Weiterlesen

Werbung: Eine zuckersüße Versuchung


Körpergewicht und Selbstwert spielen eine Rolle dabei, wie Frauen und Männer auf Werbung reagieren. Eine Studie belegt, dass übergewichtige Frauen tendenziell einen geringen Selbstwert haben und weniger skeptisch gegenüber Werbung sind.
Weiterlesen

Wer prägte die Volkswirtschaftslehre während des NS-Regimes? Und wer wurde geschädigt?

Ein neues Projekt, gefördert vom Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank, geht den Protagonistinnen und Protagonisten der Nationalökonomie von 1930 bis 1950 auf die Spur. Damit soll eine Lücke in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus geschlossen werden.

Weiterlesen