Stellenausschreibung Projektmitarbeiter*in (prae-doc) am Institut für Öffentliche Betriebswirtschaftslehre

Zur Durchführung des vom Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank geförderten Projekts „Ausgestaltung, Umsetzung und Effekte des Gender Budgeting im österreichischen Haushaltswesen“ ist eine Stelle als

Projektmitarbeiter*in (prae-doc)

am Institut für Öffentliche Betriebswirtschaftslehre an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt zu besetzen. Das Beschäftigungsausmaß beträgt 75 % (Uni-KV: B 1 www.aau.at/uni-kv) und ist befristet auf 2 Jahre, ein geringeres Beschäftigungsausmaß mit entsprechend längerer Beschäftigungsdauer ist möglich. Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt auf Vollzeitbasis (100 %) € 2.971,50 brutto (14 x jährlich) und reduziert sich entsprechend bei geringerer Beschäftigung. Frühester Beginn des befristeten Angestelltenverhältnisses ist November 2021.

Ihr Aufgabenbereich umfasst die Mitarbeit am Forschungsprojekt, welches auf die Erforschung der Verbreitung, Ausprägung und Effekte von Budgetierungsinstrumenten insbesondere Gender Budgeting auf Landes- und Gemeindeebene in Österreich abzielt. Das Forschungsdesign umfasst eine Verknüpfung quantitativer und qualitativer Methoden.

Im Sinne der Nachwuchsförderung besteht die Möglichkeit der Abfassung einer Dissertation oder zumindest einen wichtigen Schritt in diese Richtung zu setzen.

Wir bieten Ihnen ein interessantes Aufgabenspektrum und freuen uns, wenn Sie sich bewerben und folgende Anforderungen erfüllen:

  • Voraussetzung für die Anstellung ist ein abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium bevorzugt in einem einschlägigen Fach der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (z.B. Betriebswirtschaft, Wirtschaft und Recht, Wirtschaftspädagogik), der Psychologie, der Verhaltenswissenschaften, der Angewandten Mathematik oder der Politikforschung an einer in- oder ausländischen Hochschule.
  • Vertiefte Kenntnisse empirischer Forschungsmethoden (qualitativ und/oder quantitativ)
  • Vertiefte Kenntnisse im Bereich der Öffentlichen Betriebswirtschaftslehre und/oder Interesse am öffentlichen Haushalts- und Rechnungswesen
  • Gute EDV-Kenntnisse (insbesondere Microsoft Office, Statistikpakete)
  • Sichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Engagement
  • Erfahrung in der Umsetzung oder Koordinierung von Projekten

Die Universität Klagenfurt legt im Rahmen ihrer Personalpolitik Wert auf Antidiskriminierung, Chancengleichheit und Diversität.

Nähere Auskünfte erteilt die Projektleiterin Frau Dr. Birgit Moser-Plautz, Institut für Öffentliche Betriebswirtschaftslehre an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. (birgit [dot] moser [at] aau [dot] at).

Bei Interesse bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben mit Angaben zu den Studienschwerpunkten, CV, Zeugniskopien, Darstellung der bisherigen Forschungstätigkeiten) bis 17.10.2021. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an Birgit [dot] moser [at] aau [dot] at

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstehen.

Birgit Moser-Plautz erhält Josef Krainer-Förderungspreis

Frau Moser-Plautz erhielt für ihre Dissertation zum Thema „Public Budgeting Reform – Increasing flexibility & strengthening control at central government level” bereits den Europa-Preis des Landes Kärnten und überzeugte 2020 auch den wissenschaftlichen Beirat des Josef Krainer-Förderungspreises für NachwuchswissenschafterInnen in der Kategorie Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Nachdem die feierliche Verleihung bisher coronabedingt nicht stattfinden konnte, wird diese am 12. Mai nachgeholt. Erstmals können alle Interessierten via Live-Stream auf der Homepage der Kleinen Zeitung die Überreichung der Josef Krainer Preise in der Aula der Alten Universität in Graz verfolgen.

Das Institut gratuliert Frau Moser-Plautz zu diesem Erfolg!

