Dr. Jan Breitsohl besucht die Abteilung Dienstleistungsmanagement

Jan Breitsohl besucht derzeit die Abteilung Dienstleistungsmanagement. Er ist Assoc. Prof. an der Kent Business School (Kent Universität, UK) und ein herausragender Wissenschaftler im Bereich digitales Marketing. Sein Forschungsaufenthalt zielt darauf ab, eine neue Zusammenarbeit in Lehre und Forschung zu entwickeln. Mehr Info über Prof. Breitsohl.

Studierende aufgepasst_Praxissemester Kelag

Liebe Studierende… Die Kelag bietet ein Studienpraktikum – DIGITAL HR – an.

Bewerbt euch bitte ausschließlich über das Online-Bewerbertool auf www.kelag.at/studienpraktikum. Der Onlinebewerbung ist ein Anschreiben, ein Lebenslauf sowie der aktuelle Studienerfolgsnachweis beizufügen!

allgemeines Übersichtsplakat_Kelag

Wenig Wissen über die Qualität von Beschwerden an Schulen

Für Unternehmen sind Beschwerden eine wichtige Informationsquelle, die Auskunft über das Empfinden und die Zufriedenheit von Kundinnen und Kunden geben. Auch an Bildungseinrichtungen wie Schulen werden häufig Beschwerden herangetragen. Die Bildungsforscher Stefan Brauckmann und Gert Geißler sowie der Forscher zu Dienstleistungsmanagement Holger Roschk haben in einem kürzlich veröffentlichten Artikel festgestellt, dass kaum valides Wissen zu Beschwerden besteht.

Weiterlesen

Wenn eine millimetergroße Schnecke Großprojekte zum Scheitern bringt

Die Bauchige Windelschnecke ist nur wenige Millimeter groß, könnte aber potenziell Großprojekte wie Flughäfen zum Scheitern bringen. Dies verdankt sie ihrem Status als „stark gefährdet“ in Österreich und in der Schweiz, sowie als „vom Aussterben bedroht“ in Bayern. An ihrem Beispiel untersuchten Forscherinnen und Forscher – gefördert vom Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank -, durch welche gesellschaftlichen und institutionellen Prozesse solche Qualifizierungen erfolgen und welche Schlussfolgerungen sich daraus für die Naturschutzarbeit ergeben.

Weiterlesen

17. International Conference on Research in Advertising (ICORIA)

Frau Mag. Sarah Desirée Schäfer referierte zusammen mit Frau Prof. Dr. Sandra Diehl und Herr Prof. Dr. Ralf Terlutter auf der 17. International Conference on Research in Advertising (ICORIA) über die Rolle sowie Effekte von CSR Kommunikation auf MitarbeiterInnen. MitarbeiterInnen sind das Gesicht sowie das Sprachrohr eines Unternehmens. In Zeiten dichter Informationsflut und zunehmender Skepsis gegenüber CSR Maßnahmen nimmt die Kommunikation von CSR Aktivitäten, auch den MitarbeiterInnen gegenüber, eine wichtige Funktion ein. Denn MitarbeiterInnen kennen das Unternehmen und können die Authenzität von CSR Kommunikation sehr gut beurteilen. Es zeigte sich in einer umfangreichen empirischen Studie, dass die Wirkung der Beurteilung des CSR Engagements auf die Belegschaft nicht zu unterschätzen ist. Unter anderem trägt ein positiv wahrgenommenes CSR Engagement zu einem positiven WOM bei, also dazu, dass MitarbeiterInnen positiv mit anderen Personen über das Nachhaltigkeitsengagement sprechen, z. B. mit KundInnen, Investoren etc.

Der Konferenzbeitrag wurde von den Gutachtern als methodisch sowie theoretisch sehr gut bewertet und erhielt eine Nominierung für den Best Paper Award.

Die ICORIA fand vom 21. bis 23. Juni 2018 fand in Valencia, Spanien, statt. Entscheidungsträger und WissenschaftlerInnen aus der ganzen Welt diskutierten gemeinsam über Best Practice Beispiele, technische Entwicklungen und neue Lösungsansätze für Unternehmenskommunikation in einer omni-verbundenen Welt.

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie unter http://www.europeanadvertisingacademy.org/conference2018/

Antrittsvorlesung Univ.-Prof. Dr. Heiko Breitsohl

Am 02.02.2018 fand die Antrittsvorlesung von  Univ.-Prof. Dr. Heiko Breitsohl mit dem Thema: „Was ist ein guter Job? Ausgewählte Ursachen, Merkmale und Konsequenzen“ statt.

Einen interessanten Artikel zu diesem Thema finden sie hier: http://www.kleinezeitung.at/karriere/campus/5361096/AlpenAdriaUniversitaet_Antrittsvorlesung-von-Heiko-Breitsohl

 

Antrittsvorlesung von Heiko Breitsohl

Seit Februar 2017 ist Heiko Breitsohl Universitätsprofessor für Organisation und Personalmanagement am Institut für Organisation, Personal- und Dienstleistungsmanagement. Seine Antrittsvorlesung hält er am 2. Februar zum Thema „Was ist ein guter Job? Ausgewählte Ursachen, Merkmale und Konsequenzen“

Weiterlesen

Defensio von Herrn Mag. Šehad Draganović

Am 19. Oktober 2017 absolvierte Herr Mag. Šehad Draganović an der Alpen-Adria-Universität seine Defensio. Er verfasste eine Dissertation zum Thema „Messung und Entwicklung der Patientensicherheitskultur im Managementkontext – Qualitative und quantitative Studien aus Österreich und Bosnien und Herzegowina“.

Weiterlesen

Wer mit Karte zahlt, erinnert sich schlechter an den Betrag

Wie transparent das Geldausgeben ist, unterscheidet sich danach, mit welchem Mittel man bezahlt: bar, mit EC- oder Kreditkarte oder mit multifunktionellen Karten, die mitunter auch Bonusprogramme, Identifizierung des Nutzers oder andere Informationsfunktionen anbieten. Eine Studie hat nun gezeigt, dass die Erinnerungsgenauigkeit an den Akt des Bezahlens sowohl bei EC-/Kreditkarten als auch bei Multifunktionskarten niedriger ist als bei Barzahlungen.

Weiterlesen

Monetik statt Ethik im Gesundheitssystem?

Arleta Franczukowska hat sich in ihrer Dissertation mit Korruption im österreichischen Gesundheitssystem beschäftigt. Das Ergebnis in Form einer Analyse der Erscheinungsformen, Ursachen und Auswirkungen von Korruption und dem daraus abgeleiteten zukünftigen Handlungs- und Forschungsbedarf liegt nun vor. Für das Doktorandenportrait hat Arleta Franczukowska ausgeführt, was getan werden kann, um der Korruption im Gesundheitssystem zukünftig entgegen zu wirken.

Weiterlesen