 

© Foto: Land Steiermark/Fischer

Ein Jahr Lockdown: Von müden Pandemievernünftigen, denen die Bürgermeister den Impfstoff wegschnappen

Mitte März 2020, als SARS-CoV2 auch das Leben in Österreich stilllegte, hat die Universität Klagenfurt Interviews mit Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Fachbereichen zur aktuellen Situation veröffentlicht. Ein Jahr danach haben wir drei von ihnen dazu eingeladen, aus Sicht ihrer Disziplinen über Gelerntes und Erlebtes des vergangenen Jahres zu reflektieren. Lesen Sie hier das Gespräch mit Alexandra Schwell, Professorin für Empirische Kulturwissenschaft, Paolo Rondo-Brovetto, Professor für Öffentliche Betriebswirtschaftslehre und Stephan Dickert, Professor für Kognitionspsychologie.

Weiterlesen

Europa-Preis des Landes Kärnten geht an Birgit Moser-Plautz

Mit ihrer Dissertation absolvierte Frau Moser-Plautz im Jahr 2019 bereits ihr Doktoratsstudium an der AAU mit Auszeichnung. Jetzt überzeugte sie mit ihrer damaligen Arbeit zum Thema „Public Budgeting Reform – Increasing flexibility & strengthening control at central government level” auch die 4-köpfige Fachjury des Europa-Preises des Landes Kärnten und erhielt am 20. November 2020 diese mit 1.500 Euro dotierte Auszeichnung für ihre wissenschaftliche Arbeit. Die feierliche Würdigung wird im Jahr 2021 stattfinden.

Das Institut gratuliert zu diesem Erfolg!

Neue Universitätsassistentin an unserem Institut

Cornelia Klein ist seit dem 3. August 2020 unser neues Teammitglied. Sie absolvierte ihr Bachelor- und Masterstudium der „Angewandten Betriebswirtschaftslehre – General Management“ mit dem Schwerpunkt „Public Management“ an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Wirkungsmessung. Dabei befasst sie sich insbesondere mit der Methode des Social Return on Investment. Unser Institut begrüßt sie als unsere neue Universitätsassistentin.

Stellenausschreibung Qualitätsmanagement

Das a. ö. Elisabethinen-Krankenhaus in Klagenfurt sucht ab sofort eine/n Mitarbeiter/in im Qualitätsmanagement, Vollzeit (40 WoStd.)

Das a. ö. Elisabethinen-Krankenhaus in Klagenfurt kooperiert eng mit dem weltweit tätigen Orden der Barmherzigen Brüder, der in Österreich Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens in sieben Bundesländern betreibt.
Unser Haus verfügt neben einer Radiologie über bettenführende Bereiche in den Schwerpunkten Orthopädie, Allgemeinchirurgie und Innere Medizin, über ein Department für Akutgeriatrie sowie über eine interdisziplinäre Intensivstation.
In dieser Position sind Sie als Mitarbeiter/in der Stabsstelle Qualitätsmanagement der Kollegialen Führung der A.ö. Krankenhaus der Elisabethinen Klagenfurt GmbH unterstellt.

 

Ihre Aufgaben

      • Ausbau und Weiterentwicklung des strategischen Qualitätskonzeptes (insbesondere die Vorbereitung zur pCC inkl. KTQ RE-Zertifizierung Ende Oktober 2021)
      • Mitarbeit in Projekten und Übernahme der Dokumentation (z.B. Protokollführung, Dokumentation im Projektmanagementtool)
      • Durchführung von Qualitätssicherungsmaßnahmen (Audits, Zertifizierungen, etc.)
      • Übernahme von Projektleitungen für beauftragte Qualitätsprojekte
      • Weiterentwicklung der QM-Tools, Standards und Prozesse sowie des Dokumentenlenkungssystems entsprechend der Unternehmensstrategie und -ziele
      • Betreuung des klinischen Risiko-Management-Systems
      • Übernahme von administrativen und organisatorischen Aufgaben (Front Office Tätigkeiten)
      • Erstellung von Präsentationen, fachspezifischen Dokumentationen/Unterlagen, Berichten, Statistiken und Abweichungsanalysen
      • Organisation und Durchführung von regelmäßigen Messungen und Überwachungen (z.B. Wartezeitmessungen in den Ambulanzen

Ihre Kompetenzen

      • abgeschlossenes Universitäts- bzw. Fachhochschulstudium (Qualitätsmanagement, Public/Business Management, Gesundheitsmanagement, ABWL etc.)
      • Fundierte Kenntnisse in Qualitätsmanagementsystemen
      • mehrjährige Berufserfahrung von Vorteil
      • Erfahrung im Gesundheitswesen von Vorteil
      • ausgezeichnete EDV Kenntnisse, vor allem MS-Office (Word, PowerPoint, Excel)
      • ausgeprägte Teamfähigkeit und soziale Kompetenz
      • selbständige, genaue, strukturierte und vorausdenkende Arbeitsweise
      • starke Organisationsfähigkeit
      • Belastbarkeit und Flexibilität
      • freundliches, kommunikatives und sicheres Auftreten

Wir bieten

      • ein werteorientiertes Arbeitsumfeld und kollegiales Miteinander
      • einen sicheren Arbeitsplatz und eine langfristige Perspektive
      • die Möglichkeit, selbständig Prozesse zu gestalten und zu verantworten
      • Hohe Qualitätsstandards
      • interessante Entwicklungsmöglichkeiten in einem zukunftsorientierten Krankenhaus
      • gute Verkehrsanbindung und zentrumsnahe Lage
      • Großes Angebot an internen und externen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
      • freiwillige Sozialleistungen (z.B. Betriebskantine, Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung u.v.m.)
      • Das kollektivvertragliche Mindestentgelt für dies Position beträgt bei Vollzeitbeschäftigung (FH-Studium, ohne Vordienstzeiten) €2.407,34 brutto monatlich. Überzahlung auf Grund der Qualifikation und Berufserfahrung ist möglich

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung

Bewerbungen bis 04.10.2020 online unter https://bewerbung-klagenfurt.barmherzige-brueder.at/Job/864

Kontakt: Andrea Wolfinger, BA (Personalabteilung)

Links:

Webseite des Elisabethinen Krankenhauses Klagenfurt
Informationen zum Datenschutz – Elisabethinen Krankenhaus Klagenfurt

Praktikumsplatz Magistratsdirektion Graz

Studierende aufgepasst!

Die Magistratsdirektion Graz bietet im Bereich strategische Organisationsentwicklung einen Praktikumsplatz für Studierende mit dem Schwerpunkt Öffentliche Betriebswirtschaftslehre an.

Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Ausschreibung Praktikum

„Corona-Maßnahmen sind Signale, damit alle den Ernst der Lage erkennen“

Tag für Tag werden nun neue Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus verkündet. Paolo Rondo-Brovetto wertet diese als wichtige Kommunikationsinstrumente, damit alle Mitglieder einer Gesellschaft verstehen, wie ernst die Lage ist. Wir haben mit dem Professor für Öffentliche Verwaltung darüber gesprochen, welche Verwaltungssysteme in Krisensituationen vorteilhaft sind, und warum er denkt, dass schnelleres Handeln nötig wäre.

Weiterlesen

Prof. Rondo-Brovetto at the Babes-Bolyai University, Romania

On 3.3.2020 Prof. Rondo-Brovetto held a lecture on “The impact of the EU reform of public procurement on the relation between government and technology companies” at the Faculty of Political, Administrative and Communication Sciences of Babes-Bolyai University in Cluj-Napoca.

University of Babes-Bolyai, Photo: Rondo-Brovetto, P.

University of Babes-Bolyai, Photo: Rondo-Brovetto, P.

Praktikumsplatz in der Landwirtschaftskammer Kärnten

Studierende aufgepasst!

Die Landwirtschaftskammer Kärnten hat einen Praktikumsplatz im Qualitätsmanagement für den Sommer 2020 zu vergeben.

Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Ausschreibung Praktikum